Häusliche Pflege

Ambulanter Pflegedienst

Ein ambulanter Pflegedienst unterstützt Pflegebedürftige und ihre Angehörigen bei der häuslichen Pflege. Im Allgemeinen spricht man bei der häuslichen Pflege auch von ambulanter Pflege, Altenpflege, Krankenpflege, Verhinderungspflege oder Seniorenbetreuung. Ein ambulanter Pflegedienst bietet Familien eine vielseitige Unterstützung bei den täglichen Aufgaben und Verpflichtungen, welche nur noch schwer oder gar nicht mehr durch einen Pflegebedürftigen ausgeübt werden können. Dies ermöglicht pflegenden Angehörigen beispielsweise ihren Beruf und die Betreuung von pflegebedürftigen Menschen besser organisieren zu können. Die Mitarbeiter eines Pflegedienstes kommen in der Regel zu einem Pflegebedürftigen nach Hause. Dort helfen sie als fachkundige und sachkundige Spezialisten bei der täglichen Pflege. Der große Vorteil einer ambulanten Pflege ist die Möglichkeit den Betroffenen trotz seiner Pflegebedürftigkeit in der vertrauten Umgebung...

Die Alternative zum Pflegeheim: Liebevolle Pflegehilfe für zuhause

Was tun, wenn ein Angehöriger schwer erkrankt und plötzlich pflegebedürftig ist? Die Familie selbst kann die damit verbundenen Aufgaben oft nicht stemmen – zu gering ist in den meisten Fällen die Erfahrung, zu hoch die emotionale und körperliche Belastung. Mit der Entscheidung, eine nahestehende Person in ein Pflegeheim zu geben, tun die Betroffenen sich meist auch sehr schwer, denn ein Ortswechsel bedeutet Stress für die zu pflegende Person, gerade bei alten Menschen. Das soziale Umfeld, die täglichen Gewohnheiten verändern sich. Zudem sind die Kosten für die Unterbringung im Pflegeheim enorm. Am eigenen Leib erfahren haben dies Andrea und Jan Baumann, Gründer der Pflegevermittlung Ulmer-Pflege24 in Neu-Ulm. Als Frau Baumanns Großmutter an Demenz erkrankte und ihr Zustand sich so weit verschlechterte, dass sie die täglichen Aufgaben nicht mehr selbstständig erledigen konnte, bemühte sich die Familie um eine passende Pflegekraft....

Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg: Alternative Wohnformen

Denn zusammen ist man weniger allein Magdeburg, 14.07.2015. Immobilienexperte Thomas Filor weist auf die Wichtigkeit alternativer Wohnformen für Senioren hin: „Viele ältere Menschen verbinden damit eine professionelle Pflege, sowie eine gute medizinische Versorgung.“ Eine Studie des wissenschaftlichen Instituts der AOK (Wido) bestätigt diese Annahme: Demnach wünschen sich ältere Menschen im Pflegefall ein Leben in alternativen Wohnformen. So empfinden mehr als die Hälfte der 50- bis 80-Jährigen betreutes Wohnen oder ein Leben in einem Mehrgenerationenhaus als sehr positiv und vorstellbar. Außerdem sehen zwei von fünf Befragten eine attraktive Perspektive in einer Senioren-WG oder in einer 24-Stunden-Pflege, da in diesem Fall eine Pflegekraft im eigenen Haushalt wohnt. Dass die häusliche Pflege in der vertrauten Wohnumgebung durch Angehörige die beliebteste Wohnform im Alter ist, wundert Thomas Filor nicht: „Große Immobilien...

Alles was Sie zum Thema häusliche Pflege wissen müssen- Deutsche Pflegeboerse

Auch im Pflegefall zu Hause in der gewohnten Umgebung bleiben. Trotz dieses weit verbreiteten Wunsches informieren sich die wenigsten Menschen in gesunden Zeiten für den Fall, dass irgendwann der „Worst Case“ eintritt, über die Möglichkeiten der häuslichen Pflege und Betreuung. Aber gerade in Zeiten, in denen Patienten immer früher aus den Krankenhäusern entlassen werden, lohnt sich eine Vorbereitung für den „Ernstfall“. Besonders im fortgeschrittenen Alter sollte man sich Gedanken zu einer Patientenverfügung, Betreuungsverfügung und einer Vorsorgevollmacht machen. Patientenverfügung: hier können sie im Rahmen ihres...

Deutsche Pflegebörse-Pflegekraft für zuhause suchen und finden

Pflegebedürftige und ihre Angehörige suchen in der Regel recht kurzfristig eine Pflegekraft zur häuslichen Versorgung. Das Angebot für solch eine Dienstleistung ist gerade bei einer Suche über das Internet riesig. Wie kann man auf diesem unübersichtlichen Markt die richtige Pflegeperson finden? Die Deutsche Pflegebörse http://www.deutschepflegeboerse.de bietet neben ausführlichen Informationen rund um die Pflege zu Hause ein Vermittlungsportal an. Dort können Suchende ganz nach ihren Vorstellungen eine passende Pflege- oder Betreuungskraft aussuchen und direkt kontaktieren. Das Besondere: die Pflege- und Betreuungskräfte stellen...

Die Pflegebibel: Geschichten zum Erinnern

„Ja, Geschichten können längst verlorene Erinnerungen wecken“, da ist sich Ulrike Strätling sicher. Die 63-Jährige pflegte zehn Jahre lang ihre demenzkranke Mutter und entdeckte dabei, was Erzählungen selbst bei fortgeschrittener Demenz bewirken können. Seitdem schreibt die gelernte Erzieherin aus Marl bei Recklinghausen Vorlese-Bücher für Demenzkranke und liest regelmäßig selbst in Pflegeheimen vor. Alltägliches mit biographischen Hintergrund Um das Publikum zu fesseln muss zuerst die richtige Story her. Vorlese-Geschichten für Menschen mit Demenz müssen kurz und leicht verständlich sein, erklärt Strätling...

Liebevolle Betreuung auf Mallorca fuer Senioren im Es Castellot

Jedes Jahr zieht es zigtausend deutsche Senioren auf die schöne Insel Mallorca. So ist sie das Hauptziel vieler Deutscher, die überwintern. Denn hier können sie den kalten und grauen Wintermonaten entfliehen. Das Wetter entlang der Mittelmeerküste ist nicht nur im Winter sondern auch in den Frühlingsmonaten besonders für ältere Menschen günstig. Ein ausgeglichenes Klima mit viel Sonne, Licht und Wärme sind eine wesentlicher Gesundheitsaspekt und tragen enorm zur Lebensqualität bei dieser Generation bei. Für ältere Menschen eine Wohltat. Doch was ist, wenn Pflegebedürftigkeit werden und Betreuung benötigt wird? Welche...

Wer bist du?

Demenz – der langsame Abschied Die Diagnose Demenz ist zunächst einmal für alle Beteiligten ein großer Schock. Das Zusammenleben mit Menschen mit Demenz bedeutet für ihre pflegenden Angehörigen eine enorme Belastung und bringt viele Veränderungen im alltäglichen Leben mit sich. Oft können die Kranken nicht verstehen, was von ihnen erwartet wird und reagieren unabsichtlich aggressiv. Angehörige verlieren dann ihrerseits die Geduld und werden laut. Hinzu kommt, dass sich die Persönlichkeit der kranken Personen im Laufe der Zeit zum Teil stark verändert. Früher lebenslustige Personen werden antriebslos und lethargisch, früher...

GroKo lässt 1,8 Millionen Pflegebedürftige hoffen

Geht es nach dem neuen Koalitionsvertrag, wird die Bundesregierung die Pflege in den eigenen vier Wänden stärken. Die Union möchte 400.000 schwarzarbeitende Pflegerinnen aus Osteuropa legalisieren. "Ambulant vor stationär" - gerade in Zeiten knapper Kassen gilt in der Gesundheitspolitik das bewährte Prinzip, dass der Patient erst aller Möglichkeiten einer ambulanten Versorgung ausschöpfen sollte, bevor er in eine stationäre Einrichtung aufgenommen wird. So findet sich in der von CDU, CSU und SPD ausgehandelten Koalitionsvereinbarung ein kleiner, aber bedeutender Passus, der die rund 1,8 Millionen Pflegebedürftigen, die zu...

"Der Pflegeführer - ambulant. Sicher zur richtigen Pflege" jetzt in neuer, aktueller Ausgabe bei Shaker, Aachen

Nach Ansicht aller Experten wird die Pflegebedürftigkeit in Deutschland zunehmen. Zwar ist die Wahrscheinlichkeit, pflegebedürftig zu werden, in höherem Lebensalter größer, aber auch in jüngeren Jahren ist niemand davor gefeit. Ein Unfall oder eine Krankheit können zur Pflegebedürftigkeit führen. Das blenden die meisten Menschen aus und stecken sinnbildlich den Kopf in den Sand. Dieses Verhalten führt dazu, dass im Notfall notwendiges Wissen über die Verfahrenswege und über die Rechte und Möglichkeiten bei Pflegebedürftigkeit fehlen. Angehörige müssen unter Zeitdruck und emotionalem Stress handeln und finden unter diesen...

Inhalt abgleichen