Investoren

Thomas Filor: Die Immobilien der DDR

In der ehemaligen DDR stehen sehr wertvolle Immobilien, von denen die neuen Bundesländer heute profitieren. Diese sind weitaus vielfältiger, als die Plattenbauten, die manch einer im Kopf haben könnte. Magdeburg, 26.08.2021. „Viele Menschen vermuten in der ehemaligen DDR, also den neuen Bundesländern, eher Plattenbauten. Doch tatsächlich gab es damals viele Altbausanierungen und aufwendige Rekonstruktionen, welche heute Ostdeutschland mit schönen Immobilien schmücken. Tatsächlich war das Thema Bauen und Sanierungen schon bei den Montagsdemos im Jahr 1989 in Leipzig ein Thema. Hier wurden Reformen gefordert“, erklärt Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg. Leipzig erlebte ab dem Jahr 1918 einen regelrechten Bauboom, im Zuge dessen über 100.000 Gründerzeitbauten entstanden. Bis in den Zweiten Weltkrieg hinein war Leipzig eine Kulturstadt, die durch Goethe, Schiller und Nietzsche dafür gelobt wurde. Obwohl Leipzig nicht so stark...

10 Millionen Bewertung für StartUp SalsUp

SalsUp realisiert 15 Monate nach Gründung in einem erfolgreicheren Investorenprozess 10 Millionen Bewertung SalsUp hat seinen Gesellschafterkreis um Stephan Assmann erweitert. Mit dessen Einstieg gewinnt das Unternehmen neben Bernhard Schindler (Gründer und CEO) und Gesellschafter Gerold Wolfarth Founder und CEO der bk-group AG einen weiteren erfahrenen und erfolgreichen Unternehmer als Gesellschafter. Ferner stehen dem Unternehmen mit der damit verbundenen Kapital- bzw. Liquiditätsstärkung Finanzmittel zur Verfügung, die dazu genutzt werden sollen, die weitere erfolgreiche Entwicklung bzw. Skalierung von SalsUp beschleunigt voranzutreiben. Der Beteiligung vorausgegangen war ein intensiver Investorenprozess, der von der M&A-Beratung benten capital GmbH & Co. KG unter der Federführung von Dr. Florian Eisele und Frank Galgenmüller begleitet wurde. SalsUp ist das das weltweit erste Ökovation-System und bietet Start-ups und Unternehmen die...

SalsUp: 10-Millionen-Bewertung und CashFlow positiv nach nur 15 Monaten

15 Monate nach der GmbH Gründung holt sich das mittlerweile europaweit tätige Start-up SalsUp mit seinem digitalen "Marktplatz für Innovation" ein siebenstelliges Investment. Corona zum Trotz und gegen all die vielen Stimmen aus dem Umfeld: "Nichts ist unmöglich" lautet die Devise von Bernhard Schindler, Founder & CEO der SALSUP GmbH. 15 Monate nach der GmbH Gründung holt sich das mittlerweile europaweit tätige Start-up SalsUp mit seinem digitalen "Marktplatz für Innovation" ein siebenstelliges Investment. Mit dem aktuellen Startup-Hype einhergehend kam zuletzt auch das Thema Corporate-Startup-Collaboration aufs Tablet. Inzwischen beginnt sich mehr und mehr herumzusprechen, dass es nicht nur für Konzerne, sondern auch und gerade für mittelständische Unternehmen und KMU sehr wichtig ist, mit Start-ups eng zusammenzuarbeiten und Innovationen gemeinsam zu entwickeln. Bisher jedoch leisteten sich meist nur große Konzerne eigene Start-up-Programme...

Grundstücksverkauf: Welche Zielgruppe kommt infrage?

Eigentümer können ihr Grundstück an Privatpersonen, Bauträger oder Investoren veräußern. Doch welche Zielgruppe sich für das Grundstück interessiert, beeinflussen verschiedene Faktoren. Zu diesen zählen unter anderem die Bebaubarkeit, die Grundstücksgröße sowie die Lage. Farid Sabori, Leiter des Bereichs Verkauf und Vermietung bei Sabori Immobilien aus Hamburg, liefert erste Anhaltspunkte zu Thema und berät interessierte Eigentümer. Privatleute, Bauträger und Investoren verfolgen beim Grundstückskauf unterschiedliche Interessen. "Während für Privatleute unter Umständen entscheiden ist, dass ihnen die Sicht künftig...

Dr. Irène Kilubi holt den größten Startup Online Pitch in die DACH-Region

Das Startup Network ist in der internationalen Startup Szene eine der wichtigsten Plattformen für InvestorenInnen und Startups und veranstaltet regelmäßig Online Pitches für Gründer. München, 10.05.2021 - The Female Founder Pitch am 30.06.2021 Bei einem Startup Pitch geht es für GründerInnen darum, die InvestorInnen von sich und seiner Geschäftsidee zu überzeugen. Dafür werden Veranstaltungen organisiert, bei denen im Rahmen eines Wettbewerbs Startups und GründerInnen ihre Ideen präsentieren und eine Jury die besten davon prämiert. Solche Veranstaltungen finden weltweit statt und finden großes Interesse auch bei...

Dritte Veranstaltung von THE GROW mit hochkarätigem Panel

Wolfgang Grupp sen. und Wolfgang Grupp jun., FDP-Vorsitzender Christian Lindner, Ratepay und Banxware CEO Miriam Wohlfarth, TRIVAGO-Gründer Rolf Schrömgens u.a. THE GROW möchte Startups und Mittelstand zusammenbringen und den DACH-Raum als Wirtschaftsstandort stärken. Der zentrale Programm-Punkt für die dritte Veranstaltung von THE GROW ist eine hochkarätig besetzte Diskussion. Mit dabei sind Wolfgang Grupp Senior und Wolfgang Grupp Junior von TRIGEMA, TRIVAGO-Gründer Rolf Schrömgens, Ratepay und Banxware CEO Miriam Wohlfarth, Fabian Tausch, Inhaber des Jungunternehmer-Podcasts, sowie der FDP-Vorsitzende Christian Lindner. Thematisch...

Pitch Club #23 Online Edition am 24. März 2021 ab 14 Uhr

Vorselektierte, innovative "early-stage" Startups mit "proof of concept" präsentieren ihre Geschäftsmodelle vor erfahrenen Investoren. Seit 2014: 22 Editionen, 219 Startups, Fundings +30 Mio. EUR (Frankfurt am Main, 17. März 2021) Der Pitch Club veranstaltet am Mittwoch, den 24. März 2021 ab 14 Uhr, seine inzwischen 23. Edition mit Fokus auf "early-stage" Startups mit "proof of concept" als Online Format. Die Veranstaltung gibt jungen, kreativen Startups die Möglichkeit, ihre Idee vor erfahrenen Investoren zu präsentieren. Dabei wird den "pitchenden" Startups alles abverlangt: Die Bühne wird zum "Ring", in dem sich Gründerinnen...

WFBB verstärkt Investorenwerbung für Brandenburg. Heute startet die neue Website brandenburg-invest

Die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) verstärkt die Investorenwerbung für Brandenburg. Dazu schalten die Wirtschaftsförderer heute den neuen Internetauftritt www.brandenburg-invest.com frei. Die Website ist die zentrale Plattform zur Standortwerbung für den Wirtschaftsstandort Brandenburg. „Brandenburg hat bei Investitionen einen guten Lauf. Trotz Corona ist die Zahl der Anfragen im vergangenen Jahr sogar gestiegen. Die Standortentscheidung von Tesla hat Brandenburg international schlagartig viel bekannter gemacht. Das zahlt sich aus. Ich freue mich, dass viele Anfragen aus dem Ausland kommen. Internationale Unternehmen...

Brandenburg sucht „Goldstaub“ für Wirtschaftswachstum. Konzept zur Gewerbeflächensicherung wird erarbeitet

Industrie- und Gewerbeflächen sind Voraussetzung für Ansiedlungen und Firmenerweiterungen. Brandenburgs Wirtschaftsförderer bezeichnen sie bereits als „Goldstaub“ für das Wirtschaftswachstum, da sie mancherorts knapp werden. Das Wirtschaftsministerium hat deshalb ein landesweites Konzept zur Gewerbeflächensicherung in Auftrag gegeben. Ziel ist es, auch künftig Investoren in allen Regionen des Landes baureife Grundstücke anbieten zu können. Am 8. Februar ist Auftakt für insgesamt fünf virtuelle Regionalkonferenzen, die die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) im Auftrag des Landes organisiert. „Das breit gefächerte...

Kooperation für die Lausitz wird ausgebaut

Wirtschaftsförderungs- und Strukturgesellschaften aus Sachsen und Brandenburg vertiefen Zusammenarbeit Die Wirtschaftsförderungsgesellschaften und die Strukturgesellschaften aus Brandenburg und Sachsen bauen ihre Kooperation zur Unterstützung des Strukturwandels in der Lausitz aus. Per Videokonferenz ist heute auch die Sächsische Agentur für Strukturentwicklung (SAS) dem Bündnis von Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB), Wirtschaftsförderung Sachsen (WFS) und Wirtschaftsregion Lausitz (WRL) beigetreten. Die vier Kooperationspartner unterstützen den Strukturwandel im Rahmen ihrer jeweiligen Aufgaben: WFBB und WFS verantworten...

Inhalt abgleichen