Herteux

Buch löst Debatte aus: Wird der Pflegemangel durch mangelnde Anpassung bedingt?

Ohne den Menschen kann die Pflege nicht funktionieren, um ihn aber zu erreichen sowie zu motivieren, muss er auch verstanden werden. Wird er das, im Kontext einer neuen Zeit auch? Kaum ein gesamtgesellschaftlicher Komplex hat eine größere Bedeutung als der der Pflege, denn dieser muss heute und in der Zukunft die Versorgung von Millionen Pflegebedürftigen erbringen. Ob er dies auf Dauer qualitativ-hochwertig noch zu leisten vermag, darf dagegen hinterfragt werden, denn zu offensichtlich sind die Lücken und Mängel im System. In der Regel werden diese Herausforderungen allerdings aus dem Blickwinkel der Nachfrage, des Bedarfs an Arbeitskräften, betrachtet, weniger aus dem der tatsächlichen oder potenziellen Pflegekräfte. Ein Ansatz, der oft verkennt, dass das Individuum heute einem völlig neuen Reizrahmen einer sich dynamisch wandelnden Wirklichkeit ausgesetzt ist, der sich prägend auf Persönlichkeitsentwicklung, Verhalten oder die...

Eines der interessantesten Bücher des 21. Jahrhunderts nun bereits in der 4. Auflage erhältlich

Vieldiskutiertes Buch "Grundlagen gesellschaftlicher Entwicklungen im 21. Jahrhundert" von Andreas Herteux nun als 4. Auflage erhältlich. Eine neue Zeit braucht frische und visionäre Ideen, um sie verstehen zu können. Solche bietet das vieldiskutierte Werk "Grundlagen gesellschaftlicher Entwicklungen im 21. Jahrhundert - Neue Erklärungsansätze zum Verständnis eines komplexen Zeitalters" , dessen Thesen weltweit zahlreiche neue Begriffe wie "Homo stimulus", "kollektiver Individualismus (engl. Collective Individualism)", "Milieukampf (engl. Milieu Struggle")" oder "Verhaltenskapitalismus (engl. Behavioral Capitalism)" geprägt haben und nun in der 4. Auflage erscheinen wird. Der Philosoph Andreas Herteux beantwortet in diesem grundlegende Fragen zu Gegenwart und Zukunft und liefert damit nichts weniger als ein faszinierendes Panorama des 21. Jahrhunderts, das bereits breit diskutiert wurde und weiter besprochen werden sollte, denn, es...

Inhalt abgleichen