Gaddafi

Was hat Libyen der NATO-Einsatz gebracht?

Der Human Development Index (HDI) der Vereinten Nationen ist ein Wohlstandsindikator für Länder. Er bewertet Länder nicht nur nach Bruttosozialprodukt, sondern berücksichtigt auch Faktoren wie Lebenserwartung, Ernährung, Hygiene und Bildungsgrad u.a. In der HDI-Rangliste von 2010 liegt Libyen im Bereich der hoch entwickelten Staaten vor Russland, vor China, vor Saudiarabien, vor der Türkei, vor den meisten südamerikanischen, ostasiatischen und afrikanischen Staaten. So umfasste die libysche Sozialversicherung der Einwohner z.B. die kostenlose medizinische Versorgung sowie Witwen-, Waisen- und Altersrenten. Wie sieht es heute, ein Jahr nach dem Aufstand aus? Was hat Libyen der „humanitäre“ Bombeneinsatz der Nato gebracht? Ein Jahr danach soll in Libyen nach Zeit-online Ernüchterung eingekehrt sein. So liest man aktuell in Zeit-online schon im Titel des Berichtes "Libyen nach der Revolution" das Zitat eines libyschen Unternehmers:...

Greenpeace - ein entmachteter, zahnloser, altersschwacher Tiger?

http://www.youtube.com/watch?v=1hizUBJey3E Am 12.11.2011 interviewte Detlev von Wake News Radio im Rahmen des international ausgestrahlten UNITEDWESTRIKE Radio-Marathon den bekannten Aktivist und Fachmann zu Fragen Chemtrails und HAARP Werner Altnickel in einem ca. 2-stündigen Interview zu seiner Aufklärungsarbeit, der Tätigkeiten der Bürgerinitiative “Sauberer Himmel”, seinen Versuchen die Greenpeace Zentrale in Hamburg dazu zu bringen sich mit den Umweltsünden der Versprühung von Nano-Partikeln mit giftigen Schwermetallen in den oberen Luftschichten, der massiven Ausbringung von Frequenzen und Wellen in Form der HAARP-Technologie seitens der Regierungen und anderer weltweit mit verheerenden Folgen für die Erde, das Leben, Wetterbeeinflussungen, Auslösung von Erdbeben uvm., sowie dem Einsatz menschenverachtender radioaktiv verstrahlter Uranmunition, sowie Atommüll in den völkerrechtswidrigen Kriegen durch das US-Militär, die NATO...

Die Rechtfertigung eines Krieges

- Warum ist Krieg? - Kinderaugen klagen, Kinderaugen fragen, was in der Welt geschieht, sag mal Papa, warum ist Krieg? Wir versuchen zu erklären, wir müssen uns doch wehren, gegen das was geschieht, ein Diktator sein Unwesen trieb. Doch zuvor mit anderen Staaten, haben wir uns beraten, sehn ein Volk das flieht, in seinem Blute liegt. Wir wollten nicht länger schweigen, protestierend Verachtung zeigen, die Verzweiflung die uns trieb, ein Volk um Hilfe rief. Nun seh ich Kinderaugen, unseren Worten sie nicht glauben, seinen Tränen es erliegt, weil es Angst vor diesem Krieg. Abends dann am Kinderbett, Eltern zärtlich nett, sagen das wir euch lieb, doch in Gedanken, spielen wir Krieg. copyright by Roland Oelsner Denkt bitte daran meine Bücher zum Wohl mißhandelter und mißbrauchter Kinder zu erwerben.Spenden für diese Projekte schickt bitte an Roland Oelsner Thälmannstr.1 ...

Die Rechtfertigung eines Krieges

- Warum ist Krieg? - Kinderaugen klagen, Kinderaugen fragen, was in der Welt geschieht, sag mal Papa, warum ist Krieg? Wir versuchen zu erklären, wir müssen uns doch wehren, gegen das was geschieht, ein Diktator sein Unwesen trieb. Doch zuvor mit anderen Staaten, haben wir uns beraten, sehn ein Volk das flieht, in seinem Blute liegt. Wir wollten nicht länger schweigen, protestierend Verachtung zeigen, die Verzweiflung die uns trieb, ein Volk um Hilfe rief. Nun seh ich Kinderaugen, unseren Worten sie nicht glauben, seinen Tränen es erliegt, weil es Angst vor diesem Krieg. Abends dann am Kinderbett, Eltern...

19.03.2011: | |

Was ist wahr - Beispiel Gaddafi

Angesichts der täglichen Informationsflut der Massenmedien glaubt man sich als Normalbürger in der Sicherheit, genau zu wissen, was läuft. Doch weiß man das wirklich? Aktuelles Beispiel Gaddafi: Nach den aktuell üblichen Medienberichten ist Gaddafi ein mächtiges Ego und ein übler Diktator, der mit aller Gewalt sein sich nach Freiheit sehnendes Volk unterdrückt. Das geht so weit, dass man sich als verantwortungsbewusster Bürger einer Demokratie gedrängt sieht, zu überlegen, ob da nicht ein militärisches Eingreifen dem libyschen Volk zuliebe nötig wäre, wie es jetzt gemacht wird. Alternative Medien zeigen jedoch ein völlig...

Inhalt abgleichen