Immobilienkäufer

Immobilienexperte Thomas Filor: Zwangsversteigerungen nehmen in Deutschland deutlich ab

Eine erfreuliche Nachricht vom Immobilienmarkt: Die Zahl der Zwangsversteigerungen in Deutschland geht zurück Magdeburg, 07.02.2014. In den USA stehen Zwangsversteigerungen an der Tagesordnung. Hierzulande müssen immer weniger Familien ihr Haus räumen. Grund dafür ist der florierende Immobilienmarkt. Dieser regelrechte „Boom“ zahlt sich auch für verschuldete Eigentümer aus. Immer weniger Immobilien müssen versteigert werden – die Zahl ist im vergangenen deutlich gesunken. „Durch die hohe Nachfrage nach Immobilien finden immer mehr Eigentümer Käufer und können so eine Zwangsversteigerung verhindern,“ bestätigt...

MCM Investor Management AG: Immobilienboom treibt Steuern in die Höhe

Immobilienkäufer in Berlin, Schleswig-Holstein, Bremen und Niedersachsen müssen im neuen Jahr deutlich mehr Steuern zahlen. Magdeburg, 04.02.2014. In der Hauptstadt wird die Grunderwerbsteuer auf sechs Prozent erhöht. In Schleswig-Holstein fallen seit Jahresbeginn sogar beim Immobilienkauf 6,5 Prozent des Kaufpreises an. Bis 2006 lag der Steuersatz bundesweit einheitlich noch bei 3,5 Prozent. Seither können die Länder selbst über die Steuer bestimmen. Kaum ein Bundesland widerstand dem Versuch, diese Einnahmequelle besser zu nutzen. Lediglich Bayern und Sachsen erheben noch 3,5 Prozent beim Grundstückskauf. Niedersachsen plant...

Der Creditweb Bauherren Ratgeber - Hallo 2014: Was ändert sich für Bauherren und Immobilienkäufer?

Neues Jahr, neue Bestimmungen: Bauherren und Immobilienkäufer müssen sich auf diverse Neuerungen einstellen. So wurde die Grunderwerbsteuer in vier Bundesländern zum 1. Januar um bis zu 1,5 Prozentpunkte angehoben. Seit Jahresbeginn werden Wohn-Riester-Verträge besser gefördert, im Mai tritt die neue Energieeinsparverordnung EnEV in Kraft, außerdem plant die Bundesregierung eine Mietpreisbremse. Die Baufinanzierungsexperten von Creditweb fassen alle Neuregelungen für 2014 in einem Überblick zusammen. Steigende Bau- und Kaufnebenkosten Nachdem sich im Sommer 2013 bereits die Notarkosten um rund 200 Euro erhöht haben, müssen...

Euro Grundinvest: Die letzten Oasen für Immobilienkäufer

München, 20.06.2013. Widerspruch zwecklos: Steigende Einkommen, niedrige Zinsen und die Aussicht auf unablässig kletternde Wohnungspreise und Mieten. Selten gab es bessere Argumente, sein Geld in Immobilien zu investieren. Und zwar egal, ob sie vermietet oder selbst genutzt werden. Immobilien scheinen die Zukunft zu sein. Das Mantra ist in den letzten Jahren sehr deutlich geworden: Beton ist das neue Gold. Doch die Preise für Häuser und Wohnungen steigen enorm, in den Großstädten wird das Angebot knapp und die Bevölkerung wächst. Wer aber richtig hinschaut, kann auch in Berlin, München, Freiburg oder Hamburg noch ziemlich...

Einer der günstigsten Baugeldanbieter Deutschlands DTW-Immobilienfinanzierung mit 1. Platz beim „FMH-Award 2011“ ausgezeichnet

(Mannheim, 30. Januar 2012) Am Abend des 19. Januar 2012 wurde in Frankfurt am Main der jährliche „FMH-Award“ – eine Auszeichnung des renommierten Anbieters von Zinsvergleichen, die FMH-Finanzberatung, mit Unterstützung des Nachrichtensenders n-tv – verliehen. Wer sind die günstigsten Baufinanzierer im ganzen Land? Um diese Frage zu klären, hat die FMH-Finanzberatung ihre wöchentlich im gesamten Jahr 2011 bei 74 Banken und Vermittlern erhobenen Zinskonditionen für Baugeld ausgewertet. Für den Vergleich analysierte Max Herbst die Konditionen für Darlehen mit einer Beleihung bis 70 und bis 90 Prozent des Kaufpreises...

Inhalt abgleichen