Geldfälscher

Exklusiv-Garagen als Geldfälscherwerkstatt?

Wie kann der Missbrauch von Fertiggaragen von www.Exklusiv-Garagen.de als Geldfälscherwerkstatt unterbunden werden? Das hängt immer von aufmerksamen Garagennachbarn, Hausnachbarn und Passanten ab. Die meisten Garagen in Wohngebieten werden als Autostellplatz genutzt und nicht als Lager und Werkstatt für einen Handel mit Blüten. Zwei junge Männer haben Spuren gelegt und sind aufgefallen, wobei der Verdacht nicht von der Hand zu weisen ist, dass einige "Darknet-Märkte" [1] nur geschaffen wurden, um den spezialisierten Polizisten Erfolgserlebnisse zu verschaffen. Es gehört eine riesengroße Portion an Blödheit dazu, über Versandhandelsstrukturen, die stets nachvollziehbar bleiben, kriminelle Geschäfte abzuwickeln. Seltsames Treiben Statt ein Auto zu parken, fielen die beiden Gauner dadurch auf, dass sie zu Fuß kamen und dabei nur Papier transportierten. Die Aufenthalte endeten mit dem Abtransport von Umschlägen und Säcken mit Altpapier....

05.06.2009: |

Geldfälscherbande in Valencia entdeckt

Gestern schlug die Polizei in Valencia zu und verhaftete eine vierköpfige Geldfälscherbande, die sich auf die Kopie von 20 Euro-Scheinen spezialisiert hatte. Zwanzig-Euro-Scheine werden nicht so oft auf Echtheit überprüft, als 50,- Euro oder 100,- Euroscheine. Das hatte eine vierköpfige Geldfälscherbande in Valencia ausgenutzt und sich auf die Kopie von Zwanzig-Euro-Scheinen spezialisiert. Gestern schlugen dann die Ermittler der Policia Local nach mehrmonatigen Ermittlungen zu. Die Ermittler bekamen immer häufiger in letzter Zeit sehr gut gefälschte Zwanzig-Euro-Banknoten in die Hand. Es hat neun Monate gedauert, bis sie die Fälschungen zum Ursprung zurück verfolgen konnten. Die Fälschungen waren von so guter Qualität, dass es auf den ersten Blick nicht möglich war, sie von echten Scheinen zu unterscheiden. Als die Ermittler nun gestern zuschlugen, wussten Sie auch warum. Die Bande verfügte über ein sehr teueres und gutes Gerät...

Geldfälscher von der Polizei in Maspalomas verhaftet

Die Banken warnten schon seit einigen Wochen vor dem im Umlauf befindlichen Falschgeld auf den Kanaren. Nun wurde die Fälscherbande von der Polizei verhaftet. Die Kanaren ziehen neben den vielen Touristen auch immer wieder Ganoven an. Die Banken und die verantwortlichen Behörden warnten schon seit Wochen vor größeren Mengen Falschgeld, die sich auf den Kanaren im Umlauf befanden. Gestern hat dann endlich die Polizei die verantwortlichen Täter Dingfest machen können. In Maspalomas sind gestern neun Personen wegen des Verdachts auf Geldfälschung festgenommen worden. Sieben der Täter stammen aus Gran Canaria. Zwei der Tä...

Inhalt abgleichen