Heessen

Von „Spuckepiraten“ und „Zahnduschen“ - Kindgerechte Zahnarzt-Behandlung schafft Vertrauen

Jeder weiß: Zahnarzt-Termine können unangenehm werden. Doch aktuellen Studien zufolge haben rund 10 Millionen Deutsche regelrecht Angst vor dem Zahnarzt. Doch auch die sogenannte „Dentophopbie“ wird erlernt, sei es durch Vorbilder oder durch eigene Erfahrung. Umso wichtiger, bereits den jüngsten Patienten Verantwortung für die eigene Gesundheit und ein positives Verhältnis zum Zahnarztbesuch beizubringen. Einer, der sich vor allem um die Mundgesundheit von Kindern und Jugendlichen kümmert, ist Andreas Barthelmey. Gemeinsam mit drei weiteren Zahnärzten stellt er in einer Heessener Praxis sicher, dass Zähnen, Zahnfleisch und Kiefern der Patienten möglichst in jeder Angelegenheit geholfen werden kann. Neben Chirurgie, Implantologie und Kieferorthopädie gehört die Kinderzahnheilkunde zu Barthelmeys Fachgebieten. Innerhalb dieser Praxis machen Patienten unter 12 Jahren rund ein Viertel des gesamten Patientenaufkommens auf. Wartezimmer...

Inhalt abgleichen