Gummi

Elastisch und erhitzbar: Ceresana untersucht den Weltmarkt für thermoplastische Elastomere

Schmelzen, wiederholt verformen und recyceln: Thermoplastische Elastomere (TPE) können bei Erhitzung wie herkömmliche Standard-Kunststoffe verarbeitet werden. Bei Raumtemperatur dagegen haben TPE-Kunststoffe die gleichen mechanischen Eigenschaften wie vulkanisierte Elastomere: Sie sind elastisch, biegsam und flexibel wie Gummi. Ceresana analysiert in einer aktuellen Studie bereits zum zweiten Mal den Markt für diese innovativen Materialien: Im Jahr 2017 wurden weltweit rund 4,7 Millionen Tonnen thermoplastische Elastomere verbraucht. Marktdaten zu thermoplastische Elastomere Die TPE-Nachfrage konzentriert sich stark auf die großen Wirtschaftsnationen: Derzeit entfallen auf die Verarbeiter in China, USA, Japan und Deutschland zusammen rund zwei Drittel des weltweiten Verbrauchs. Die Produktion von TPE wird von Herstellern in Asien dominiert: Mehr als 56% der Weltproduktion findet dort statt. An zweiter Stelle kommt Nordamerika, gefolgt von...

Fest und flexibel: Ceresana untersucht den Weltmarkt für synthetische Elastomere

Elastisch verformbare Kunststoffe sind unentbehrlich für viele technische Anwendungen, aber auch für zahlreiche Alltagsgegenstände. Weltweit werden pro Jahr mehr als 12,7 Millionen Tonnen dieser Polymer-Sorten verbraucht. Ceresana hat bereits zum dritten Mal detailliert den Weltmarkt für synthetische Elastomere untersucht. Dazu gehören Styrol-Butadien-Kautschuk, Butadien-Kautschuk, Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk, Butyl-Kautschuk, Acrylnitril-Butadien-Kautschuk sowie Chlorbutadien und Polyisopren. Die aktuelle Studie bietet umfassende Daten für die Jahre seit 2009 und macht Prognosen bis 2025. Fahrzeugreifen sind Hauptanwendung Der bedeutendste Absatzmarkt für synthetische Elastomere im Jahr 2017 war das Segment Reifen: 58 % des weltweiten Gesamtverbrauchs entfiel auf den Einsatz in Erst- und Ersatzreifen. Elastomere werden auch für zahlreiche weitere Produkte in der Fahrzeugindustrie eingesetzt: zum Beispiel für Schläuche, Kabel,...

Elastisches Wachstum: Ceresana-Studie zum Weltmarkt für Butadien-Kautschuk

Butadien-Kautschuk (butadiene rubber, BR) ist, gemessen am weltweiten Absatz, der zweitwichtigste Kautschuk nach Styrol-Butadien-Kautschuk (SBR). Hergestellt wird BR durch die Polymerisation von Butadien. Produkte aus BR besitzen eine sehr gute Elastizität, Isoliereigenschaft, Abriebfestigkeit und Kälteflexibilität. Nach der neuesten Studie des Marktforschungsinstituts Ceresana werden von dieser Elastomer-Sorte aktuell weltweit pro Jahr rund 3,44 Millionen Tonnen verbraucht. Auf die Region Asien-Pazifik entfallen dabei mehr als 57 % des globalen Umsatzes; mit großem Abstand folgen dahinter Nordamerika und Westeuropa. Ceresana erwartet, dass der mit BR erzielte Umsatz bis 2025 um durchschnittlich 4,1 % pro Jahr wachsen wird. Reifen und Kunststoff-Modifikation sind Hauptanwendungen Der dominierende Absatzmarkt für BR sind Fahrzeugreifen, mit einem Anteil von rund 73 % des weltweiten Gesamtverbrauchs. BR ist neben SBR, Naturkautschuk und Carbon...

Heiße Reifen: Ceresana untersucht den Weltmarkt für Styrol-Butadien-Kautschuk

Styrol-Butadien-Kautschuk (SBR) ist der meistverkaufte synthetische Kautschuk und schon seit Jahrzehnten unentbehrlich für viele Anwendungen. Im Alltag ist SBR vor allem in Fahrzeugreifen anzutreffen. Nach einer aktuellen Marktstudie von Ceresana werden weltweit pro Jahr rund 5,1 Millionen Tonnen dieser Elastomer-Sorte verbraucht. Dabei entfällt auf Asien-Pazifik mehr als die Hälfte der globalen Nachfrage. Die Analysten von Ceresana erwarten, dass sich bis 2025 der weltweite SBR-Verbrauch voraussichtlich um 2,0 % pro Jahr erhöhen wird. Butadien und Styrol Styrol-Butadien-Kautschuk ist ein Copolymer aus den Chemikalien Butadien...

REA JET: Direktcodierung von Gummi und Reifen

Mühltal, 8. Februar 2018 – Auf der Messe Tire Technology Expo zeigt der Kennzeichnungsspezialist REA JET innovative Tinten- und Lasersysteme für die Codierung von Halbzeugen und Endprodukten. Dadurch wird jedes Teil zum Unikat und kann via Track und Trace weltweit lokalisiert werden. So können Fabrikation und Logistik verbessert, die Automatisierung und Prozesssicherheit gesteigert und die globale Rückverfolgung gesichert werden. Für die berührungsfreie Markierung vom Rohgummi-Fell über den Laufstreifen bis zum fertigen Reifen geeignet ist das weiterentwickelte Modul REA JET DOD 2.0. Eine optimierte Fertigung und neue Materialien...

Fude + Serrahn Milchprodukte GmbH & Co KG stellt unternehmensweit auf ATHOS LKW-Reifen um

Die Hämmerling - The Tyre Company, einer der größten Reifen-Großhändler in Europa und erfolgreicher Anbieter der ATHOS LKW-Reifen, hat einen wichtigen Neukunden im Bereich Landwirtschaft und Lebensmittelverarbeitung gewonnen. Von der Fude + Serrahn Milchprodukte GmbH & Co, mit rund 740 Millionen Umsatz eines der wichtigsten, weltweit operierenden Produktions- und Handelsunternehmen für Milchprodukte, kam der Auftrag, die gesamte Flotte an Sattelzügen und Milchsammelfahrzeugen mit ATHOS-LKW-Reifen auszurüsten. Der Entscheidung vorausgegangen war ein anspruchsvoller, zwölfmonatiger Härtetest, bei dem der ATHOS-LKW-Reifen...

Gummi bewegt: Ceresana untersucht den Weltmarkt für synthetische Elastomere

Allein mit dem Anritzen von Gummi-Bäumen kämen wir nicht mehr weit: Der Straßenverkehr rollt mittlerweile vor allem auf Kautschuk aus Fabriken. Die Fahrzeugindustrie ist mit großem Abstand der Hauptabnehmer für elastisch verformbare Kunststoffe. Das zeigt ein neuer Report des Marktforschungsinstituts Ceresana, das bereits zum zweiten Mal den Weltmarkt für synthetische Elastomere untersucht hat. „Pro Jahr werden rund um die Erde mehr als 12,6 Millionen Tonnen dieser Materialien verbraucht“, berichtet Oliver Kutsch, der Geschäftsführer von Ceresana. „Die Nachfrage wächst vor allem in der Region Asien-Pazifik, die bereits...

Innovative Werkstoffe: Ceresana analysiert den Weltmarkt für thermoplastische Elastomere

Thermoplastische Elastomere (TPE) sind elastisch wie Gummi, gleichzeitig aber so leicht zu verarbeiten wie Standardkunststoffe. „TPE lassen sich schmelzen, wiederholt verformen und recyceln“, erläutert Oliver Kutsch, der Geschäftsführer des Marktforschungsinstituts Ceresana. „Thermoplastische Elastomere gehören deshalb zu den Werkstoffen, die sich am dynamischsten entwickeln. Ausgehend vom Automobilbau ersetzen sie zunehmend herkömmliche Materialien.“ Nach einer neuen Studie von Ceresana wurde im Jahr 2014 mit TPE weltweit bereits ein Umsatz von rund 16,7 Milliarden US-Dollar erzielt. Die Marktforscher prognostizieren bis...

01.07.2014: | |

Mikrohärte und E-Modul dünner Elastomerschichten mit dem LNP nano touch messen

Die IRHD Härtemessung und E-Modulbestimmung an dünnen Elastomerteilen, wie beispielsweise Kontaktlinsen, ist bislang nur schwer (durch das Übereinanderlegen mehrerer einzelner Schichten) oder gar nicht möglich. Mit dem reibungsfrei geführten LNP nano touch hat die Ludwig Nano Präzision GmbH jetzt eine Messgerät entwickelt, mit dem auch an so dünnen Werkstücken wie zum Beispiel Kondomen mit Wandstärken von ca. 80µm eine Messung von E-Modul und IRHD-Wert nach DIN ISO 48 oder wahlweise VLRH (nach ISO 27588:2008) möglich ist. Dazu werden sowohl die Tastkraft als auch gegebenen falls der Tastspitzendurchmesser so variiert, dass...

03.12.2013: | |

Mobiles und stationäres Härteprüfgerät für Elastomere und weiche Kunststoffe nach IRHD M und VLRH

E-Modul nach Scott an reellen Teilen Die Messung der Mikro-Härte (IRHD bzw. VLRG nach DIN ISO 48 und ISO/CD 27588 ) ist ein wichtiges Instrument zur Bestimmung der Materialeigenschaften von Elastomeren. Bei herkömmlichen Testgeräten ist es bei größeren Produkten meist nötig, kleine Probestücke aus dem fertigen Werkstück zu schneiden, um messen zu können. Die Ludwig Nano Präzision GmbH aus Northeim/Hohnstedt beschäftigt sich schon seit ihrer Gründung im Jahr 2006 mit Feinstgerätebau und Messtechnik. Mit dem LNP nano touch hat das KMU nun einen innovativen Messtaster entwickelt, mit dem es erstmals möglich ist, zerstörungsfreie...

Inhalt abgleichen