Internat

Schloss Darkside wird zum Schicksalsort

Teresa Roosmann aus Dogern macht aus schulischer Gruselgeschichte 440 Seiten starken Jugendroman 2007 wurde Teresa Roosmann geboren - heute, 15 Jahre später, ist sie Autorin, denn die Schülerin, die in Dogern wohnt und das Hochrhein-Gymnasiums in Waldshut (Baden-Württemberg) besucht, hat Anfang 2022 ihren ersten, 440 Seiten starken Jugendroman veröffentlicht. Und das hat nicht nur von ungefähr etwas mit ihrer Schule zu tun … Denn während des ersten Lockdowns in der Corona-Pandemie gab es im Fach Deutsch der Klasse 6 des Hochrhein-Gymnasiums die Aufgabe, eine Gruselgeschichte zu schreiben. Das waren damals gerade einmal drei Seiten, die die Schülerin für diese Hausarbeit zu Papier brachte. Doch das Thema ließ sie nicht mehr los und so schrieb sie drauf los und entwickelte aus der einstigen Gruselgeschichte einen Roman, der seinen Leserinnen und Leser die Abgründe des menschlichen Daseins vor Auge führt. Der Titel des Buches "Schloss...

Unterrichtsgarantie - die Lietz-Internate kümmern sich um ihr Kind!

Bildungsvorteile: Unterrichtsgarantie mit digitaler Bildung, flexible pädagogische Betreuung, individuelle Förderung Verordnete Schulschließungen, Homeschooling oder Distanzunterricht im unregelmäßigen Wechselmodell - eine gute Schulbildung ist während Corona nur schwer umsetzbar. Eine große Herausforderung und Belastung für Eltern und ihre Kinder. Die Unterrichtsgarantie der Lietz-Internate erweist sich dabei als Bildungsvorteil und Entlastung für alle Beteiligten. In den vergangenen Wochen und Monaten mussten die meisten Mütter und Väter während des Lockdown ihr Privat- und Berufsleben komplett umstellen. Die Corona-Zeit hat viele Eltern durch unvorhersehbare Schulschließungen oft an den Rand ihrer Kräfte gebracht. Plötzlich waren sie neben ihrem eigenen Job - u. a. im Homeoffice - auch noch Ersatzlehrer und teilweise IT-Fachkraft. Wer mehrere Kinder hat, der musste sich dann auch noch mit verschiedener Schulsoftware auseinandersetzen...

Zitroneneis - Leidenschaftlicher Jugendroman

Victor Vila beschreibt in "Zitroneneis" das Lebensgefühl und die Lebensfreude der 60er und 70er Jahre. Der Erzähler erlebt in den 1960ern sein Coming of Age und seine Reifeprüfung in den 1970ern: Das erste Mal, die erste eigene Bude, das erste Auto und die erste Liebe. Mit diesen Erfahrungen beginnt die Zeitreise in ein vergangenes Jahrhundert. Victor Vila nimmt die Leser mit in eine Zeit voller Träume und Abenteuer, in der Sexualität irgendwie vitaler war und die Arbeitswelt eine, von der heutige Jugendliche nur träumen können. Der junge Victor ist von seiner attraktiven Arbeitskollegin Brigitte fasziniert. Sie ist allerdings in einer festen Beziehung und sollte für ihn eigentlich unerreichbar sein. Und doch entwickelt sich eine romantische Affäre, die nicht ohne Folgen bleibt und für einige schwerwiegende Probleme sorgt. Der Autor wurde 1943 in Stettin geboren und floh 1945 nach Spanien, bis die Familie im Jahr 1953 nach Deutschland...

Tag der offenen Tür am privaten Internatsgymnasium Birklehof

(Mynewsdesk) Am Samstag, 21. März 2015, findet an der Schule Birklehof in Hinterzarten (Schwarzwald) von 11 bis 16 Uhr ein Tag der offenen Tür statt. Schulleiter Henrik Fass und weitere Mitglieder des Leitungsteams stellen um 12 Uhr das pädagogische Konzept vor. Bei Führungen und beim gemeinsamen Mittagessen erhalten die Gäste persönliche Einblicke in Schule und Internat. Der Birklehof hat ein musisch-künstlerisches, naturwissenschaftliches und sprachliches Profil. Neben Englisch, Latein und Französisch wird am Birklehof auch Spanisch unterrichtet. Das Abitur legen die Schülerinnen und Schüler im Rahmen des achtjährigen...

Amanda und Erich Neumayer Stiftung vergibt Leistungsstipendien am Internat Birklehof

(Mynewsdesk) Seit Beginn des laufenden Schuljahrs 2014/15 engagiert sich die Amanda und Erich Neumayer Stiftung in der Begabtenförderung am privaten Internatsgymnasium Birklehof in Hinterzarten (Hochschwarzwald). Die Neumayer Stiftung vergibt Fördermittel mit dem Ziel, motivierten und begabten Jungen und Mädchen unabhängig von ihrer Herkunft und den finanziellen Möglichkeiten ihrer Eltern den Besuch eines sehr guten Internats zu ermöglichen. Infolge einer Ausweitung des Förderprogramms finanziert die Neumayer Stiftung Teilstipendien an den Internaten Solling in Holzminden und nun auch am Birklehof in Hinterzarten. Beide Internate...

Einmalig in Deutschland: das Internatsdorf Haubinda in Thüringen

Ein Backhaus, Gärtnerei und Schreinerei, die Landwirtschaft mit einer Nutzfläche von insgesamt 90 Hektar und die Tierhaltung – all das und noch viel mehr zeichnet das bundesweit einmalige Internatsdorf Haubinda aus. Kinder und Jugendliche, die im Einklang mit der Natur aufwachsen, die den Umgang mit Tieren und landwirtschaftlicher Produktion erlernen und ein ökologisches Bewusstsein entwickeln möchten, sind hier genau richtig. Auch das Grüne Abitur kann erlangt werden, die Landwirtschaft hat ebenfalls eine zentrale Bedeutung in dem Internatsdorf. Nachdem in diesem Jahr der Startschuss für die Etablierung des Beruflichen Gymnasiums...

Schule ganz entspannt / Nach dem Abi zur High School

Köln. Schneller zum Abi, schneller zum Abschluss – da bleibt für viele Schüler der Schulaufenthalt im Ausland nur ein Traum. Das Abitur im gewohnten Kursverband vorbereiten, im gewohnten Freundeskreis lernen, die bekannten Lehrer behalten – Gründe, die Schüler dazu bewegen, sich trotz Fernweh gegen einen High School Besuch vor dem Abi zu entscheiden. Wer jedoch den Abschluss in der Tasche hat, kann trotzdem noch einmal im englischsprachigen Ausland in die Schuluniform schlüpfen: ganz ohne Notenstress seine Lieblingsfächer belegen, vor Ort einen geregelten Schulalltag erleben und in Ruhe die berufliche Zukunft planen. Es stehen...

Einblick ins Internatsleben

Tag der offenen Tür an der Hermann-Lietz-Schule Haubinda in Thüringen Das Internatsdorf stellt sich vor: Am Samstag, 1. März lädt das Team der Hermann-Lietz-Schule Haubinda in der Zeit von 11.00 bis 16.00 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein. Auf dem Programm stehen zahlreiche Aktivitäten: In stündlichen Führungen lernen die Gäste das weitläufige Gelände kennen und werden von den Schülern über das Leben im deutschlandweit einzigartigen Internatsdorf informiert. Die Werkstätten des Internatsdorfs stehen an diesem Tag zur Besichtigung zur Verfügung, darüber hinaus können Interessierte auch selbst aktiv werden –...

Deutsche Internate im Ausland beliebt

Fundiertes Integrationsprogramm an den Hermann Lietz Schulen Sie kommen aus dem Iran, aus Spanien, Armenien, China oder der Slowakei und Peru, sie kommen meist im jugendlichen Alter, einige auch schon als Fünftklässler. Sie suchen Geborgenheit, Freunde und den Einstieg in die deutsche Sprache und Kultur in einem fremden Land. Jedes Jahr entsenden immer häufiger Eltern ihre Kinder "from abroad" nach Deutschland. Das deutsche Schulsystem, die große Tradition des Bildungswesens und der Kultur sowie das wirtschaftlich potente Deutschland sind Beweggründe für diese Entscheidung. Jedes Jahr wird daher die Nachfrage nach Internaten,...

07.08.2013: | | | |

Neue Broschüre informiert über Internatsaufenthalte im englischsprachigen Ausland

Köln. Immer jüngere Schüler wagen den Weg ins Ausland und haben Lust auf Campusleben und den betreuten Schulalltag in einem Internat. Eingebunden in ein familiäres Netz aus Lehrern, Mitschülern und Mentoren sind Länder wie England, USA und Kanada mit ihren vielfältigen Bildungs- und Sportangeboten und einer speziellen Lernatmosphäre besonders gefragt. In ihrer aktuellen Broschüre informieren die Carl Duisberg Centren ausführlich über die individuellen Chancen, die ein Auslandsaufenthalt trotz Schulzeitverkürzung in der Erlebniswelt eines Internats bietet. Gerade England steht bei vielen nicht nur seit Harry Potter im Fokus,...

Inhalt abgleichen