Greetsiel

Neuerscheinung: Ostfrieslandkrimi "Tod in Greetsiel" von Thorsten Siemens im Klarant Verlag

Eddy Heinrich wird tot in seiner Badewanne aufgefunden. Unfall, Selbstmord oder Mord - das gilt es zu klären! Die Geheimeinheit schickt Hedda Böttcher nach Greetsiel, um undercover zu ermitteln! Ihr neuer Fall führt das Ermittlerduo Hedda Böttcher und Enno Frerichs nach Greetsiel, um einen seltsamen Todesfall aufzuklären. Schon bald verdichten sich die Hinweise, dass es sich um Mord handelt - und mit der Dauer der Ermittlungen nimmt die Zahl der Verdächtigen stetig zu! Zum Inhalt von "Tod in Greetsiel": Im beschaulichen Greetsiel wird Eddy Heinrich tot in seiner Badewanne gefunden. Der ganze Ort glaubt, dass er sich selbst das Leben genommen hat, doch ein anonymer Brief an die Presse weckt erste Zweifel. Die ostfriesischen Ermittler Hedda Böttcher und Enno Frerichs werden undercover auf den Fall angesetzt und stoßen bald auf etliche Ungereimtheiten. Eddy war Mitbegründer des Greetsieler Zeittalers, einer Tauschbörse, die vor allem...

Kurzzeitpflege im "schönsten Fischerdorf Deutschlands"

Wie wäre es, wenn die Kinder Urlaub machen könnten, während die pflegebedürftige "Oma" am Urlaubsort die von der Pflegeversicherung besonders bezuschußte Kurzzeitpflege genießt? In Greetsiel an der Nordsee in Ostfriesland, auch bekannt als "schönstes Fischerdorf Deutschlands" ist dies möglich. In Greetsiel finden Urlauber neben gut ausgestatteten Ferienwohnungen und Ferienhäusern auch hochwertige Hotels,in denen die Gäste Wellnessurlaub pur buchen können. Gleichzeitig bietet das "Altenpflegeheim Unterm Regenbogen" http://http://www.altenpflegeheim-unterm-regenbogen.de/kosten-kurzzeitpflege.html rehabilitative Kurzzeitpflege an. Für Gäste aus Niedersachsen werden dort für achtundzwanzig Tage a 24 Stunden rund um die Uhr Betreuung und Pflege, Übernachtung, hervorragendem Essen einschliesslich aller Leistungen der Rehabilitation nur 470,68 Euro also 16,81 Euro pro Tag Selbstbeteiligung verlangt. Mindest- Aufenthaltsdauer sind vierzehn...

Neuer Ostfriesland-Roman von Herta Bleeker erschienen

Kann Liebe warten? Warum muss Liebe immer so kompliziert sein? Leevke, Anfang dreißig, alleinerziehend, ist mit ihrer Tochter Finja als Kleinstfamilie zufrieden. Es geht auch ohne Männer, lautet ihr Entschluss. Eigentlich. Wäre da nicht Sven, der zuverlässige Arbeitskollege aus Norden, der sie am liebsten auf Händen tragen würde. Und wäre da nicht Henning, der sie vor sieben Jahren auf Langeoog verließ. Und der jetzt unvermutet wieder auftaucht... Weitere Stationen des neuen Ostfriesland-Romans von Herta Bleeker sind u. a. Greetsiel und Dornum. Kann Liebe warten? Wer weiß... Herta Bleeker, Jahrgang 1955 und Mutter erwachsener Kinder, lebt in Hage/ Ostfriesland. Mit 45 Jahren schrieb die gebürtige Ostfriesin ihren ersten Roman „Anna – oder als Urgroßmutter das elfte Kind bekam“. 2006 folgte „Wie eine Feder“. Mit „Kann Liebe warten?“ legt die Autorin jetzt ihr drittes Werk vor. Im Mittelpunkt ihrer schriftstellerischen...

Inhalt abgleichen