Gesetzliche Krankenkassen

Neue Richtlinien für die Qualifikation zum*r Pflegeberater*in nach § 7a, SGB XI

Der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenkassen (GKV) hat seine Empfehlungen zur Qualifikation von Pflegeberatern*innen überarbeitet. Erstmals werden die kultursensible Pflege sowie die Kinder- und Jugendhilfe berücksichtigt. Außerdem wurden in einer gesondert erschienenen Richtlinie das Verfahren und die Inhalte des Pflegeberatungsprozesses bundesweit vereinheitlicht. Auch die Möglichkeiten für das Praktikum wurden erweitert. So können die für die Qualifikation notwendigen praktischen Kenntnisse auch in einer stationären Pflegeeinrichtung oder in einem Hospiz erworben werden. Die Empfehlungen sind die Grundlage für Qualifikationen in der Pflegeberatung, wie sie zum Beispiel von FORUM Berufsbildung angeboten werden. Der Bildungsträger bildet bereits seit 2014 in bundesweit einzigartigen Fernlehrgängen Pflegefachkräfte für die Pflegeberatung nach § 7a, nach § 45 und zu Pflegesachverständigen aus. „Die Inhalte der Fernlehrgänge...

Bonusprogramme der Krankenkassen schneiden im Test unterschiedlich ab – mit VERICON holen Sie das Beste aus Ihrem Tarif

Gesetzliche Krankenkassen bieten immer umfangreichere Bonusprogramme an. Die DFSI hat jetzt untersucht, ob die Angebote halten, was sie versprechen. Fazit: Einige Bonusprogramme sind empfehlenswert, viele erwiesen sich als wenig alltagstauglich. Die VERICON GmbH unterstützt Verbraucher bei der Suche nach dem besten Anbieter. Bei der Entscheidung für oder gegen eine Krankenkasse spielen die angebotenen Bonusprogramme eine wichtige Rolle. Diese sollen die Versicherten zu gesundheitsbewusstem Verhalten animieren. Als Prämie winken Geld- oder Sachprämien. Die Deutsches Finanz-Service Institut GmbH (DFSI) in Köln hat jetzt die Bonusprogramme der größten deutschen Krankenkassen in Bezug auf Umsetzbarkeit und Rentabilität getestet. Die Ergebnisse fielen recht unterschiedlich aus. Dies zeigt, dass Laien auf dem Gebiet der gesetzlichen Krankenversicherungen von der Unterstützung eines Branchenkenners wie der VERICON GmbH nur profitieren können....

Die Pflege rückt auch für Krankenkassen mehr in den Fokus

BITMARCK weitet strategische Partnerschaft mit atacama aus Bremen, 03.06.2013 BITMARCK ist der größte Full-Service-Anbieter im IT-Markt der GKV und zählt 85 Prozent aller gesetzlichen Krankenversicherungen zu seinen Kunden, aktuell etwa120 Betriebs- und Innungskrankenkassen sowie Ersatzkassen. Die wiederum betreuen rund 26 Millionen Versicherte. Mit diesem starken Unternehmen hat der Bremer IT-Dienstleister und GKV-Experte atacama | Software bereits im Jahr 2006 eine strategische Partnerschaft geschlossen. Heute ist atacama einer von nur fünf strategischen Partnern der BITMARCK. „Unser Ziel damals wie heute ist es, den Krankenkassen eine qualitätsgesicherte Software aus einer Hand anzubieten. Durch die intensive Zusammenarbeit mit atacama bieten wir unseren Kunden heute integrative Lösungen“, erläutert Andreas Strausfeld, Geschäftsführer der BITMARCK Software GmbH, einer BITMARCK-Tochter. Für die Krankenversicherungen, die...

Reiseschutzimpfungen – diese Krankenkassen erstatten die Kosten

Oftmals wird bei Fernreisen das Ansteckungsrisiko unterschätzt: Eine Fehleinschätzung, die im schlimmsten Fall lebenslange gesundheitliche Folgen haben kann. Denn in den fremden Ländern gibt es nicht nur andere Sitten, sondern teilweise auch andere Krankheitserreger. Eine Gesundheitsvorsorge vorab ist dementsprechend immer zu empfehlen – vor allem je entlegener das Reiseziel und je individueller die Reise gestaltet wird. Insbesondere die richtigen Impfungen sind hierbei sehr wichtig: Sie bieten einen optimalen Schutz vor gefährlichen Infektionen und sorgen für eine gesunde Rückkehr aus dem Urlaub. Doch welche Schutzimpfungen...

Reiseschutzimpfungen – diese Krankenkassen erstatten die Kosten

Oftmals wird bei Fernreisen das Ansteckungsrisiko unterschätzt: Eine Fehleinschätzung, die im schlimmsten Fall lebenslange gesundheitliche Folgen haben kann. Denn in den fremden Ländern gibt es nicht nur andere Sitten, sondern teilweise auch andere Krankheitserreger. Eine Gesundheitsvorsorge vorab ist dementsprechend immer zu empfehlen – vor allem je entlegener das Reiseziel und je individueller die Reise gestaltet wird. Insbesondere die richtigen Impfungen sind hierbei sehr wichtig: Sie bieten einen optimalen Schutz vor gefährlichen Infektionen und sorgen für eine gesunde Rückkehr aus dem Urlaub. Doch welche Schutzimpfungen...

Diese Krankenkassen übernehmen die Kindervorsorgeuntersuchungen U10,U11 und J2

Um sicherzustellen, ob die Entwicklung eines Kindes normal verläuft, ist es wichtig, mit dem Kind regelmäßig beim Kinder- und Jugendarzt vorstellig zu werden. Vor allem die gesetzlichen Früherkennungsuntersuchungen für Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahrs dienen dazu, frühzeitig Störungen der geistigen, sozialen oder körperlichen Entwicklung zu diagnostizieren und diese entsprechend rechtzeitig behandeln zu können. Insgesamt elf Vorsorgeuntersuchungen, die von der Praxisgebühr ausgenommen sind, werden von der gesetzlichen Krankenversicherung grundsätzlich übernommen. Darüber hinaus bieten jedoch einige Krankenkassen...

Verschenken von Wettbewerbsvorteilen: Zu wenige Kassen nutzen Soziale Netzwerke

Ob Twitter oder Facebook, die Sozialen Netzwerke sind in den vergangenen Jahren zu einer wichtigen Kommunikations- und Interaktionsplattform geworden. Während sich vor allem das Privatleben zunehmend virtuell abspielt, erkennen auch immer mehr Branchen die Möglichkeiten und Chancen Sozialer Netzwerke. Auch der Gesundheitswirtschaft, insbesondere die Krankenkassen, wird immer mehr das Potenzial der News und Tweets bewusst. Vor allem Facebook scheint in den Augen der Krankenkassen die richtige Plattform zu sein, um virtuell mit den Versicherten in Kontakt zu treten: rund 40 Krankenkassen haben bei Facebook einen Account und nur ca. 20...

Zeitreisende berichten vom Gesundheitswesen in 2020!

Heute früh im Aufzug kam ich (RedakteurIn) zufällig mit zwei Zeitreisenden ins Gespräch, die auf der Reise in die Vergangenheit bei uns Halt machten. Aufgrund der aktuellen gesundheitspolitischen Diskussion um die Zukunft der privaten Krankenversicherung befragte ich die beiden entspannt wirkenden Menschen aus der Zukunft sofort, wie es denn in 2020 tatsächlich im Gesundheitswesen aussieht: RedakteurIn: Wer konnte denn schließlich das Rennen für sich entscheiden? Hat die Private Krankenversicherung überlebt oder wurde doch eine Bürgerversicherung für alle eingeführt? Zeitreisende: Zuerst einigte man sich in der...

Versicherte der BKK für Heilberufe unter Zeitdruck -Am 1. Januar 2012 wird die Versichertenkarte der BKK für Heilberufe ungültig

Die Informationspolitik der Bundesregierung und vieler Krankenkassen beschönige die Lage der Versicherten im Zusammenhang mit der Schließung der BKK für Heilberufe, darauf weist das Internetportal Krankenkassen.de hin. Wer von Fristen für die Krankenkassenwahl bis zum 16. Januar 2012 für Arbeitnehmer und sogar bis 13. Februar 2012 für Rentner rede, verschweige, dass Ärzte, Zahnärzte, Krankenhäuser und Apotheken die Versichertenkarte der BKK für Heilberufe ab 1. Januar 2012 nicht mehr akzeptieren würden. Die Versichertenkarte der BKK für Heilberufe verliert am 1. Januar 2012 ihre Gültigkeit. Wer dann nicht die Karte seiner...

Vor- und Nachteile der gesetzlichen Krankenkasse

Im Gegensatz zur privaten Krankenversicherung (kostenlose Vergleichsmöglichkeit) kann jeder Bürger Mitglied in der gesetzlichen Krankenversicherung werden. Parameter wie Alter, Geschlecht, Gesundheitszustand und Einkommen dürfen bei der Aufnahme nicht berücksichtigt werden. Die Höhe der Beiträge richtet sich nach dem Bruttoeinkommen. Familienangehörige, die über kein oder nur geringes Einkommen verfügen, sind in der Regel kostenlos mitversichert. Der Begriff kostenlos ist jedoch irreführend. Der Haupt-Versicherungsnehmer zahlt für jedes mitversicherte Familienmitglied einen Zuschlag an die Krankenkasse. Nachteilig in der...

Inhalt abgleichen