Pressemitteilung WebService - Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen

INDIMED

Erkrankung der Hypophyse: Kostenlose INDIMED-Fortbildungsveranstaltung zur Hypophyse

Der Hypophyse kommt eine zentrale, übergeordnete Rolle bei der Regulation des neuroendokrinen Systems im Körper zu. Dies ist sicherlich einer der Gründe, warum „Erkrankungen der Hypophyse“ ein spannendes und interessantes Thema darstellen, auch wenn diese Erkrankung nicht zu den häufigeren zählen. Neben Entzündungen, Graunulomen (z.B. Sarkoidose), Einblutungen, Ischämien und sekundären Veränderungen nach z.B. Strahlentherapie stellen die Hypophysenadenome den weitaus größten Anteil bei Patienten mit Erkrankungen im Sellabereich. Hypophysenadenome machen zudem mit 10% einen nicht unerheblichen Teil der intracraniellen Tumoren aus. Die Patienten weisen häufig sehr vielfältige und schwierige zu evaluierende Symptomatik auf, die unterschiedlichste medizinische Fachdisziplinen berührt, so dass ein interdisziplinäres Vorgehen und eine enge Zusammenarbeit verschiedenster Fachdisziplinen bei Diagnostik und Therapie erforderlich sind. Die...

Osteoporose: Kostenlose INDIMED-Fortbildungsveranstaltung zu Osteoporose, Tumorerkrankungen und Bisphosphonaten

Zunehmend mehr Patientinnen und Patienten werden bei einer Osteoporose und Tumorerkrankungen mit Bisphosphonaten behandelt. Diese Medikamente greifen in den Knochenstoffwechsel ein. In den letzten Jahren wird im Zusammenhang mit dieser Therapie ein „neues“ Krankheitsbild, die bisphosphonat-induzierte Knochennekrose im Kieferbereich beobachtet, die mit einer Inzidenz von 1:1.000 bei Tumorpatienten und 1:100.000 bei Osteoporosepatienten selten ist. Für den betroffenen Patienten stellt sie aber eine ernst zu nehmende und mit erheblichen Beschwerden einhergehende Nebenwirkung dar. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 9.9.2009 von 18 bis 20 Uhr im Hörsaal der Vitos Orthopädischen Klinik Kassel statt. Im Anschluss gibt es bei einem Imbiss die Möglichkeit zur Diskussion. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird auf die Bisphosphonatwirkungen und -nebenwirkungen sowie die Prophylaxe, die diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten der bisphosphonat-induizierten...

Zweites Kasseler Psychosomatiksymposium: Aktuelle Erkenntnisse aus der Neuro-Biologie

Die Betrachtung psychisch-somatischer Krankheitszusammenhänge primär von der psychologischen Ebene her hat heute nur noch historische Bedeutung und wurde zwischenzeitlich zu Gunsten eines „bio-psycho-sozialen“ Krankheitsverständnisses, in dem die Wechselwirkungen genetischer Dispositionen und organischer Prozesse mit psychischen und sozialen Beziehungserfahrungen des Individuums determinierend sind, aufgegeben. Psychosomatische Behandlung mit dem ihr heute zugrundeliegenden somato-psychosozialen Denkansatz ist prinzipiell interdisziplinär angesiedelt und psychosomatische Therapiekonzepte haben dementsprechend grundsätzlich auch alle erforderlichen somato-psycho-sozialen Methoden zu repräsentieren. Dies beinhaltet eine enge klinische und wissenschaftliche Kooperation mit insbesondere den Fachdisziplinen Innere Medizin, Orthopädie, Neurologie, Dermatologie, Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde und Psychiatrie sowie mit der Psychologie. Auf dem Zweiten...

Inhalt abgleichen