Hochkönig

Ihre Glücksmomente in der Kuschelhütten am Proneben Gut!

"Träumst Sie von einer behaglichen Almhütte in ruhiger, sonniger und zentraler Lage? Schätzen Sie ein anspruchsvollen, alpinen Stil mit viel Liebe zum Detail und hochwertige Ausstattung? Suchen Sie einen Urlaub "mit richtig viel Gefühl...?" Dann werden Sie sich in den neuen kuscheligen Luxus Chalets (Link: http://www.proneben.at/pages/de/kuschelhuetten.php ) am Erlebnisbauernhof Proneben Gut in der Region Hochkönig so richtig wohlfühlen! Fantastisch gelegen, direkt neben unserem Erlebnisbauernhof (Link: http://www.proneben.at/pages/de/erlebnisbauernhof.php ) auf einem Sonneplateau am Ortsrand von Mühlbach am Hochkönig, stehen unsere vier Kuschelhütten für den tiefsten inneren Wunsches des Menschen nach dem Echten und Ursprünglichen. "Viel Fichten-, Eichen- und Lärchenholz schaffen in unseren Kuschelhütten eine besondere Wohlfühl-Atmosphäre", erklärt Jakob Deutinger, der Gastgeber des Proneben Guts. "Die Behaglichkeit unserer...

Ski amadé: Wo der Skitag zum perfekten Erlebnis wird

Ski amadé: Wo der Skitag zum perfekten Erlebnis wird 860 Pistenkilometer, 260 Skihütten und Bergrestaurants, 270 Skilifte, 25 Orte und fünf Regionen – das ist Österreichs größtes Skivergnügen. Die Salzburger Sportwelt, die Region Schladming-Dachstein, Gastein, Hochkönig und das Großarltal sorgen mit nur einem Skipass für alle Gebiete und immer perfekt präparierten Pisten auch in diesem Jahr wieder für grenzenlosen Winterspaß. 145 blaue Pisten mit einer Länge von 280 Kilometern. 181 rote Pisten, die sich über 483 Kilometer erstrecken. Und 30 schwarze Pisten mit 97 Kilometern. Das Skivergnügen in Ski amadé nimmt kaum ein Ende. Die fünf Wintersportregionen im Salzburger Land und der Steiermark bilden nicht nur Österreichs größten Skiverbund, sondern auch einen der größten in ganz Europa. Die 97 Sesselbahnen, 46 Kabinenbahnen, 71 Schlepplifte und 56 Übungslifte in Ski amadé können bis zu 375.000 Personen pro Stunde...

Vom Reisetraum zum Fernwanderführer: Die Alpen West–Ost

Münster, 25. Juli 2008 – Im Jahr 2003 erfüllte sich der Schriftsteller Jakob Anderhandt einen Traum: Er durchwanderte die Alpen von West nach Ost, von Montreux am Genfer See bis auf den Hochschneeberg vor Wien. Aus seinen Erfahrungen und Erlebnissen ist ein Wanderführer entstanden, der in der Reihe der Wegbeschreibungen etwas Besonderes darstellt. Getreu dem Motto „Laufen statt Suchen“ schildert er nicht nur detailliert die gesamte Wanderstrecke, sondern informiert auch über Wissenswertes und Amüsantes innerhalb eines jeden Streckenabschnitts. Die Wirtin der Hofpürgl Hütte im österreichischen Dachsteingebirge fiel Anderhandt vor Begeisterung fast um den Hals: "Du mußt unbedingt ein Buch schreiben über so etwas Schönes, wie Du es gemacht hast!" Nachdem er mit dem Salamander, der ältesten Zahnradbahn Niederösterreichs, vom Hochschneeberg abgefahren war, veröffentlichte Anderhandt eine Notiz im Internet. Nur wenige Wochen später...

Inhalt abgleichen