Herzinfarkt

Die Vereinten Nationen (UNO) beschäftigen sich intensiv mit dem Thema Diabetes (Zuckerkrankheit). Und das nicht ohne Grund, denn der Diabetes mellitus Typ II, der Altersdiabetes, hat in den letzten Jahren die Ausmäße einer Pandemie angenommen, sich also Kontinent übergreifend ausgebreitet. Nach Angaben der UNO bedroht der Diabetes die Weltgesundheit in einem vergleichbaren Ausmaß wie die klassischen Infektionskrankheiten Malaria, Tuberkulose und AIDS. Demzufolge werden die UNO Mitgliedsstadien aufgefordert, vorbeugende Maßnahmen gegen die Zuckerkrankheit zu ergreifen. Das gilt auch in besonderem Maße auch für Deutschland....

Für die Gesundheit der Menschen spielen ungesättigte Fettsäuren eine wichtige Rolle. So werden den langkettigen ungesättigten Fettsäuren, die auch als Omega-3-Fettsäuren bekannt sind, wesentliche Eigenschaften im Zusammenhang mit gesunder Ernährung für Herz und Kreislauf zugeschrieben. Dabei gewinnen pflanzliche Omega-3-Fettsäuren, deren wichtigster Vertreter die Alpha-Linolensäure (ALA) ist, in der aktuellen Diskussion über gesunde und unbelastete Ernährung immer mehr an Bedeutung. Das hat seine guten Gründe. Zum einen in den qualitativ hochwertigen Pflanzenölen selbst und zum anderen in der Problematik mit den Fischölen....

Köln. Neueste Studien lassen aufhorchen und geben Anlass zur Hoffnung: Diabetes kann wirksam behandelt werden. Gleichwohl bleibt die Krankheit ein Risiko für die Betroffenen. In Europa gibt es heute bereits knapp 50 Millionen Diabetiker, weltweit wird die Zahl auf etwa 246 Millionen Menschen geschätzt. Tendenz steigend. „Die Krankheit ist eine schleichende Gefahr und eine der häufigsten Stoffwechselerkrankungen in den westlichen Industrienationen.“, sagt Priv.?Doz. Dr. med. Wolfgang Holtmeier, Chefarzt der Gastroenterologie, Diabetologie und Innere Medizin am Krankenhaus Porz am Rhein, im Vorfeld des 9. Porzer Diabetes und Gesundheitstags. Besonders...

Von Fachleuten wird immer wieder darauf hingewiesen, wie wichtig Vorbeugemaßnahmen gegen die Arterienverkalkung (Arteriosklerose) für die Gesundheit des modernen Menschen sind. Unsere moderne Lebensweise birgt eben häufig Risiken, die durch Änderungen des Lebensstils und möglichst frühzeitig einsetzende Vorsorgemaßnahmen kompensiert werden können. Denn die Arterienverkalkung als Folge von falscher Ernährung, Übergewicht, Bewegungsmangel und Zigarettenrauch ist im Grunde vermeidbar. Insbesondere wenn frühzeitig gegengesteuert wird. Die Ursachen der Arterienverkalkung und deren Folgeerkrankungen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall...

Die moderne Lebensweise fordert ihren Tribut. Noch nie waren so viel Menschen an Herz- und Kreislauferkrankungen erkrankt wie heute. Der Herzinfarkt ist Todesursache Nummer 1 in Deutschland. Hinter dem Infarkt steht sehr häufig die Arteriosklerose, die umgangssprachlich auch Arterienverkalkung genannt wird. Je besser also diese Arterienverkalkung verhindert werden kann, umso geringer ist das Risiko einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden. Beobachtungen zeigen immer wieder, dass Menschen, die sich ausgewogen und gesund ernähren weniger arteriosklerotische Veränderungen der Hauptarterien aufweisen als solche, die das nicht tun....

Viele Menschen suchen für sich milde und sanfte Ergänzungen oder auch Alternativen aus der Natur zur Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten. Dabei wird jedoch oft übersehen, dass bei aller „Sanftheit“, das eingesetzte natürliche Mittel aber auch wirken muss, um für die Gesundheit von Nutzen zu sein. Deshalb ist es wichtig, auch bei Naturprodukten auf die Wirksamkeit der Inhaltsstoffe zu achten. Zimt, insbesondere der wässrige Zimtextrakt, wird schon seit langem zur Regulation erhöhter Blutzuckerwerte eingesetzt. Gibt es ausreichend wissenschaftliche Belege, die den Verzehr von Kapseln mit wässrigem Zimtextrakt zur Regulation...

In der Advents- und Weihnachtszeit neigen wir gerne dazu, doch etwas mehr zu essen und zu trinken als eigentlich gesundheitlich förderlich wäre. Eben Deutschland XXL. Das macht schon nichts. Natürlich, wenn es denn nur begrenzt ist. Aber wenn nicht? Dann kann der weihnachtliche Rucksack mit den vier klassischen Risikofaktoren gut gefüllt sein. Denn das Risikoquartett bestehend aus Bauchumfang, Blutzucker, Blutfette und Bluthochdruck, das von Ärzten auch als „Metabolisches Syndrom“ bezeichnet wird, erhöht deutlich das Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall und Diabetes. Insbesondere bei Männern ab 45 Jahren und Frauen ab 55...

Wie ich mein krankes Herz wieder in Schwung brachte und wie Sie das auch können! Wenn Sie schon immer einen Weg gesucht haben, Ihre Herzkraft zu steigern und das mit Spaß und ohne großen Aufwand, dann wird diese Website die wohl wertvollste sein, die Sie dazu lesen können... Liebe(r) Herzfreund(in), kommen Ihnen einige der nachstehenden Punkte bekannt vor? Verspüren Sie manchmal Herzstiche und wissen nicht, woher diese kommen? Fühlen Sie sich manchmal entsetzlich müde, obwohl Sie gut geschlafen haben? Haben Sie Angst, dass Ihr Herz plötzlich schlapp macht? Sie sind nicht mehr so leistungsfähig und...

Im Rahmen einer Arteriosklerose, also einer Arterienverkalkung können Durchblutungsstörungen in Folge von verengten Blutgefäßen entstehen. Dies geschieht meist mit zunehmendem Alter oder durch mangelnde Bewegung und eine ungesunde Lebensweise. Die typischen Erkrankungen, die durch eine Durchblutungsstörung entstehen sind die koronare Herzkrankheit oder die periphere arterielle Verschlusskrankheit. Bei der koronaren Herzkrankheit wird der Herzmuskel nicht ausreichend durchblutet. Bei der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit, welche man auch als Schaufensterkrankheit bezeichnet, sind die Beine unzureichend durchblutet. Meist...

Unter einer Arteriosklerose versteht man die Verengung bestimmter Blutgefäße und Arterien aufgrund von Ablagerungen von Blutfetten, Kalk oder Blutgerinnseln in den Gefäßwänden. Daher wird Arteriosklerose auch häufig als Arterienverkalkung bezeichnet. Arteriosklerose verursacht in Deutschland sehr oft Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die zum Tode führen. Zu den häufigsten Erkrankungen dieser Art gehören die koronare Herzkrankheit als Verursacher eines Herzinfarkts, periphere arterielle Verschlusskrankheit, die im schlimmsten Fall zum Verlust der Gliedmaßen führen kann oder Erkrankungen der Blutgefäße des Gehirns, welche zum...

Inhalt abgleichen