Freibetrag

Stephan Praus, LEWO Unternehmensgruppe über den Freibetrag bei der Grunderwerbsteuer

Einführung eines Freibetrags bei der Grundsteuer soll die Wohneigentumsquote effizient verbessern „Nachdem die Erhebung der Grundsteuer als nicht verfassungskonform eingestuft wurde und die Bundesregierung gefordert ist, eine neue Berechnungsrundlage zu schaffen, ist nun auch die Grunderwerbsteuer im Gespräch“, sagt Stephan Praus, der Geschäftsführer der LEWO Unternehmensgruppe aus Leipzig. Erhebung unterschiedlich, aber einheitlich höher als 2006 Die Grunderwerbsteuer ist eine Landessteuer. Sie gilt als die wichtigste Einnahmequelle der Länder. „Die Länder können dabei über die Höhe des jeweiligen Steuersatzes autonom entscheiden und die Einnahmen auch an die Kommunen weiterleiten, in der die Immobilie veräußert wurde“, erklärt der Geschäftsführer der LEWO Unternehmensgruppe, Stephan Praus. Über diesen Weg fließt die Grunderwerbsteuer in den Haushalt des jeweiligen Bundeslandes oder in die jeweilige Kommune. Die...

WKZ Wohnkompetenzzentren: Lohnt die „Reform“ der Riesterrente

Grundlegende Probleme bleiben trotz verbesserter Voraussetzungen bestehen Ludwigsburg, 16.03.2017. „Mit rund 16 Millionen Verträgen könnte man die Riesterrente als Verkaufserfolg bezeichnen. Die Frage ist nur, ob sie sich auch für die Sparer rechnet“, hinterfragt Jens Meier, im Vorstand der WKZ Wohnkompetenzzentren. In der Tat. Viele Fachleute haben für die Riesterrente nur Geringschätzung über: zu teuer, zu kompliziert, kaum Rendite. Daran würde auch nichts ändern, wenn die Bundesregierung nun plant, die Voraussetzungen zu verbessern. So soll nach ersten Plänen die staatliche Zulage von 154 auf 165 Euro pro Person und Jahr angehoben werden. Gleichzeitig plant man einem Freibetrag von bis zu 202 Euro je Monat. „Doch hilft das wirklich?“, fragt sich der Vorstand der WKZ Wohnkompetenzzentren. Fakt ist: Der überwiegende Teil der Riesterrenten ist in der Hand der Versicherungswirtschaft. Die hat zwar seit einigen Jahren mit Nettoabgängen...

Die Lohnsteuerhilfe Bayern e.V. informiert: Freibeträge für ehrenamtliche Tätigkeiten steigen

Viele gemeinnützige Vereine würden ohne das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitglieder nicht funktionieren. Dies honoriert der Gesetzgeber, indem er rückwirkend zum 1. Januar die Freibeträge für Aufwandsentschädigungen angehoben hat. Egal ob Trainer in Sportvereinen, Jugendwarte der Freiwilligen Feuerwehren oder Leiter von Kirchenchören – zahlreiche Helfer und Betreuer können von dieser Neuregelung profitieren. „Dabei kann je nach Art der Tätigkeit entweder der Freibetrag für Übungsleiter oder der Freibetrag für ehrenamtliche Nebentätigkeiten in Anspruch genommen werden“, weist Gudrun Steinbach von der Lohnsteuerhilfe Bayern e.V. auf einen wichtigen Unterschied hin. Die Übungsleiterpauschale gelte in erster Linie für Ausbilder, Betreuer und Künstler. „Die Vergütung von Fußballtrainern, Organisten in Kirchengemeinden oder Kursleitern an Volkshochschulen blieb seit 2007 bis zu einer Grenze von 2.100 Euro pro Jahr steuer-...

Die Lohnsteuerhilfe Bayern e.V. informiert: Die wichtigsten Neuregelungen 2013

Neben der Einführung der Elektronischen Steuerkarte, über die schon vielfach in den Medien berichtet wurde, bringt das Jahr 2013 noch verschiedene weitere steuerliche Änderungen mit sich, informiert jetzt die Lohnsteuerhilfe Bayern e.V. „Gute Nachrichten gibt es zum Beispiel für Mini-Jobber“, so Gudrun Steinbach, Vorstand des bundesweit tätigen Lohnsteuerhilfevereins. So wird zum 1.1. die Arbeitslohngrenze bei geringfügiger Beschäftigung von 400 auf 450 Euro angehoben. Waren Minijobs bislang nur auf Antrag versicherungspflichtig, ist es ab kommendem Jahr genau umgekehrt: „Minijobs sind dann grundsätzlich versicherungspflichtig...

S&K Unternehmensgruppe: Deutsche verschenken mit ihrem Sparverhalten viele Millionen

Vorstand Dr. Jonas Köller; „Gerade beim Direkterwerb von Immobilien müssen viele Dinge beachtet und einkalkuliert werden, damit am Ende die Rendite stimmt.“ Das Geldvermögen der Bundesbürger beläuft sich laut Deutscher Bundesbank derzeit auf rund 4,7 Billionen Euro. Rund ein Fünftel davon bunkern sie als Bargeld daheim oder auf Giro- und Tagesgeldkonten, weitere 600 Milliarden Euro in Spar- und gut 270 Milliarden in Termineinlagen. Von sinnvollem Vermögensaufbau könne angesichts dieser Zahlen kaum die Rede sein, gibt Dr. Jonas Köller, Vorstand in der S&K Unternehmensgruppe, zu bedenken: „Bei nahezu all diesen Sparformen...

SHB AG: Inflationsbereinigt und nach Steuern verschenken die Deutschen mit ihrem Sparverhalten viele Millionen

Auch beim Direkterwerb von Immobilien müssen viele Dinge beachtet und einkalkuliert werden, damit am Ende die Rendite stimmt. Geschlossene Immobilienfonds wie etwa die SHB-Fonds bieten sich als Alternative an. Das Geldvermögen der Bundesbürger beläuft sich laut Deutscher Bundesbank derzeit auf rund 4,7 Billionen Euro. Rund ein Fünftel davon bunkern sie als Bargeld daheim oder auf Giro- und Tagesgeldkonten, weitere 600 Milliarden Euro in Spar- und gut 270 Milliarden in Termineinlagen. Von sinnvollem Vermögensaufbau könne angesichts dieser Zahlen kaum die Rede sein, gibt Hans Gruber, Immobilienexperte der SHB Innovative Fondskonzepte...

Vorfälligkeitsentschädigungen – was Ihre Bank fordern darf und was nicht!"

Sie müssen Ihre Immobilie verkaufen und Ihre Bank fordert für die Hypothekendarlehen Vorfälligkeitsentschädigungen? Gehen Sie Ihrer Bank nicht in die Falle - lassen Sie sich nicht übervorteilen –ich helfe Ihnen dabei. Haben Sie ein Haus gebaut, ein gebrauchtes Haus erworben oder eine Eigentumswohnung gekauft? Wohnen Sie glücklich und zufrieden darin? Herzlichen Glückwunsch. Doch was ist, wenn Sie Ihr Haus verkaufen wollen oder müssen? Wenn Sie beruflich umziehen müssen oder arbeitslos werden und Ihr Traumhaus nicht mehr bezahlen können? Was passiert dann? Sie werden verkaufen müssen. Haben Sie Ihr Haus...

Ab Oktober diesen Jahres kontrollieren Finanzämter verschärft ob Rentner ihre Steuern bezahlen!

Bereits vier Jahre sind vergangen seit dem Rentner wieder steuerpflichtig sind. Auch wenn die automatische Rentenübermittlung erst nach der Bundestagswahl 2009 erfolgt, wird betroffenen Rentnern geraten, schon jetzt ihr zu versteuerndes Einkommen berechnen zu lassen und gegebenenfalls eine Steuererklärung einzureichen. Rentner mit hohen Nebeneinkünften sollten noch einmal genau nachrechnen: Womöglich waren sie schon in der Vergangenheit steuerpflichtig – ohne je eine Steuererklärung abgegeben zu haben. Es werde erwartet, daß zahlreiche Rentner auffallen, die seit der Einführung der neuen Rentensteuer keine Abgabe gezahlt haben....

Lebensversicherung Hartz IV sicher machen - Was man bei Arbeitslosigkeit und ALG beachten sollte

Jobverlust ist ein Schicksal, das in diesen Zeiten immer mehr Menschen teilen. Wohl dem, der seine Schäfchen ins Trockene gebracht hat. Ein Verbraucherportal zeigt, wie es geht. Wen die Arbeitslosigkeit getroffen hat, der muss sich mit weniger Einkommen (Arbeitslosengeld I) arrangieren und versuchen, während der Rezession wieder eine Anstellung zu erhalten. Wem das nicht glückt und sich länger auf Jobsuche befindet, erhält Arbeitslosengeld II. Damit nur wirklich Hilfebedürftige unterstützt werden, hat das System der Arbeitslosenhilfe einen Schutzmechanismus: Bei Antrag auf ALG II wird geprüft, wie viel Vermögen der Antragsteller...

Inhalt abgleichen