Innovationszentrum

Synergie erlaubt effizientere Entwicklung fortschrittlicher Fahrzeugelektronik

Spätestens Anfang 2015 sollen in einem modernen Bürogebäude mit großflächigen Labor- und Prüfbereichen rund 400 Mitarbeiter an zukunftsfähiger Fahrzeugelektronik und IT arbeiten. Die GIGATRONIK Gruppe und die Audi Electronics Venture GmbH (AEV) bauen das gemeinsame Joint Venture Elektronische Fahrwerksysteme GmbH (EFS) damit weiter aus. So konzentrieren sich bald die GIGATRONIK- und EFS-Mitarbeiter an einem neuen Entwicklungsstandort um effektiver und unter idealen Arbeitsbedingungen Innovationen für die Automobilbranche voranzutreiben. „Das rasante Wachstum von GIGATRONIK und der EFS machen diesen Schritt hin zu einem neuen gemeinsamen Standort notwendig“, so Josef Freistetter, Mitglied der GIGATRONIK-Geschäftsleitung. Trotzdem behält der mittelständische Entwicklungspartner seinen jetzigen Sitz in Gaimersheim und stärkt seine Präsenz in der wachsenden Region bei Ingolstadt zusätzlich mit dem geplanten Bauvorhaben. „Entstehen...

Eröffnung des Innovationszentrums für Bioenergie in Leipzig - Fraunhofer MOEZ ist Kooperationspartner

Leipzig, 17.09.2013 – Am 16. September wurde in Leipzig das neue Innovationszentrum für Bioenergie feierlich eingeweiht. Das Fraunhofer MOEZ ist als einer von sechs Kooperationspartnern am Dienstleistungsportfolio des neuen Zentrums beteiligt. Der Bioenergie-Beratungsstandort ist unter Federführung des Netzwerks Energie & Umwelt e.V. (NEU e.V.) und des Deutschen Biomasseforschungszentrums (DBFZ) entstanden und wird künftig kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) im Bereich Bioenergie beraten. Mit insgesamt drei thematischen Modulen sind die Wissenschaftler des Fraunhofer MOEZ künftig im Angebot des Innovationszentrums für Bioenergie vertreten. Das erste Modul „Innovationsfinanzierung und -marketing“ bietet KMU u.a. Unterstützung beim Zugang zu öffentlichem und privatem Kapital und berät sie zu geeigneten Finanzierungsmöglichkeiten für Innovationsprojekte. Mit dem zweiten Modul „Change Management und Innovationskultur“...

Der Zukunftswunsch Elektromobilität

Bis zum Jahr 2020 fahren eine Million Elektrofahrzeuge auf Deutschlands Straßen – so das erklärte Ziel von Angela Merkel während der Internationalen Konferenz Elektromobilität im Mai. Dem entgegen fährt nun langsam wieder die Bescheidenheit in die Köpfe der Autofahrer. Mit einem Gesamtfördervolumen von rund 1,5 Milliarden Euro werden deutschlandweit Projekte in diesem Bereich gestartet. „Für die Elektromobilität müssen wir das Auto neu denken. Der Schlüssel ist Forschung, vor allem für neue, leistungsfähigere Batteriegenerationen, deutlich effizientere Antriebe sowie Aus- und Weiterbildung von Ingenieuren und Fachkräften“, so die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Johanna Wanka. Für viele Deutsche ist ein Auto mit Elektromotor heute jedoch keine Anschaffung wert. Laut ADAC-Report 2013* ist die Bereitschaft für einen Aufpreis beim Kauf eines Elektroautos in den letzten Jahren deutlich gesunken. Wollten...

Großes Innovationszentrum erprobt heimlich mobile Zukunft

Böblingen: Auf einer Hallenfläche von rund fünf Basketballfeldern bauen und testen Expertenteams aus Ingenieuren und Mechatronikern im Integrationszentrum für Derivate Entwicklungen und Elektromobilität (IDEE) an der Zukunft der Automobilität. Wo Mechanik immer mehr durch Sensoren, elektronische Signale und IT-Systeme ersetzt wird, wirkt GIGATRONIK Hand in Hand an diesen zukunftsweisenden Veränderungen in der Automobilelektronik und Elektromobilität mit. Mit der Hilfe von Prototypen-, Konzept- und Vorserienfahrzeugen wird in dem jungen Innovations-raum in Böblingen Neues geschaffen und diskret gehalten: „Unsere Teams arbeiten...

Inhalt abgleichen