Format

02.04.2013: | | | | |

Abgesang auf DSDS - Ein Flaggschiff im freien Fall

"Deutschland sucht dem Superstar", das einstige Flaggschiff des Kölner Senders RTL scheint endgültig am Ende zu sein. Nur 1,94 Millionen jüngere Zuschauer im Alter von 14-49 Jahren wollten die Sendung am Samstag Abend noch sehen. So wenig wie in keinem der 10 Jahre zuvor. Mit den Zwillingen von "Tokio Hotel"-Zwillinge Bill und Tom sowie der Hamburger Trash-Queen Olivia Jones versuchte der Sender die jungen Zuschauer zurück zu gewinnen. Eine Rechnung die offenbar nicht aufging. Der am Samstag abgewählte Timo Tiggeler, der wegen schlechter Sangesleistungen wiederholt in der Kritik stand, stehe zudem für den Abgesang auf das gesamte "Superstar"-Format, urteilt das Hamburger Abendblatt. Quelle: http://www.abendblatt.de/kultur-live/tv-und-medien/article114918429/DSDS-verliert-jetzt-auch-sein-junges-Publikum.html (VL) Wenn nun sogar schon ehemalige Verbündete gegen das Format schreiben, dürfte das Ende der Show damit endgültig nicht...

19.10.2012: | | |

Das XML Format - relevante Schwachpunkte einer Schlüsseltechnologie

Wer auf das XML-Format setzt, bindet sich. Das XML Format innerhalb großer Projekte ist nicht mal eben rückgängig zu machen, weil die Datenformate oft grundlegende Bestandteile interner und externer Schnittstellen sind. Eine Neuausrichtung könnte aufwendig und riskant werden und spätestens dann wird klar, dass man offensichtlich in einer XML-Falle sitzt. Das blinde Vertrauen auf den Standard kann dann auf die Dauer teuer werden. Mögliche Problemstellungen des XML-Formats Oft nicht sofort erkennbar, im Zuge der Wahrnehmung aber ärgerlich: Besonders bei weniger umfangreichen Daten erzeugt die Verbosity außerordentliche Konsequenzen für Speicherbedarf und die Verarbeitungsleistung von XML. In größeren Anwendungen wird die Performance der XML-Verarbeitung ist in Folge ungeschickter Definitionen und Geschwätzigkeit oft zum zum Engpass. Oft werden die XML Formate nicht mit der notwendigen Stringenz, gerade wenn eine gewisse Unbestimmtheit...

farbproofs.de: Größere Proof Formate, neue Mengenstaffel, noch schnellerer Versand

farbproofs.de bietet ab sofort Proofs bis DIN A0+ bzw. bis 111 cm Breite an. Damit deckt farbproofs.de alle Formate von DIN A6 bis DIN A0+ ab. Für Druckereien bieten wir auch das gängige Druckbogenformat 3b 70 x 100cm an. Für umfangreichere Projekte bieten wir ab sofort auch eine neue Proof Mengenstaffel ab 200 Stück an. Der A4-Proof kostet in dieser Staffel beispielsweise nur noch 3,-€. Alle Sendungen, die per Express bestellt werden, kommen jetzt standardmäßig vor 12 Uhr beim Kunden an. Für ganz eilige Aufträge, gibt es weiterhin die Möglichkeit, auch die Zustellung vor 9 Uhr zu wählen. Die komplette Übersi...

Inhalt abgleichen