Gehör

Leise Situationen sind im Alltag selten

Am Tag gegen Lärm eigene Ruheinseln schaffen Dortmund, 23.4.2018 - "Laut war gestern" - unter diesem Motto steht der diesjährige internationale Tag gegen Lärm am Mittwoch, 25. April. Den meisten Menschen fällt kaum noch auf, dass sie den ganzen Tag von vielen kleinen und größeren Lärmquellen umgeben sind - sogar in der Freizeit. Dem Gehör fehlen Ruhezeiten, um sich zu erholen. Irgendwann ist es für den Körper einfach zu viel. Die meisten Menschen haben sich bereits an einen allgegenwärtigen Lärmteppich gewöhnt. Beim Sport draußen oder im Fitness-Center, in Gaststätten und Restaurants, selbst in vielen Kaufhäusern und Einkaufszentren wird zu den ohnehin existierenden Hintergrundgeräuschen noch Musik eingespielt - und die ist zudem häufig sehr laut. Und gerade an den sonnigen Tagen des Jahres sorgen in heimischen und benachbarten Gärten elektrische Heckscheren, Rasenmäher und andere motorbetriebene Helfer für sich abwechselnde...

Cirrus Research launcht die fünfte Generation doseBadge®

Frankfurt am Main, 8. Juni 2016. Die Entwicklung des doseBadge begann 1995, nur ein Jahr später kam das erste Gerät auf den Markt. Heute, 20 Jahre später, steht der englische Lärmmesstechnik-Spezialist Cirrus Research kurz vor dem Launch der fünften Generation seines weltkleinsten Personenlärmdosimeters. Das Gerät wiegt nur 51 Gramm, ist kabellos, bedienungsfreundlich, extrem stabil und optimal geeignet zur Einhaltung der EG-Lärmrichtlinie. Weltweit sind inzwischen mehr als 20.000 Exemplare im Einsatz in Sachen Lärm am Arbeitsplatz. Mit der fünften doseBadge-Generation – dem „MK V“ – soll die Erfolgsgeschichte nun weitergeschrieben werden. 1995: Der Ursprung Die Geschichte des doseBadge begann mit der Vision, ein autarkes Lärmdosimeter zu entwickeln – samt Mikrofon, Batterie sowie den technischen Voraussetzungen für eine kontinuierliche Messung und Analyse personenbezogener Lärmbelastung. 1996: Eine Welt-Premiere (MK...

Leise Situationen sind im Alltag selten

Am Tag gegen Lärm eigene Ruheinseln schaffen "So geht leise" - unter diesem Motto steht der diesjährige internationale Tag gegen Lärm am Freitag, 29. April. Darum rufen die Hörgeräteakustiker von GEERS an diesem Tag dazu auf, sich leise Momente im Alltag zu schaffen. In ihrer täglichen Arbeit erleben sie häufig die Folgen von zu viel Lärm. Beim Autofahren oder bei der Arbeit ist Lärm oft unausweichlich. Darum gilt es, sich zu schützen und auf alle unnötigen Lärmquellen insbesondere zu Hause zu verzichten. Denn selbst Küchen- und Gartengeräte können Lautstärken erzeugen, die bei Dauerbelastung Hörschäden verursachen. Lärm belastet das Gehör - unabhängig davon, ob das Geräusch als angenehm oder unangenehm empfunden wird. Für das Gehör zählt nur der Druck, den Lärm ausübt. Ab einer Lautstärke von 75 Dezibel wird das Herz-Kreislaufsystem vom Lärm gestresst. Diese Lautstärke erreichen zum Beispiel Staubsauger oder normal...

Hören verbindet Menschen

Am Donnerstag ist Welttag des Hörens. Hören ist Genuss, Orientierung und Lebensfreude. Darauf macht der Welttag des Hörens am Donnerstag, 3. März aufmerksam. Im Alltag erfährt das Gehör nur wenig Beachtung, obwohl es wichtige Funktionen übernimmt und Menschen verbindet. Die Hörgeräteakustiker von GEERS erleben bei ihrer Arbeit immer wieder, wie wichtig gutes Hören für das Selbstvertrauen und das soziale Miteinander ist. Doch vielen wird dies erst klar, wenn sie eine Hörminderung mit einem modernen Hörsystem wieder ausgeglichen haben. Die Hörgeräteakustiker wünschen sich, dass möglichst viele Menschen den Welttag...

Der Frühling testet das Gehör

Der Frühling ist endlich in ganz Deutschland angekommen. Für die Hörgeräteakustiker von Geers bringt der Frühling jedoch nicht nur warme Temperaturen, sondern auch einen einfachen Hörtest. Die vergangenen Tage haben den Frühling in ganz Deutschland eingeläutet. Dabei kann man den Frühling nicht nur riechen, sondern auch hören. Darauf machen die Hörgeräteakustiker von Geers aufmerksam. Ihr Tipp: Das Vogelgezwitscher am Morgen sollte jeder für einen kurzen Hörtest nutzen. Das Zwitschern ist ein einfacher und natürlicher Hörtest, den jeder machen kann. Die Hörgeräteakustiker empfehlen sich morgens zwei Minuten Zeit zu...

Qualitätshandwerk und Spitzentechnologie die Hörakustiker der Fördergemeinschaft Gutes Hören sichern den individuellen Hörerfol

(ddp direct) FGH, 2013 - Stimmengewirr und Hintergrundlärm kennzeichnen vielfach die Geräuschkulissen, in denen wir uns täglich bewegen. Dass wir dennoch die Orientierung behalten, uns zurechtfinden und die wichtigen Sprachinformationen herausfiltern, ist unserem Gehör zu verdanken, das dabei Präzisionsarbeit leistet. Hören ist ein äußerst komplexer Vorgang, bei dem ungezählte verschiedene Schallereignisse aufgenommen, verarbeitet und verstanden werden müssen, erklärt Hörakustikermeister Burkhard Stropahl von der Fördergemeinschaft Gutes Hören. Eine entscheidende Rolle spielt dabei die Fähigkeit des räumlichen und selektiven...

Hörgesundheit durch aktives Hören mit Hörbewusstsein und regelmäßigen Hörtests gegen weit verbreitete Probleme beim Hören und V

(ddp direct) FGH, 2013 - Das menschliche Gehör ist rund um die Uhr im Einsatz. Dadurch trainiert und erhält es seine Leistungsfähigkeit, die im Zusammenspiel von Innenohr, Hörnerven und Gehirn aus einfachen Schallwellen komplexe und faszinierende Klangerlebnisse entstehen lässt. Viele tägliche akustische Herausforderungen fördern beispielsweise die Fähigkeit des räumlichen Hörens, das uns die sichere Orientierung ermöglicht. Das selektive Hören trägt seinerseits dazu bei, dass Wichtiges aus Unwichtigem herausgehört werden kann. Dauerlärm und extreme Lautstärken sollten natürlich grundsätzlich vermieden werden. „Die...

22.04.2013: | | |

Lärm Krankmacher im Alltag

(ddp direct) Stäfa / Zug, Schweiz (22. April 2013) - Am 24. April findet der Internationale Tag gegen Lärm zum 18. Mal statt. Die Hear the World Foundation nimmt den globalen Aktionstag zum Anlass, um über das unterschätzte Thema Lärm und seine Risiken aufzuklären. Ob privat, am Arbeitsplatz oder im Kinderzimmer - Lärm ist in unserer modernen Gesellschaft allgegenwärtig und greift nicht nur unser Gehör an, sondern ist auch eine Gefahr für die gesamte Gesundheit. Verkehrslärm steht dabei ganz oben auf der Liste der Krankmacher. Was für den einen ein gutes Rockkonzert ist, bedeutet für den anderen einfach nur Krach. Da die...

22.02.2013: | | |

3M engagiert sich für Tinnitus Prävention

Im Rahmen der aktuellen Aufklärungskampagne "Ich höre was, was Du nicht hörst" stellt 3M insgesamt 20.000 Gehörschutzstöpsel bereit. Diese werden kostenfrei bei großen Musikveranstaltungen verteilt und kamen bereits beim Berlin Summer Rave sowie beim Berlin Festival 2012 zum Einsatz. Darüber hinaus übernimmt 3M die Produktion von je 30.000 Postern und Postkarten mit dem aktuellen Kampagnenmotiv. Diese werden an Sicherheitsingenieure und Personen, die an einem Lärmarbeitsplatz tätig sind, verteilt und sollen auf die Folgen mangelnden Gehörschutzes aufmerksam machen. Unterstützung in Höhe von 10.000 Euro jährlich "Die...

Sprachstörungen durch Beeinträchtigungen des Gehörs

Nadja Hoffmann von der Praxis für Sprachtherapie Logopädie SPRACHWERK http://www.sprachwerkinfo.de mit Praxen in Kerpen bei Köln und Bedburg führt aus, dass Ursachen unter anderem vorübergehende Hörstörungen, wie z.B. Mittelohrentzündungen oder angeborene Hörminderungen sein können. In der Regel klingen Mittelohrentzündungen nach der Behandlung durch den HNO-Arzt schnell ab und das Ohr ist wieder voll funktionstüchtig. Sollten sich aber die Infekte häufen, kann eine dauerhafte Hörstörung auftreten. Auf Grund dessen ist eine engmaschige Kontrolle durch den HNO-Arzt wichtig. Im Falle einer angeborenen oder chronischen...

Inhalt abgleichen