Glaspalast

Losberger Glaspalast auf heiligem Rasen

Im Jahr 2013 beging das Familienunternehmen GEZE sein 150 jähriges Firmenjubiläum unter dem Motto „GEZE bewegt seit 1863“. Der Weltmarktführer aus dem schwäbischen Leonberg bei Stuttgart hat sich auf innovative Tür-, Fenster- und Sicherheitstechnik spezialisiert. Zur Auftaktveranstaltung im Juni wählte das Unternehmen die beeindruckende Mercedes Benz Arena in Stuttgart als Eventlocation und wurde von der Leadagentur Roedig+Partner aus Leonberg betreut. Für die perfekte Unterbringung der geladenen Gäste im Stadion sorgte eine temporäre Raumlösung der Losberger GmbH. Auf dem heiligen Rasen des VfB Stuttgart wurde ein imposanter Glaspalast für den Gala-Abend errichtet. Bevor mit dem Aufbau der Zelthalle begonnen werden konnte, musste der Spielfeldrasen mit einem speziellen Plattensystem vor Beschädigungen geschützt werden. Erst auf dieser Unterkonstruktion konnte das große Losberger maxiflex P1 errichtet werden. Das Festzelt erstreckte...

Andy Warhol, John Baldessari, Richard Prince, Jorge Pardo: Zeichnung, Grafik und Fotografie

Eröffnung: Donnerstag: 18.07.2013 um 19 Uhr Dauer der Ausstellung: 19.07. - 29.09.2013 Mit Andy Warhol, John Baldessari, Richard Prince und Jorge Pardo stellt die Galerie Noah zum ersten Mal in Augsburg vier amerikanische Konzept- und Medienkünstler mit ihrem grafischen Werk vor. Von den beiden Altmeistern dieser Kunstrichtung John Baldessari (geb. 1931) und Andy Warhol (1928-1987) sind Zeichnungen und Grafik zu sehen. Der aus Europa stammende US-Amerikaner John Baldessari gilt als ein Hauptvertreter der Konzeptkunst und als einer der einflussreichsten Künstler der Nachkriegsjahrzehnte. Als Dozent und Professor macht er in Kalifornien Karriere. Zweimal wird er zur Documenta eingeladen. 2009 erhält er für sein Lebenswerk den „Goldenen Löwen“ der Biennale von Venedig. 2012 wird ihm der Kaiserring Goslar verliehen, die höchste deutsche künstlerische Auszeichnung. John Baldessari lebt in Santa Monica, Kalifornien. Andy Warhol...

03.11.2011: | |

BEN WILLIKENS aus der Serie Floß: Ausstellungseröffnung im Glaspalast in Augsburg

Ausstellungsdauer: 10.11.2011 bis 15.01.2012 Vernissage: 09.11.2011, 19 - 21 Uhr. Begrüßung: Elisabeth Schulte, Galeristin Einführung: Prof. Dr. Walter Grasskamp, München Nach der Retrospektive im Museum der bildenden Künste Leipzig im Mai dieses Jahres, stellt die Galerie Noah nun Ben Willikens in Augsburg mit Arbeiten aus den Jahren 2010 / 2011 vor. Die Serie Floß entstand anlässlich des Umzugs seines Ateliers in neue Räume. Das Floß symbolisiert bei diesen neuen Arbeiten, auch „Atelierbilder“ genannt, das Transportmittel. Es ist eine Metapher für Übergang und Bewegung. Der Künstler wendet dabei folgende Technik an: Die digital behandelten Fotos benutzt er gleichsam als Grundierung, er lässt sie mit Acryl auf Leinwand drucken und übermalt diese danach. Diese Atelieransichten wirken gleichzeitig spielerisch und spannend, weil außerdem bei Ben Willikens die Lust an der Farbe zurückgekehrt ist. Bei seinen frühen Werken...

A. R. PENCK. Malerei, Skulptur, Grafik aus 25 Jahren

Die Ausstellung von A. R. Penck in der Galerie Noah vermittelt die Entwicklung seines Schaffens im Westen - von 1980 bis 2007. Der große deutsche Nachkriegskünstler schreibt 2007 in einem Text für seine Retrospektive in der Kunsthalle Schirn: „Ende im Osten war meine letzte Bildserie in Dresden 1980. Der Westen brachte ein neues Raumgefühl in meine Erlebniswelt und damit auch in meine Malerei. Ein unbekanntes Möglichkeitsgefühl lag vor mir, das es zu erschließen galt. Die inneren Konflikte im Kapitalismus und die Situation nach dem Ende des Kalten Krieges brachten eine neue Thematik in meine Arbeiten.“ (A. R. Penck:...

HERBERT BRANDL: Bilder und Arbeiten auf Papier

Vom 03. Dezember 2010 bis 06. Februar 2011 zeigt die Galerie Noah Werke des österreichischen Malers Herbert Brandl (*1959 in Graz). Die Ausstellung umfasst circa 30 Arbeiten aus den Jahren 2000 – 2008. Dynamisch und energiegeladen, so präsentiert sich seine Malerei! Und zwar deshalb, weil Brandl die Macht der Farben auf die Spitze treibt. Verschiedene Techniken und damit verbunden auch verschiedene Stimmungen, führen den Betrachter mühelos in die zwischen völlig abstrakt und figurativ wechselnden Bildwelten (Berg-, Gras- und Waldbilder) des Malers ein. „ Ich wische den Tourismus von den Bergen. Ich hab die Berge der Kunst...

Inhalt abgleichen