Gewerbe

Fachtagung: Smart Building Solutions

Die Gewerbeimmobilie der Zukunft Aachen, 22.03.2019. Am 2. und 3. April 2019 findet im Cluster Smart Logistik auf dem RWTH Aachen Campus die Fachtagung „Smart Building Solutions“ statt. Die Veranstaltung informiert über die Zukunft von Gewerbeimmobilien, die sich im Zuge der Digitalisierung völlig neuen Herausforderungen stellen müssen. Hochkarätige Referenten gehen etwa der Frage nach, welche Geschäftsmodelle zukünftig die größten Potenziale bieten und widmen sich den Risiken, die es zu bedenken gilt. Gleichzeitig werden Lösungen rund um die intelligente Gewerbeimmobilie und ihre Rolle in Quartieren und Städten der Zukunft präsentiert. Die Teilnehmer erhalten Einblicke in neueste Entwicklungen konkreter Plattformkonzepte, erfahren mehr über Einsatzpotenziale durch Business Analytics und Künstliche Intelligenz und lernen zukünftige Strategien im Facility-Management und übergeordnete Mobilitätskonzepte kennen. Im begleitenden...

MCM Investor Management AG: Warum Eigentümer die Gewerbefläche nicht als Wohnraum nutzen dürfen

Eigentümer können mit ihren Immobilien nicht immer zwangsläufig machen, was sie wollen. So dürfen sie beispielsweise nicht ohne Weiteres die Gewerbefläche als Wohnraum nutzen Magdeburg, 22.06.2018. In dieser Woche beschäftigen sich die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg mit dem Thema Gewerbeflächen als Wohnraum. „Eigentümer dürfen Gewerbeflächen nämlich prinzipiell nicht als Wohnraum vermieten. Dies darf nur unter bestimmten Umständen geschehen. Auf der sicheren Seite sind Eigentümer, die sich an die Vorgaben, die aus der Teilungserklärung hervorgehen, halten“, erklärt die MCM Investor Management und bezieht sich dabei auf ein Urteil des Bundesgerichtshofs (Az.: V ZR 307/16). Demnach heißt es, dass wenn eine Immobilie explizit für die gewerbliche Nutzung der Teileigentumseinheiten vorgesehen ist, so darf sie nicht ohne Weiteres in Wohnraum umgewandelt werden. „Diese Möglichkeit besteht nur dann,...

Vom kleinen Geschäft zum großen Gebäudekomplex

In Hamburg ist das Angebot an Gewerbeflächen groß. Deshalb ist es besonders wichtig, aus der Masse herauszustechen. Es gilt, einen passenden, solventen Mieter zu finden und damit Leerstands- bzw. Mietausfallkosten zu vermeiden. Haferkamp Immobilien analysiert den Markt, steuert die Vermarktung und bietet ein umfassendes Management. "Stimmen die Größe, die Lage und der Preis? Mit diesen Fragen beschäftigen sich unsere Immobilienexperten täglich", erklärt Jens-Hendrik Haferkamp, Geschäftsführer des gleichnamigen Maklerunternehmens. "Wir sind mit dem Hamburger Markt bestens vertraut, kennen die Wünsche und Vorlieben der Mieter und wissen, welche Konkurrenz-Angebote aktuell vorliegen." Dementsprechend beraten die erfahrenen Immobilienmakler von Haferkamp Immobilien ihre Kunden im Bereich der Gewerbevermietungen und stehen bei der Mietersuche mit Kompetenz zur Seite. Nach der Marktanalyse erarbeiten die Gewerbespezialisten eine passgenaue Marketingstrategie....

Strompreise belasten Haushalte und bringen kleine Gewerbe in Bredouille

Das Jahr 2017 hat für deutsche Stromkunden bereits mit einem Rekord begonnen. Der Strompreis ist auf 29,16 Cent pro Kilowattstunde geklettert - so hoch wie nie. Damit hat er im Vergleich zum Vorjahr um 1,3% zugenommen. Wie deutlich die Kostendynamik nach oben weist, zeigt der Zehnjahresvergleich. Nach den Daten des BDEW liegt die Steigerung bei 35%, seit der Jahrtausendwende bei stolzen 109%. Die für 2017 angekündigten Strompreiserhöhungen werden neben den Privathaushalten vor allem kleine Betriebe hart treffen. So könnten etwa Bäcker oder Metallbauer die steigenden Energiekosten nicht 1:1 an ihre Kunden weitergeben ohne ihre...

Strompreis fällt auf 12-Jahres-Tief: Industrie-Einkäufer profitieren, Haushalte und Unternehmen zahlen drauf

Der Strompreis an der Börse hat im vergangenen Jahr mit 2,90 Cent je Kilowattstunde den tiefsten Stand seit 2004 erreicht. Doch vor allem die Industrie-Einkäufer profitieren von den Tiefstpreisen im kurzfristigen "Day-ahead"-Handel an der Börse. Der niedrige Börsenstrompreis spielt bei der direkten Preisgestaltung für private Stromverbraucher und Gewerbestromkunden nur eine untergeordnete Rolle, denn er macht gerade einmal 21 % des Endkundenpreises aus. Unerfreulicher Nebeneffekt des Preisverfalls: Private- und Gewerbeverbraucher finanzieren die niedrigen Börsen-Strompreise über eine höhere EEG-Umlage mit, die 2017 trotz Milliarden-Überschuss...

Strompreis fällt auf 12-Jahres-Tief: Industrie-Einkäufer profitieren, Haushalte und Unternehmen zahlen drauf

Der Börsenstrompreis hat im vergangenen Jahr den tiefsten Stand seit 2004 erreicht. Doch vor allem Industrie-Einkäufer profitieren von den Tiefstpreisen. Haushalte und Unternehmen haben das Nachsehen. Der Strompreis an der Börse hat im vergangenen Jahr mit 2,90 Cent je Kilowattstunde den tiefsten Stand seit 2004 erreicht. Doch vor allem die Industrie-Einkäufer profitieren von den Tiefstpreisen im kurzfristigen "Day-ahead"-Handel an der Börse. Der niedrige Börsenstrompreis spielt bei der direkten Preisgestaltung für private Stromverbraucher und Gewerbestromkunden nur eine untergeordnete Rolle, denn er macht gerade einmal 21 %...

Hohes Einsparpotenzial durch effiziente Büroflächen

In den großen Städten verteilen sich immer mehr Arbeitsplätze auf knappe Büroflächen. Die Folge: Steigende Mieten und wachsender Kostendruck für die Unternehmen. Ihnen bietet die PROJECT Immobilien Gewerbe AG ein neues Online-Tool zur Flächeneffizienz-Berechnung an, das Kostenersparnisse sofort sichtbar macht. In den deutschen Metropolen – allen voran in Berlin – sind Büro- und Gewerbeflächen bei der gleichbleibend guten Arbeitsmarktlage heiß begehrt. Die Mieten entwickeln sich entsprechend rasant nach oben. So hat sich die Durchschnittsbüromiete in der Bundeshauptstadt binnen eines Jahres um sieben Prozent auf 15,60...

Cornelia Sorge wird in den Vorstand der PROJECT Immobilien Gewerbe AG berufen

Zum 1. August 2016 wurde Cornelia Sorge, die bisherige Leiterin des Bereichs Projektentwicklung, in den Vorstand der PROJECT Immobilien Gewerbe AG berufen. Die 37-Jährige übernimmt diese Position neben Patrick Will, Vorstand Vermietung und Globalverkauf, und Dominik Zapf, Vorstand Finanzen. Cornelia Sorge ist ab sofort als Vorstand für die Bereiche Projektentwicklung und Strategische Steuerung verantwortlich. Für die PROJECT Immobilien Gewerbe AG mit Sitz in Nürnberg ist die gebürtige Münchnerin seit April 2015 tätig. Mit langjähriger Erfahrung in der Akquise und Projektentwicklung baut Cornelia Sorge seitdem erfolgreich...

Energiekonzepte für Gewerbe und Industrie

Strom – Wärme – Kälte Der Partner von Energy Office Bavaria, die Bürger speichern Energie eG, ist ein Energieversorgungsunternehmen aus Hutthurm / Landkreis Passau und bietet Konzepte, bei denen die Energiekosten für Gewerbekunden langfristig kalkulierbar bleiben. Denn gerade durch den geplanten Ausbau der Stromnetze werden auch künftig die Energiepreise steigen. Die von der Genossenschaft angebotenen Energieerzeugungsanlagen plant, finanziert, baut und betreibt diese selbst, ohne dass für den Kunden Kosten und Risiken entstehen. Selbstverständlich werden eventuell bestehende Anlagen in das Konzept integriert. Durch...

PROJECT Gewerbe kauft Grundstück für Bürogebäude in Kleinmachnow bei Berlin

Im Gewerbegebiet „EUROPARC Dreilinden“ am ehemaligen Berliner Grenzübergang Checkpoint Bravo hat der Gewerbe-Bereich von PROJECT Immobilien ein 1.765 Quadratmeter großes Grundstück am Albert-Einstein-Ring 22 erworben. Dort soll bis Sommer 2018 ein sechsgeschossiges Bürohaus mit einer Gesamtmietfläche von rund 4.500 Quadratmetern entstehen. Das trapezförmig zugeschnittene Baugrundstück befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zur Unternehmenszentrale des Internetkonzerns eBay. Weitere bekannte Firmennamen im „EUROPARC Dreilinden“ sind Porsche, PayPal, DHL und mobile.de. Auf einer Bruttogeschossfläche von rund 5.300...

Inhalt abgleichen