Geschäftsjahr

Bilanz 2017;: Erfolgreiches Geschäftsjahr der C&P Immobilien AG

Die C&P Immobilien AG bilanzierte das Jahr 2017 mit einer Jahresgesamtleistung in Höhe von 115 Millionen Euro und 670 verkauften Wohnungen in Österreich, Deutschland und Kroatien. Die Top-Leerstandsquote von 0,77 Prozent bestätigt zudem die strategische Ausrichtung des steirischen Marktführers für Anlegerwohnungen im Privatkundensegment in Österreich. Auch in diesem Jahr setzt die C&P Immobilien AG auf einen Ausbau der Projektpipeline mit Fokus auf moderne Mikrowohnungen. Aktuell umfasst die Projektpipeline 4.600 bereits akquirierte Wohneinheiten und ein Gesamtinvestitionsvolumen von rund 750 Millionen Euro. Die Realisierung der Projekte ist bis 2021 geplant. Der geprüfte Jahresabschluss der C&P Immobilien bezeugt ein sehr positives Geschäftsjahr 2017 mit zahlreichen Projekten und Kooperationen. Der Erfolg spiegelt sich im Verkaufsumsatz von rund 115 Millionen Euro und 670 verkauften Wohnungen in Österreich, Deutschland und Kroatien wider....

Erfolgreiches Geschäftsjahr für die Münsteraner Marke BULLAZO

Die ersten Jahre sind oft interessant und entscheidend für junge Marken. Sie zeigen das Potential einer Marke und wie diese sich auf dem Markt halten können. Dass die Marke BULLAZO sich nicht nur am Markt halten, sondern regelrecht beweisen konnte, freut besonders Matthias Vrieler, Gründer und Geschäftsführer. „Wir haben unsere selbst gesteckten Ziele für das Jahr 2017 erreicht.“ Deutlich sechsstelliger Jahresumsatz und ein starker Zuwachs im eigenen Online Shop sind nur einige Resultate eines ereignisreichen Jahres für die junge Münsteraner Marke. So konnte das Unternehmen im Juli erstmals eine Auszubildende im Bereich Marketingkommunikation einstellen. Auch wenn ein Start-up kein klassischer Ausbildungsbetrieb ist, hat sich Franziska Schuder bewusst für diesen Weg entschieden „Die Hierarchien sind sehr flach. Ich bekomme Einblick in unglaublich viele verschiedene Bereiche und konnte sehr schnell Verantwortung übernehmen. Das wäre...

REPLY S.p.A.: Der Vorstand billigt den Entwurf des Jahresabschlusses für das Geschäftsjahr 2016

Die Reply-Gruppe beendete das Geschäftsjahr 2016 mit einem Konzernumsatz von 780,7 Millionen Euro, was einer Steigerung von 10,6 % gegenüber dem Konzernumsatz von 2015 entspricht. Alle wirtschaftlichen und finanziellen Indikatoren entwickelten sich positiv. • Konzernumsatz: 780,7 Millionen Euro (705,6 im Jahr 2015); • EBITDA: 106,4 Millionen Euro (98,7 im Jahr 2015); • EBIT: 99,6 Millionen (90,6 im Jahr 2015); • Nettoergebnis der Gruppe: 67,5 Millionen Euro (56,7 im Jahr 2015). Der Vorschlag zur Ausschüttung einer Dividende von 1,15 Euro je Aktie wurde angenommen. Der Vorstand der Reply S.p.A. [MTA, STAR: REY] hat heute den Entwurf des Jahresabschlusses für das Geschäftsjahr 2016 angenommen, der noch der Hauptversammlung am 21. April 2017 (erste Einberufung) in Turin zur Genehmigung vorgelegt werden muss. Die Reply-Gruppe beendete das Geschäftsjahr 2016 mit einem Konzernumsatz von 780,7 Millionen Euro, was einer Steigerung...

Jahresumsatz 2016: PROJECT Investment Gruppe akquiriert 264 Millionen Euro Eigenkapital

Jahresumsatz übertrifft alle Erwartungen – Immobilienentwicklungsfonds haben sich etabliert Bamberg, 11.01.2017: Im abgelaufenen Geschäftsjahr hat der Kapitalanlage- und Immobilienspezialist PROJECT Investment Gruppe das höchste Eigenkapitalvolumen in der 21-jährigen Unternehmensgeschichte erzielt. Auch der Umsatz beim Wohnungsverkauf stieg mit 250 Millionen Euro auf Rekordniveau. Die nach Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) regulierten Immobilienentwicklungfonds für semi-professionelle (Metropolen SP 2) und private Investoren (Wohnen 14 und 15 sowie Metropolen 16) der PROJECT Investment Gruppe konnten mit einer Steigerung von...

PROJECT Investment Gruppe verkauft im ersten Quartal Wohnungen für 53 Millionen Euro

Anlagestrategie der PROJECT Gruppe erneut bestätigt Bamberg, 06.04.2016: Das erste Quartal 2016 hat der fränkische Kapitalanlage- und Immobilienspezialist PROJECT Investment Gruppe mit einer neuen Umsatzbestmarke beim Wohnungsverkauf abgeschlossen. Die Umsatzsteigerung gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum beträgt etwa 25 Prozent. Das neue Geschäftsjahr beginnt für PROJECT so, wie das alte aufgehört hat. Die Nachfrage nach attraktiven Wohnimmobilien ist trotz weiter anziehender Kaufpreise in guten bis sehr guten Lagen in Metropolregionen konstant hoch. So konnten die Franken bis Ende März Neubauwohnungen im Wert...

Sascha Brodmann verstärkt Bankenvertrieb bei PROJECT Investment

Bamberg, 04.04.2016: Der fränkische Kapitalanlage- und Immobilienspezialist hat mit Sascha Brodmann (42) einen weiteren Experten für den Bankenvertrieb gewonnen. Der ausgebildete Betriebs- und Bankfachwirt verantwortet den Bankenbereich Süd ab Mitte April als Vertriebsdirektor. Über 20 Jahre fundierte Erfahrung im Bankenbereich in verschiedenen leitenden Funktionen bringt Sascha Brodmann mit. Zuletzt war der gebürtige Heilbronner als Abteilungsdirektor bei der Sparkasse Kraichgau für den Bereich Private Banking verantwortlich und führte 18 Mitarbeiter. Außerdem war Brodmann in seiner bisherigen Laufbahn bei der BW-Bank Öhringen...

PROJECT Spezial-AIF “Fünf Metropolen“ erfolgreich ausplatziert

Bamberg, 25.01.2016: Der semi-professionelle Immobilienentwicklungsfonds »Fünf Metropolen« ist mit einem akquirierten Eigenkapitalvolumen in Höhe von 23 Millionen Euro zum 31.12.2015 geschlossen worden. Das prospektierte Fondsvolumen lag bei 20 Millionen Euro. Kontinuierliche Platzierungserfolge kann der Bamberger Kapitalanlage- und Immobilienspezialist PROJECT im abgeschlossenen Geschäftsjahr nicht nur im Publikumsbereich, sondern auch bei seinem semi- professionellen Spezial-AIF »Fünf Metropolen« vorweisen. Das Beteiligungsangebot für Investoren ab einer Zeichnungssumme von 200.000 Euro verzeichnete im Jahr 2015 weiter wachsenden...

bott wächst stark weiter

Mit einem Konzernumsatz von über 123 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2015 führt bott das kräftige Wachstum fort. Dies entspricht einer Steigerung um 23 % gegenüber dem Vorjahr und setzt eine neue Rekordmarke für das Unternehmen. Den etwa 800 Mitarbeitern im In- und Ausland gelang es, mit Aktivitäten in unterschiedlichen Bereichen erfolgreich Neukunden zu akquirieren und neue Geschäftsfelder zu erschließen. Bestehende Beziehungen konnte bott festigen und weiter ausbauen. Etwa zwei Drittel des Gesamtumsatzes erwirtschaftete bott im Ausland. Zum starken Wachstum von bott trugen beide Geschäftsbereiche bei: Fahrzeug- und...

PCS Systemtechnik wächst erfolgreich mit Sicherheitstechnik und Zeiterfassung.

Für PCS Systemtechnik ging am 30. Juni 2014 ein weiteres äußerst erfolgreiches Geschäftsjahr zu Ende. Der Spezialist von Datenerfassungsgeräten für Zeitwirtschaft und Sicherheitstechnik konnte seinen Umsatz auf 15,5 Millionen Euro ausbauen, was einem Wachstum von über sieben Prozent entspricht. Die Anzahl der Mitarbeiter in München und Essen stieg auf 100, was deutlich zeigt, dass die PCS Geschäftsführung auch zukünftig mit steigenden Umsätzen rechnet. PCS ergänzt kontinuierlich sein Produktspektrum im Sicherheitsbereich mit neuen Videoüberwachungslösungen und jüngst mit einer integrierbaren Besucherverwaltung. Gemeinsam...

Zwischenmitteilung zum 30.09.2013

KSB: Branchenkonjunktur bremst Wachstum Für KSB haben sich im laufenden Jahr die Marktbedingungen leicht verschlechtert. Neben der nach wie vor schwachen Nachfrage der europäischen Kunden, insbesondere im Projektgeschäft, wirkte sich auch die wirtschaftliche Abkühlung in den großen Schwellenländern auf das Geschäft mit Pumpen, Armaturen und Serviceleistungen aus. Bei der Umrechnung in die Konzernwährung Euro zeigen sich außerdem negative Effekte der Währungsabwertungen in wichtigen Märkten wie Brasilien, Indien und Südafrika. KSB geht dennoch davon aus, 2013 beim Auftragseingang wie beim Umsatz die Vorjahreswerte annähernd...

Inhalt abgleichen