Held

Fremde Welt Nox Band III - Der Stammbaum der Elfen

"Fremde Welt Nox Band III" ist ein weiterer Band der Fantasyreihe von Sven Icy Kuschmitz. Ein großes Erlebnis für junge Leser, die die fantastischen Abenteuer von drei Freunden miterleben. Zelda, Arthur und Pascal müssen auf der Erde einigen Ärger überstehen. Denn von ihrer letzten nicht angemeldeten Reise in die Fremde Welt Nox sind sie zu spät zurückgekommen. Logisch, dass Konflikte mit ihren Eltern vorprogrammiert sind. Und auch ihr Geologie-Studium müssen die drei abbrechen, weil sie viel zu viel Stoff versäumt haben. Trotzdem oder gerade deswegen brechen die drei erneut zu einem neuen Abenteuer auf Nox auf. Dort treffen sie auf alte Freunde und fahren mit einem Schiff zum Stammbaum der Elfen, der sich inmitten eines riesigen Ozeans befindet. Die drei erleben auf dem Baum eine fantastische und mystische Zeremonie, die allen Menschen und Elfen auf Nox frische Magie bringen soll. Das erste Buch über die Fremde Welt Nox veröffentlichte...

Grasschneider Jakob - Eine mutige Ameise erlebt spannende Abenteuer in der Natur

"Grasschneider Jakob" ist das erste Kinderbuch von Ingeborg Kunhardt-Schellhammer. Die Autorin erzählt ihren kleinen Lesern ab 6 Jahren eine Geschichte über Mut, Natur und Verlässlichkeit. Jakob ist ein außerordentliches Tier. Der schlaue aber auch eigensinnige Grasschneider liebt seine kleine Ameisenhöhle über alles. Dort kann er nach Herzenslust herumtollen. Das Leben könnte nicht schöner sein, wenn da nicht Mama Krabbelfuß wäre. Die beschließt nämlich eines Tages, dass Jakob ab sofort mit zum Grasschneiden kommen soll. Das gefällt ihm ganz und gar nicht. Also muss ein kluger Plan her, um dieser langweiligen Arbeit zu entkommen. Aber wird der schlaue Grasschneider das schaffen? Und dann muss sich Jakob auch noch mit allerlei Gefahren auseinandersetzen, die immer wieder sein ganzes Ameisenvolk bedrohen. Ingeborg Kunhardt-Schellhammer ist Waldorflehrerin und seit 20 Jahren ehrenamtlich im pädagogischen Bereich tätig. In ihrem...

Wegen Snowden: Ecuador lässt sich nicht erpressen und kommt USA zuvor

US-Senator Robert Menendez drohte dem kleinen Land Ecuador mit der Streichung von Handelserleichterungen, für den Fall, dass sie dem Whistleblower Edward Snowden Asyl gewähren. Die Einschüchterung zeigte keine Wirkung. Im Gegenteil: Ecuador kam den USA nun zuvor und kündigt das Zollabkommen. Demnach verzichte das mittelamerikanische Land „unilateral und unwiderruflich auf Zollvergünstigungen“, so der ecuadorianische Informationsminister Fernando Alvarado in einer Verlautbarung am heutigen Donnerstag in Quito. Indes fordert die EU-Justizkommissarin Viviane Redingden britischen Außenminister William Hague auf, umfassend Stellung zu nehmen zu den von Snowden enthüllten Spähprogramm „Tempora“. Quelle: http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/amerika/asyl-fuer-snowden-ecuador-kuendigt-zollabkommen-mit-amerika-12261255.html (VL) Neulich spottete US-Präsident Barack Obama noch, er wolle keine "Jets" schicken, um einen 29-Jährigen...

Mawinti-Hörbücher integrieren die Namen der jungen Hörer in die Geschichte - und jetzt auch ins Cover

Einfach auf www.mawinti.de den eigenen Namen eingeben, dazu den Namen des besten Freundes - fertig ist ein einzigartiges Kinderhörbuch. "Mit dir in der Hauptrolle", lautet denn auch das Motto des Hörbuchverlags Indi-Audio aus Bremen, der seinen - in der Branche einmaligen - Service unter der Marke "mawinti" jetzt noch weiter optimiert hat. Pünktlich zur Weihnachtszeit können Eltern für ihre Kinder ihr ganz persönliches Hörbuch-Unikat bestellen, denn nicht nur ist der Name des jungen Hörers in die Geschichte eingebaut, sondern er findet sich auch auf dem Titelbild wieder - mit personalisierten Zeichnungen, möglich sogar nach...

Rhein-Wied-News: Badeunfall im Rhein - junger Lahnsteiner setzt eigenes Leben aufs Spiel, um zu helfen!

Wie gut, dass es noch Helden gibt! Gestern Abend, gegen 19:30 Uhr, geriet ein 8-jähriger Junge aus Köln bei dem Versuch im Rhein zu schwimmen in Lebensgefahr, berichtet Rhein-Wied-News. Der anwesende 39-jährige Vater des Kindes sprang in den Rhein, um seinem Sohn zu Hilfe zu kommen. Hierbei geriet er selbst in Not und drohte unterzugehen. Ein 28-jähriger Lahnsteiner erkannte die Notsituation, sprang in den Rhein und konnte beide Personen ergreifen. Bei der Übergabe des Kindes an einen zweiten an Land stehenden Helfer musste er den Vater kurz loslassen und konnte ihn anschließend nicht mehr im Wasser auffinden. Der Vater wurde...

Innovatives Seminar nimmt Projektleiter mit auf die „Heldenreise“

Unter dem Titel „Gewusst wie! Leiten statt leiden! Auf dem archetypischen Weg zur Führungsstärke“ veranstaltet die Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V. vom 6.-8. Juli 2009 ein innovatives Seminar für Projektleiter. Unter Anleitung von Trainerin Nina Trobisch begibt sich jeder Teilnehmer auf seine ganz persönliche „Heldenreise“. Ähnlich den Helden alter Mythen sollen sich die Teilnehmer auf einem unbekannten Weg in zahlreichen Herausforderungen beweisen. Dabei sind Kreativität und Kompetenz gefordert. Ganzheitliche Einzel- und Gruppenarbeit nutzt in realen und fiktiven Situationen die individuellen Erfahrungen...

Zur Rettung des wahren Nikolaus

Ein Autor zu seinem neuen Buch Als 2006 die Meldung Aufsehen erregte, dass die Wiener Bezirksbügermeisterin Grete Laska ein Verbot für Nikolausbesuche in Kindergärten ausgesprochen hätte, ergab sich ein heftiger Widerstand der Eltern und breiter Bevölkerungskreise. Ein Teil dieser Bewegung bestand in der Einrichtung der Plattform im Internet "Rettet den Nikolaus". Mit dem nachstehenden Beitrag nahm Jürgen Jesinghaus dort Stellung: Kulturpolitischer und psychologischer Unsinn Eingesandt an www.rettet-den-nikolaus.at Abgesehen davon, dass sich Amtsinhaber, die für eine überschaubare Zeit gewählt werden, nicht...

Inhalt abgleichen