Initiativkreis

Mit Erdgas im Tank in die Zukunft

Initiativkreis Stadtwerke Nordbayern setzt auf den alternativen Kraftstoff Autos sind für einen großen Teil unseres Energieverbrauchs verantwortlich. „Wir denken deshalb auch an den Bereich der Mobilität, wenn wir uns über mehr Nachhaltigkeit in der Energieversorgung Gedanken machen“, so Stephan Pröschold, Sprecher des Initiativkreises Stadtwerke Nordbayern. Konkret setzt der Zusammenschluss von rund 20 nordbayerischen Energieversorgern auf den Kraftstoff Erdgas, denn Erdgasautos sind laut Pröschold die bislang einzige voll praxistaugliche Alternative zu Benzinern und Diesel-Fahrzeugen. 15 Mitglieder des Initiativkreises bieten Erdgas an einer eigenen Tankstelle an. In den letzten Jahren ist das Engagement permanent gewachsen. „Unsere Aufgabe ist es, zum Ausbau der Infrastruktur beizutragen“, betont Pröschold. Außerdem werden für die eigenen Fuhrparks nahezu aller Stadtwerke zunehmend Erdgasautos angeschafft. Und wer für den...

BHKW für Biomasseheizanlage

Eigenstrombedarf wird künftig in der Anlage selbst gedeckt Nahezu CO2-freie und damit klimaschonende Biowärme strömt seit zwei Jahren aus der Biomasseheizanlage Lichtenfels in der Kronacher Straße. Jetzt wurde dort ein kleines erdgasbetriebenes Blockheizkraftwerk (BHKW) eingebaut, das über 12,5 Kilowatt thermische und 5,5 Kilowatt elektrische Leistung verfügt. „Damit können wir den Eigenstrombedarf der Anlage auf hocheffiziente Weise decken“, freut sich Dietmar Weiß, Werkleiter der Stadtwerke Lichtenfels. Der regionale Energieversorger und die E.ON Bayern Wärme GmbH sind die Muttergesellschaften der BHL Biomasseheizanlage Lichtenfels GmbH, die die Biomasseheizanlage gebaut hat und jetzt betreibt. Den Anstoß zur Erzeugung von Wärme aus Biomasse „hatte der Wunsch des Landkreises Lichtenfels gegeben, die Wärmeversorgung verschiedener Liegenschaften auf regenerative Beine zu stellen“, erinnert sich Burkhard Butz, neben Dietmar...

Sparsame Nachfolger der Glühbirne

Initiativkreis Stadtwerke Nordbayern gibt Tipps zur Beleuchtung Sie ist ein kleiner Ofen, der auch leuchtet: Die Glühbirne wandelt nur etwa fünf Prozent des verbrauchten Stroms in Licht um, während der Rest in Form von Wärme verloren geht. Folgerichtig hat der Gesetzgeber diese Form der Beleuchtung seit 2009 stufenweise verboten, zum 1. September dieses Jahres verschwanden die letzten Exemplare der Glühbirne aus den Regalen. „Kein Problem, denn es gibt zahlreiche Alternativen, die Umwelt und Klima schonen“, sagt der Initiativkreis Stadtwerke Nordbayern, ein Zusammenschluss von rund 20 nordbayerischen Energieversorgern. Neben Energiesparlampen bieten sich vor allem Halogenlampen und LEDs an. Vor dem Kauf ist es wichtig, sich die entsprechende Leuchte genau anzuschauen, damit Lampe und Leuchte zusammenpassen. Niedervolt-Halogen-Lampen brauchen einen Trafo, weil sie mit 12 Volt statt der üblichen Netzspannung von 230 Volt betrieben werden....

Tipps vom Experten für Sonnenstromer

Stadtwerke Bad Brückenau beraten umfassend und kostenlos zu Photovoltaik-Anlagen Deutschland kann in punkto Sonnenpower nicht mit Ländern wie Spanien oder Italien mithalten. Dennoch möchten viele Hauseigentümer mit einer Photovoltaikanlage auf dem eigenen Dach Sonnenstrom erzeugen – und damit nicht zuletzt einen Beitrag zur Energiewende leisten. „Allerdings sollte dabei immer auch die Wirtschaftlichkeit im Auge behalten werden“, sagt Günter Schneider, Geschäftsführer der Stadtwerke Bad Brückenau. Der lokale Energiedienstleister bietet seinen Kunden daher eine umfangreiche und kostenlose Beratung in Sachen Photovoltaik...

Klima schonender Alltag ist möglich

Initiativkreis Stadtwerke Nordbayern berät zur CO2-Einsparung Der Klimawandel ist ein globales Problem. Doch könne jeder vor Ort etwas dagegen tun, meint der Initiativkreis Stadtwerke Nordbayern, ein Zusammenschluss von rund 20 nordbayerischen Versorgern. Dessen Mitglieder beraten ihre Kunden gern und kostenlos darüber, wie ein CO2-ärmerer Alltag möglich ist. Sowohl im Haushalt als auch beim Autofahren gebe es enorme Sparpotenziale. Und: Klima schonend zu leben, erfordert nach Meinung des Initiativkreises keineswegs Verzicht, sondern lediglich einen bewussteren Umgang mit Energie. Was beim CO2-Sparen vor allem hilft, sind...

Neue Erdgasautos am Start

Initiativkreis Stadtwerke Nordbayern berät zum klimaschonenden Fahren Jetzt in der Ferienzeit müssen viele Menschen öfter eine Tankstelle anfahren als in normalen Arbeitswochen. Hohe Spritpreise fallen da besonders auf und so mancher macht sich auch Gedanken über die negativen Auswirkungen auf Umwelt und Klima. Als ökonomisch und ökologisch sinnvolle Alternative zu Benzinern und Diesel-Fahrzeugen empfiehlt der Initiativkreis Stadtwerke Nordbayern Erdgasautos. Die haben sich nach Aussage des Zusammenschlusses von rund 20 nordbayerischen Versorgern längst etabliert – und dank neuer Modelle wird die Auswahl in Kürze noch größer. Die...

Wie Sparfüchse kühlen

Initiativkreis Stadtwerke Nordbayern gibt Tipps Wer in diesen Tagen in seinen eigenen vier Wänden nicht schwitzen möchte, muss für wohltuende Kühle sorgen. Das geht auch ohne großen Energieverbrauch – wenn man die Tipps des Initiativkreises Stadtwerke Nordbayern berücksichtigt. Der Zusammenschluss von rund 20 nordbayerischen Versorgern empfiehlt einfache und kostenlose beziehungsweise günstige Methoden, mit denen sich die Sommerhitze aussperren lässt. Anders als etwa im Süden Italiens oder in Griechenland sind bei uns tropische Nächte mit Temperaturen von 20 ° C oder mehr selten. Das heißt: Fast immer ist es angebracht,...

Mikro-Blockheizkraftwerke im Kommen

Informationen auf Homepage des Initiativkreises Stadtwerke Nordbayern Warum sich mit einer Nur-Heizung begnügen, wenn man gleichzeitig Wärme und Strom erzeugen kann? Das fragen sich laut Initiativkreis Stadtwerke Nordbayern immer mehr Hausbesitzer – und entscheiden sich für ein Blockheizkraftwerk (BHKW) im eigenen Keller. Der Zusammenschluss von rund 20 nordbayerischen Versorgern hat auf seiner Homepage Informationen über die innovativen Klein-Kraftwerke übersichtlich zusammengestellt. Wer im Netz auf die Seite www.initiativkreis-stadtwerke.de geht, findet dort einen Link zur Initiative „BHKW in der Region“. Klickt...

Heizen auf Sparflamme: Initiativkreis Stadtwerke Nordbayern gibt Haushalten Energiespartipps für die Heizsaison

Kaum sinken die Temperaturen in den Keller, schnellt der Verbrauch an Heizenergie in die Höhe. Das belastet die Haushaltskasse und schadet dem Klima. Wie beides in der Heizsaison nachhaltig geschont werden kann, weiß der Initiativkreis Stadtwerke Nordbayern im VBEW e.V. Dessen Mitglieder beraten ihre Kunden regelmäßig in puncto Energieeffizienz und kennen effektive Maßnahmen, die den Heizungshunger in der kalten Jahreszeit dämpfen. „Das Sparpotenzial ist hoch“, unterstreicht Stephan Pröschold, Sprecher des Initiativkreises. Allein 75 Prozent des Energieverbrauchs in privaten Haushalten gehen aufs Konto der Erwärmung von...

Kies- und Sandunternehmen unterstützen Kindergärten am Niederrhein

Duisburg, 14.08.2009. Aus Anlass des Weltkindertages am 20. September hat der Initiativkreis „Zukunft Niederrhein“ die Aktion „Sand für Kindergärten“ gestartet. Die im Initiativkreis organisierten Kies- und Sandunternehmen bieten den rund 350 Kindergärten in den Kreisen Kleve und Wesel im Rahmen der Aktion kostenlos frischen Sand für ihre Spielplätze an. Ab sofort können sich interessierte Kindergärten für die Aktion auf der Internetseite www.zukunft-niederrhein.de anmelden. „Mit der Aktion wollen wir die Kindergärten in der Region unterstützen und zu einem guten Start in das neue Kindergartenjahr beitragen“, sagen...

Inhalt abgleichen