Gastgewerbe

Steigende Kosten durch Einkaufsoptimierung in der Hotellerie reduzieren: KAJ Hotel Networks setzt auf Netzwerk

Gründer Karsten Jeß will unter anderem mit seinen Partnern Finest Linen und Martens & Prahl mehr als nur Anbieter sein. Neben Kostensenkungen sollen auch Personalressourcen geschaffen werden. KAJ Hotel Networks verfügt derzeit über 17 spezialisierte Partner, die mit ihren Produkten und Dienstleistungen bereits seit vielen Jahren in der Branche etabliert sind. Nach Themen wie Nachhaltigkeit und Innovation ist die Optimierung von Kosten gerade zum jetzigen Zeitpunkt von hoher Relevanz für die Hoteliers: "Den aktuellen Kostendruck spürt gerade unsere Branche sehr stark. Im Vergleich zur Industrie sind die Margen oft nicht sehr groß. Somit ist eine regelmäßige Optimierung des Einkaufsmanagements von besonderer Bedeutung. Hier gibt es tatsächlich zahlreiche Möglichkeiten, die unter dem Strich für eine spürbare Entlastung sorgen können", so Karsten Jeß, Gründer von KAJ Hotel Networks. Martens & Prahl erreicht mit speziell auf die...

Digitalisierung in der Hotellerie als Chance: KAJ Hotel Networks vernetzt innovative Unternehmen

Vom Unterhaltungsangebot für den Hotelgast bis zur digitalen Infrastruktur selbst sowie Servicedienstleistungen, die Organisation des Housekeepings oder die Schlafqualität - das Angebot wächst. Digitalisierung steht seit über zehn Jahren im Zentrum revolutionärer Veränderungen der internationalen Hotellerie mit essenzieller Bedeutung für die zukünftige operative und strategische Ausrichtung. Im Rahmen der Corona-Pandemie und dem dadurch erheblich gewachsenen Handlungsdruck innerhalb der Branche ist die Implementierung von Digitalisierungsanforderungen stark gestiegen. Karsten Jeß - Gründer von KAJ Hotel Networks - bietet hier der Hotellerie ein stetig wachsendes Netzwerk an etablierten Partnern an, die sich unter anderem auf eine nachhaltige Digitalisierung in der Hotellerie spezialisiert haben. Als neuer Partner von KAJ Hotel Networks bildet die Technische Büro Haber GmbH als zukunftsorientierter IT-Dienstleister ein Zentrum der...

Positiver Trend hält an: Deutlich mehr Jobangebote in Deutschland

München, 07. Mai 2015 – Die Nachfrage nach Mitarbeitern in Deutschland ist nach einem Tief in 2013 wieder gewachsen – das ist das Ergebnis einer Stellenmarkt-Analyse der Personalberatung personal total. Ausgewertet wurden die Stellenanzeigenschaltungen in 132 Printmedien und 26 Online-Stellenbörsen. Demnach ist die Zahl der ausgeschriebenen Positionen 2014 gegenüber dem Vorjahr von ca. 2,083 Millionen auf 2,340 Millionen gestiegen – das entspricht einem Zuwachs von rund 11 Prozent. Damit wurde das Niveau von 2012 wieder erreicht und sogar um 2 Prozent übertroffen. Besonders im Hotel- und Gastgewerbe sowie im Bereich Bauwesen, Handwerk, Umwelt hat die Zahl der ausgeschriebenen Positionen zugenommen. Auch im aktuellen Jahr setzt sich die positive Entwicklung des Stellenmarktes fort. Neben dem Bereich Bau und Handwerk, der im Vergleich zu 2013 um 19 Prozent mehr Stellenausschreibungen verzeichnet, hat sich der Stellenmarkt auch für Hotel-...

FSGG setzt auf hochqualifizierte Ausbildung des Berufsnachwuchses

Das Gastgewerbe ist und bleibt die wohl interessanteste Branche der Welt. Zu diesem Ergebnis kommt Frank Schwarz. Als Ausbildungsbotschafter des DEHOGA NRW, gehört der Geschäftsführer der Frank Schwarz Gastro Group GmbH (FSGG) zu den Duisburger Unternehmern, die trotz oder gerade wegen des demografischen Wandels, auf eine qualifizierte Berufsausbildung junger Menschen setzen. Derzeit beschäftigt die FSGG sieben angehende Köche, Veranstaltungs- und Bürokaufleute sowie Fachleute für Systemgastronomie und Fachkräfte im Gastgewerbe. In den zurückliegenden 25 Jahren, hat Frank Schwarz rund 100 Jugendliche und junge Erwachsene in...

HGT SEMINARFLATRATE - ENDLICH BILDUNG FÜR ALLE

Im Herbst 2013 startet die HGT Hotelconsulting ihr erstes Pilotprojekt mit einer Schulungsflatrate. Immer mal wieder wurde Torsten Neumaier (führender Trainingsleiter) gefragt, ob es nicht eine Flatrate geben könnte, mit denen der Bildungsbedarf kleinerer Hotelgruppen oder -kooperationen abgedeckt werden kann. Die Hotels könnten so nicht nur frei entscheiden, wann und worin sie geschult werden wollen, sondern untereinander auch Schulungen weiterreichen, wenn die Defizite ungleich verteilt sind. Das ist nun gelungen. Für den Einstiegsbetrag von EUR 444,- pro Monat, kann sich ein Hotel im Laufe eines Jahres fünf Schulungen frei aus...

Weiterbildungsoffensive HoGa

Bildungszentrum der Akademie Berlin-Schmöckwitz initiiert Weiterbildungsoffensive zum Start des neuen Ausbildungsjahres Pünktlich zum Start des neuen Ausbildungsjahres bringt das Bildungszentrum der Akademie Berlin-Schmöckwitz neue Qualifizierungsangebote für Auszubildende in der Hotellerie und Gastronomie auf den Markt. Der Übergang von der Schule ins Berufsleben stellt für Auszubildende zumeist eine große Umstellung dar. Neben zahlreichen neuen Eindrücken erwarten die Berufseinsteiger vielfältige Herausforderungen auf fachlicher und personeller Ebene. Ausbildende Unternehmen wissen von der Brisanz der Anfangsphase,...

Freie Plätze für Turbo-Ausbildung im Tourismus

Einen besonders schnellen Einstieg in die Tourismusbranche ermöglicht für Abiturienten und Schulabgängern mit fachgebundener Hochschulreife das landesweit einmalige Ausbildungskonzept ASTOR der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein. Für das Modell, bei dem der Ausbildungsteil in zahlreichen namhaften Hotelbetrieben aus ganz Schleswig-Holstein erneut ab September startet, stehen noch einige freie Plätze zur Verfügung. ASTOR steht für „Aufstieg mit System im Tourismus“. Diese im Norden einzigartige Möglichkeit der Kombination von Aus- und Weiterbildung ermöglicht es den Schulabgängern, innerhalb von nur drei Jahren die...

Nicht jeder wird Fernsehkoch - eine Branche kämpft um ihren Nachwuchs!

Wie gestaltet sich die Arbeit in einer Großküche? Wie sind hier die Aufgaben verteilt? Wie funktioniert es, dass die alle Speisen auf den Punkt genau fertig sind? Welche Regeln sind beim Dekorieren und Eindecken von Gasttischen einzuhalten? Wie transportiert man das Geschirr auf einem Arm? Welcher Wein passt zu welchem Gericht? Welche Ausbildungen mit welchen Anforderungen muss man durchlaufen, um im Hotel- und Gaststättengewerbe zu arbeiten? Sie kennen die Antworten auf diese Fragen nicht? Dann sind Sie genau richtig bei der Kooperationsveranstaltung für Mittelschullehrer/innen am Mittwoch, den 01.02.2012, in der Susanna-Eger-Schule,...

Gastgewerbe und Heilbäder verstärken Kooperation

BHG-Präsident Ulrich N. Brandl und BHV-Vorsitzender Klaus Holetschek beschließen engen Schulterschluss bei der Besetzung tourismuspoliti-scher Themenfelder. Der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern e.V. (BHG) und der Bayerischer Heilbäder-Verband e.V. (BHV) werden künftig bei der in-haltlichen Besetzung tourismuspolitischer Themenfelder einen noch engeren Schulterschluss vollziehen. Dies ist das Ergebnis des offiziellen Antrittsgesprä-ches zwischen dem im Oktober neu gewählten BHG-Präsident Ulrich N. Brandl und dem 1. Vorsitzenden des BHV, Klaus Holetschek. Der Hintergrund hierfür liegt auf der Hand:...

Wissen à la carte: Meisterlehrgänge im Gastgewerbe

Zahlreiche Kochshows, Kochprofis oder Restauranttester haben in den vergangenen Jahren mit dazu beigetragen, dass sich kulinarisches Können einer wachsenden Beliebtheit erfreut. Allerdings zählt am Herd und im Restaurant handwerkliches Know-how weit mehr als mediales Talent. Das nötige Rüstzeug, um im gastronomischen Wettbewerb zu bestehen, bietet das Bildungszentrum für Tourismus und Gastronomie (BTG) der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein in Husum. Hier starten ab Januar erneut Lehrgänge für angehende Küchen- und Restaurantmeister (IHK). Die Husumer Adresse der Wirtschaftsakademie ist in Sachen gastronomischer Weiterbildung...

Inhalt abgleichen