Graffiti

Graffitischutz: Keine Macht den Tags

Abhilfe vor Sprayattacken schafft ein Vakuumstrahlverfahren zur Entfernung und SprayFree, eine Schutzbeschichtung, auf der die Tags verlaufen und mühelos mit warmen Wasser abgewaschen werden können. Siegburg, 14. Mai 2018 (DreFit) - Das eigene Heim ist Sprayerattacken ausgesetzt. Die Fußgängerzone vermittelt Unsicherheit statt Einkaufsflair. Eine saubere Innenstadt ist ein Publikumsmagnet und ein Aushängeschild. Eine Shoppingtour durch graffiti-verschmierte Geschäfte verursacht Störgefühle. Ladenbetreiber investieren viel, um Ihren Kunden ein besonderes Gefühl beim Einkaufen zu vermitteln. All dies wird von Sprayern zunichte gemacht, die rücksichtslos ihre Slogans, Bilder und Tags, mit denen sie ihre Arbeiten markieren, an die Wand pinnen. Alleine im Jahr 2016 zählte das Bundeskriminalamt mehr als 100 000 Graffiti-Straftaten. Der Deutsche Städtetag errechnete 2002 jährliche Schäden von mehr als 200 Millionen Euro. (http://www.sueddeutsche.de/wissen/graffiti-spruehen-gegen-sprayer-1.3811274...

Graffitischutz: Keine Macht den Tags

Sprayer sind Selbstdarsteller, die sich rücksichtslos auf Ihrer Fassade verewigen möchten. Abhilfe schafft ein Vakuum-Strahlverfahren mit dem die Graffitis entfernt werden können und Spray-Free, eine Schutzbeschichtung für Gebäude, auf der Graffitis verlaufen und mühelos mit warmen Wasser abgewaschen werden können. Siegburg, 14. Mai 2018 (DreFit) – Das eigene Heim ist Sprayerattacken ausgesetzt. Die Fußgängerzone vermittelt Unsicherheit statt Einkaufsflair. Eine saubere Innenstadt ist ein Publikumsmagnet und ein Aushängeschild. Eine Shoppingtour durch graffiti-verschmierte Geschäfte verursacht Störgefühle. Ladenbetreiber investieren viel, um Ihren Kunden ein besonderes Gefühl beim Einkaufen zu vermitteln. All dies wird von Sprayern zunichte gemacht, die rücksichtslos ihre Slogans, Bilder und Tags, mit denen sie ihre Arbeiten markieren, an die Wand pinnen. Alleine im Jahr 2016 zählte das Bundeskriminalamt mehr als 100 000...

WANDELISM-Künstler bieten Umgestaltung des Flughafens BER im Falle des von der Lufthansa prognostizieren Abrisses an

Die Farbe an den Wänden der 2 000 Quadratmeter großen Abriss-Immobilie in der Wilhelmsaue 32 ist noch nicht ganz trocken, da wittern die 88 Street-Art-Künstler schon eine neue Location für urbane Kunst: den Flughafen BER. Hier könnte der größte Kunstpark der Welt entstehen, temporär, als Zwischennutzung vor dem von der Lufthansa ins Gespräch gebrachten Abriss und Neubau. „Das wäre ein Megaprojekt, auf das Berlin stolz sein könnte“, sagt Señor Schnu, einer der Veranstalter und Künstler von WANDELISM. „Außerdem wäre das für die Stadt und den Bund komplett kostenfrei.“ Die ehemalige Autowerkstatt in der Wilhelmsaue 32 besuchten am Eröffnungswochenende über 4 000 Menschen, der Flughafen BER als Kunstpark dürfte noch deutlich mehr Besucher anlocken. Wenn man die Baukosten einrechnet, wäre dieses Projekt die teuerste Kunstaktion aller Zeiten, für die Berliner und Brandenburger hätte sich der Aufwand dann zumindest...

Voll Neunziger und aktueller denn je: WANDELISM macht Zwischennutzung great again!

Berlin ist im Wandel. Aus alt wird neu, aus billig auch mal teuer, aus Abrisshaus wird temporärer Raum für Kunst und Kultur. Der Trend der neunziger Jahre hält wieder Einzug in die Hauptstadt. Je mehr gebaut und erneuert wird, desto mehr Raum entsteht für Zwischennutzung – je mehr Wandel, desto mehr WANDELSIM. Am Samstag wurde eröffnet, am Samstag wird schon wieder abgerissen. Die schnellste Art der Stadt – die kürzeste Urban-Art-Ausstellung aller Zeiten zog schon am Eröffnungswochenende über 4.000 Besucher und Kunstinteressierte an: 2 000 Quadratmeter, 88 internationale Berlinbased Streetart-Künstler, ein Immobilienentwickler...

Die schnellste Art der Stadt: WANDELISM: ein Abrisshaus, 60 Künstlerinnen und Künstler, eine Woche temporäre Kunst

Autowerkstatt, Kunstprojekt, Abriss in nur sechs Wochen. WANDELISM zeigt den Berliner Wandel 4.0. Am 17. März eröffnet die Kunst-Werkstatt in Berlin Wilmersdorf für nur eine Woche. Dann verschwinden Künstler, Kunst und Immobilie von der Bildfläche. Berlin ist im stetigen Wandel. Auch Kunst verändert sich im Spannungsfeld zwischen Vergänglichkeit und Nachhaltigkeit. Jetzt wird der Ort der Kunst zum Gesamtkunstwerk. Der Berliner Projektentwickler Diamona&Harnisch stellt dem Künstlerkollektiv die Abrissimmobilie in der Wilhelmsaue 32 kostenlos zur temporären Nutzung zur Verfügung. Auf insgesamt 2.000 Quadratmetern – in 15...

Exklusiv-Garagen und Gesinnungsjustiz

Garagenwände und Garagentore von Stahlfertiggaragen aus dem Hause www.Exklusiv-Garagen.de können Grundlage von Sprüharbeiten ohne Auftrag sein. Auch wenn die meisten Richter dies als Eingriff in die Unversehrtheit von Eigentum betrachten, gibt es tragischerweise Juristen, die Graffiti auf Kalksandstein als Ausdruck von Kunst und nicht als Sachbeschädigung ansehen, obwohl Farbpartikel in das Gestein eindringen und Substanz abgetragen werden muss, um die Verfärbungen zu entfernen. Die Logik ist, dass der Substanzverlust am Stein durch den Eigentümer veranlasst wurde. Er könne die farbliche Veränderung ja auch hinnehmen. Ein gesellschaftliches...

Exklusiv-Garagen und illegale Sprayer

Auch Fertiggaragen von www.Exklusiv-Garagen.de können den Sprühereien von Kriminellen ohne Auftrag ausgesetzt sein. "Stop Asyl" sprühte ein junger Mann auf eine Garage im Erzgebirge. Den Schaden von 100 Euro muss er entweder selbst beseitigen oder er muss einen Fachbetrieb beauftragen und honorieren. Ob er weiß, dass Hunderttausende von Einwanderern in die Bundesrepublik Deutschland, die keinerlei Anspruch auf Asyl haben, unkontrolliert eingereist sind und trotz ihres abgelehnten Asylantrages im Land geduldet werden? Die Kosten tragen die Steuerzahler und nur wenigen dieser Menschen gelingt es, durch legale Arbeit für ihren Lebensunterhalt...

Thomas Filor: Bei Graffiti keine Mietminderung

Warum Graffiti an der Wand kein Grund zur Mietminderung ist Magdeburg, 12.09.2016. Graffiti ist reine Geschmackssache – für die einen ist es Kunst, für die anderen ist es ein Schandfleck im Stadtbild. Besonders empfindlich werden die Menschen, wenn es sich um Graffiti an ihrer eigenen Haustür oder Hauswand handelt. „Nichtsdestotrotz sind mit Graffiti beschmierte Hauswände kein Grund zur Mietminderung“, erklärt Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg. „Es ist absolut verständlich, dass Mieter diese Schmierereien weder schön, noch kunstvoll finden und es ungern auf eigene Kosten beseitigen lassen möchten“. Fakt...

Exklusiv-Garagen geschmackvoll bemalen

Manch eine Garagenwand einer Fertiggarage von www.Exklusiv-Garagen.de findet Künstler, die geschmackvolle Motive gestalten. Quellen der Inspiration gibt es viele. So brachten Lehrerinnen Kinder dazu, sich Motive im Stil des Künstlers Friedensreich Hundertwasser auszudenken. Die Schüler selbst wählten zehn Entwürfe aus und stellten eine Collage zusammen, die als Vorlage für eine lange Garagenwand am Sportplatz diente. [1] Kunst an Garagenwänden Zu Schmierereien im Gegensatz zur planvoll gestalteten Kunst gibt es eine einleuchtende Analogie beim Vergleich von Landschaften. Eine Wildnis entspricht kaum den Bedürfnissen von Menschen....

14.10.2013: | |

Kölner Designer eröffnen Webshop für individuelle Klobrillen

Die Kölner Designer David Ruda und Christoph Jansen eröffnen zum 1. August 2013 einen Webshop für handbemalte Klobrillen-Unikate im Comic- und Streetart-Stil, klobono.de. Die Idee kam David Ruda (29, Mediendesigner) im Baumarkt. Das eingeschränkte Angebot hat ihn dazu bewegt, sein Traumklo selbst zu gestalten: "Muscheln und Delphine waren mir zu langweilig, da hab' ich mir einfach meine eigene Klobrille gestaltet". Junge und kreative Menschen mit Drang zur Individualität seien als Zielgruppe viel zu wenig berücksichtigt, dem Markt fehle es an Kreativität. Die Idee eines eigenen Klobrillen-Vertriebs war geboren. Der studierte...

Inhalt abgleichen