FuE

Batterie 2020

Das BMBF fördert mit diesem Förderprogramm „Batteriematerialien für zukünftige elektromobile und stationäre Anwendungen“ die Entwicklung nachhaltiger Energiespeicher. Gegenstand des Förderprogramms sind FuE-Vorhaben in den Bereichen der Material- und Prozessentwicklung für wiederaufladbare, elektrochemische Energiespeicher. Die genannten FuE-Vorhaben sollen in vorwettbewerblichen, industriegeführten Verbundprojekten durchgeführt werden. Antragsberechtigt sind Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, Hochschulen sowie außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Angesprochen werden speziell die Entwicklungen von Batteriesystemen, die auf Lithium-Ionen-, Metall-Schwefel- und Metall-Luft/Sauerstoff-Systemen basieren. Schwerpunkte der Entwicklung können ?- Material- und Prozesstechnik für lithium-Ionen-Systeme, ?- Materialien für sekundäre Hochenergie- und Hochleistungs-Batteriesysteme sowie ?- zukünftige Batteriesysteme sein. Nicht...

KMU Innovativ - Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT)

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt risikoreiche, industrielle Forschungs- und vorwettbewerbliche Entwicklungsvorhaben kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie. Gefördert werden Forschungs- und Entwicklungsprojekte in den Bereichen: • Elektronik- und Mikrosysteme, Elektromobilität und Entwurfsautomatisierung, • Softwaresysteme und Wissenstechnologien, • Kommunikationssysteme, IT-Sicherheit, • Mensch-Technik-Interaktion für den demografischen Wandel, die auf die Anwendungsfelder / Branchen Automobil und Mobilität, Maschinenbau und Automatisierung, Gesundheit und Medizintechnik, Logistik und Dienstleistungen, Energie und Umwelt sowie IKT-Wirtschaft ausgerichtet sind. Ziel der Fördermaßnahme ist es, die Forschungsförderung im Bereich der IKT, insbesondere für erstantragstellende KMU, einfacher, schneller und damit attraktiver zu...

Förderung von „Individualisierter Medizintechnik“

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert die Entwicklung medizinisch-technischer Lösungen für individualisierte Behandlungsformen. Bezuschusst werden industriegeführte, risikoreiche und vorwettbewerbliche FuE-Vorhaben, die sich mit der Erarbeitung von neuen marktfähigen medizintechnischen Lösungen beschäftigen. Dabei stehen medizintechnische Lösungen im Focus, die durch Individualisierung einen Mehrwert innerhalb der Versorgungskette Diagnose – Therapie – Nachsorge / Rehabilitation erbringen. Die Innovationskraft der medizintechnischen Forschung soll hierdurch gestärkt werden. Förderberechtigt sind Verbundprojekte unter der Leitung eines gewerblichen Unternehmens und der aktiven Einbindung eines klinischen Anwenders. Dabei können Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft bis zu 50 % der projektbezogenen Kosten gefördert bekommen, Hochschulen und andere Forschungseinrichtungen bis zu 100 %. Ziel...

Innovative Technologien für Ressourceneffizienz

Das BMBF unterstützt Verbundprojekte zwischen Industrie und Wissenschaft, die Forschung, Entwicklung und Innovation entlang der Wertschöpfungskette nichtenergetischer mineralischer Rohstoffe zum Gegenstand haben, um das Angebot an primären und sekundären wirtschaftsstrategischen Rohstoffen zu erhöhen. Die Verknappungen und damit Kostensteigerungen betreffen vor allem Metall führende Ressourcen, wie z. B. die sogenannten Platingruppenmetalle, die sogenannten Stahlveredler und Hochtechnologiemetalle einschließlich Seltener Erden. Diese sind für die Entwicklung und den Ausbau von Zukunftstechnologien unentbehrlich. Deutschland...

Neues Qualitätssiegel für Haartransplantationen

Am 22.September fand im Zentrum für moderne Haartransplantation in Berlin, das zweite internationale Treffen von FUE EUROPE statt, zu dem sich Haarexperten und Haarchirurgen aus aller Welt trafen. Diskutiert wurde über die modernsten Techniken und Möglichkeiten der Haartransplantation sowie über einheitliche Standards und Entwicklungsmöglichkeiten der Behandlungsverfahren. Die internationalen Fachexperten, welche die narbenfreie FUE-Methode der Haartransplantation vertreten und seit vielen Jahren selbst durchführen, erarbeiteten ein gemeinsames Qualitätssiegel, welches zukünftig die hohe Qualität der FUE-Haartransplantationen...

Nachhaltige Industriemodelle

Neue Wege zur Nachhaltigkeit im Industriemodell des Aluminiumleichtbaus Unter maßgeblicher Beteiligung des IAT der Universität Stuttgart, das eng mit dem Fraunhofer IAO kooperiert, startete im Juni das Forschungsprojekt »SuPLight«. Ziel ist es, nachhaltige Strukturen und Abläufe im Engineering-Bereich in der europäischen Aluminiumindustrie zu etablieren. Leichtbaukomponenten und -lösungen gewinnen im Zuge einer nachhaltigen Zukunft zunehmend an Bedeutung. Aluminium nimmt dabei für hochbelastbare Strukturbauteile einen besonderen Stellenwert ein. Die Produktion von Primäraluminium ist äußerst energieaufwendig. Obwohl...

Eurostars geht in die zweite Runde – Förderung von Produkt- und Verfahrensentwicklung mit europäischen Partnern

Der neue Aufruf des europäischen Förderprogramms Eurostars richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen, die bereits verhältnismäßig viel in Forschung und Entwicklung investieren. Ziel ist es, diesen Firmen durch Unterstützung eines Entwicklungsprojektes mit einem Partnerunternehmen aus dem europäischen Ausland den Sprung auf den internationalen Markt zu erleichtern. PNO Consultants übernimmt für interessierte Unternehmen die Antragstellung und Projektabrechnung. Gefördert werden marktorientierte Produkt-, Verfahrens- und Dienstleistungsentwicklungen aus allen Branchen, vorrangig jedoch in den Bereichen Informationstechnik...

Pecunia Non Olet – Förderung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten in der chemischen Industrie nutzen

Die Erforschung und Entwicklung von chemischen Produkten und Prozessen birgt nicht allein die Chance auf Wachstum und Wettbewerbsvorteile, sondern auch hohe wirtschaftlich-technische Risiken. Da solche Aktivitäten für die Standorte Deutschland und Europa jedoch existenziell wichtig sind, gibt es diverse Fördertöpfe, aus denen derartige Vorhaben zum Teil erheblich gefördert werden können. Viele Bereiche, in denen Unternehmen der Chemieindustrie Forschung und Entwicklung (F&E) betreiben, sind von öffentlichem Interesse. Das technologisch-wissenschaftliche Weiterkommen, Energieeinsparungen und positive Umweltaspekte sind der Europäischen...

Inhalt abgleichen