Flugschule

Großes Angebot an Berufen in der Luftfahrt

Wer dem Traum vom Fliegen folgen möchte, muss nicht unbedingt Pilot werden. Die Luftfahrt bietet eine große Zahl attraktiver Berufe. Gerade bei jungen Menschen ist der Traum vom Fliegen häufig stark ausgeprägt. Doch wer ein Verkehrsflugzeug als Pilot fliegen möchte, muss oft zunächst einmal 70.000 Euro investieren, um diesen Führerschein zu erwerben. Das ist viel Geld. Und eine Jobgarantie gibt es letztlich auch nicht. Dabei bietet die Luftfahrt eine große Zahl attraktiver Berufsmöglichkeiten, wie sie auf der Website Aviation Management dargestellt werden. Neben dem Beruf des Piloten, der Fluglehrers oder des Hubschrauberpiloten gibt es auch die Möglichkeit, als Flugbegleiter oder Purser in die Lüfte zu steigen. Doch auch am Boden bieten sich zahlreiche Gelegenheiten, direkt in der Luftfahrt einen Arbeitsplatz zu finden. So werden Ramp Agents und Dispatcher ebenso benötigt wie Fluglotsen , Bodenstewards oder Flugbetriebsleiter. Auch...

Die Auswahl an Berufen in der Luftfahrt ist vielfältig

Die Luftfahrt hat viel mehr Berufe zu bieten als nur den des Piloten bzw. Berufsflugzeugführers. Gerade an Land gibt es viele attraktive Berufe im Aviation Business. Die Faszination vom Fliegen macht den Arbeitsmarkt Luftfahrtbranche für viele junge Menschen attraktiv. Häufig steht dabei der Erwerb der Berufspilotenlizenz an erster Stelle. Wer davon träumt, als Pilot zu arbeiten, muss häufig zunächst einmal 70.000 Euro in die fliegerische Ausbildung investieren. Am Ende steht dann ein Führerschein, aber keine abgeschlossene Berufsausbildung. Diesem Problem hat sich der Studiengang Aviation Business der htw saar angenommen und ein Bachelor-Studium geschaffen, das die fliegerische Ausbildung in ein Studium der technischen Betriebswirtschaftslehre integriert. Innerhalb von 6 Studiensemester können die Studierenden dort sowohl die Ausbildung zum Verkehrsflugzeugführer als auch einen Bachelor-Abschluss erwerben. Informationen hierzu finden Sie...

Prosperia Aviation Academy informiert: Prognose rechnet mit mehr als 1 Million neuer Jobs in der Luftfahrtbranche bis 2033

Rund 533.000 neue Verkehrspiloten werden in den kommenden 20 Jahren weltweit benötigt – allein 94.000 davon bei europäischen Fluglinien. Wer seine Chancen nutzen will, der kann sich an der Flugschule Prosperia Aviation Academy bei Salzburg in 12 bis 24 Monaten zum anerkannten Linienpiloten ausbilden lassen. Der internationale Flugverkehr wird in den kommenden Jahrzehnten einen nie dagewesenen Boom erleben und jungen Menschen, die sich für eine Ausbildung zum Linienpiloten entscheiden, erstklassige Zukunftschancen eröffnen. Diese Entwicklung belegt der aktuelle Bericht „2014 Pilot and Technician Outlook“ der US-Luftfahrtgesellschaft Boeing. In den Jahren 2014 bis 2033 werden laut Studie weltweit voraussichtlich 533.000 neue Piloten für den Passagier- und Frachtverkehr benötigt – ebenso wie rund 584.000 Luftfahrtingenieure und Techniker. Für die stark wachsende Nachfrage nach professionellen Piloten zeigen sich vor allem Fluggesellschaften...

Eröffnung unseres Ladengeschäftes

Am 15.03.2014 haben wir unser Drohnenfachgeschäft in der Niederstraße 45 in 16548 Glienicke eröffnet. Aktuelles: Aufgrund von namensrechtlichen Überschneidungen, werden wir unser Unternehmen ab sofort nicht mehr unter dem Namen SERVICEDRONES by K-SYSTEMS GMBH weiterführen. Aktuell prüfen wir die urheberrechtlichen Grundlagen für unseren neuen Namen. Sobald diese rechtlichen Hintergünde abgeschlossen sind, sind wir wieder für alle flugbegeisterten Kunden wie gewohnt auf unserer Homepage und unserem Onlineshop verfügbar. Das Ladengeschäft bleibt für Kunden weiterhin geöffnet. Egal ob unsicherer Anfänger oder begnadeter...

Prosperia AG: Ausbau des Investitionsportfolios durch Beteiligung an Flugschule für Linienpiloten

Würzburg, 27.09.2011. Neue Zeichen setzt das Management der Prosperia AG, unter deren Dach sich der Zusammenschluss mehrerer Fondsgesellschaften befindet. So hat Prosperia-Gründer und Vorstand Slobodan Cvetkovic einen Teil der Anlagestrategien der Fonds neu ausgerichtet und sich insbesondere darauf spezialisiert, Unternehmen in Wachstumsphasen direkt zu begleiten. „Wir sind uns dabei auch nicht zu schade, selbst kleinere Beteiligungsmöglichkeiten zu prüfen, bei denen die institutionellen VC-Fonds Abstand nehmen, obwohl sich so manche Rosine darunter findet“, erklärt Cvetkovic. So geschehen bei der in Salzburg ansässigen ATPL...

Ministerpräsident Mappus tauft Flugzeug

Hahnweide, 18. Oktober 2010. - Der baden-württembergische Ministerpräsident und Privatpilot Stefan Mappus taufte am Sonntag in der Motorflugschule des Baden-Württembergischen Luftfahrtverbandes e.V. (BWLV) Hahnweide ein neu erworbenes Flugzeug mit modernem Schallschutz auf den Namen „Baden-Württemberg“. „Das man selber fliegt, ist für mich etwas ganz Grandioses und die Erfüllung eines besonderen Traumes.“, verrät Mappus in seiner Rede vor Politikern wie dem CDU-Bundestagsabgeordneten Michael Hennrich, den Landtagsabgeordneten Sabine Fohler (SPD) sowie Karl Zimmermann (CDU), Landrat Eininger, Ministerialdirektor Tappeser,...

Lehrbuchreihe „Der Privatflugzeugführer“: „Es gibt nichts Praktischeres, als eine gute Theorie“ (Kurt Lewin)

Theorieausbildung für Privatflugzeugführer: Von A wie Anflug bis Z wie Zyklon Die Reihe „Der Privatflugzeugführer" von Wolfgang Kühr ist ein anerkanntes und geschätztes Standardwerk für die Ausbildung zum Privatflugzeugführer in acht Bänden. Praxisorientiert und leicht verständlich sind die Werke nicht nur während, sondern auch nach der Ausbildung zum Nachschlagen geeignet. Der Online-Shop der Firma Siebert bietet mit dieser Lehrbuchreihe ein nützliches Arbeitsmaterial zur Vorbereitung und Durchführung der theoretischen Ausbildung sowie ein Nachschlagewerk für die fortlaufende, persönliche Weiterbildung. Das Standard-Lehrbuch...

Heli Transair EAS und Pilotenschein erwerben

Heli Transair EAS ist ein beliebtes Personen- und Frachtentransporttunternehmen. Wussten Sie aber auch, dass sich hinter diesem Namen auch eine weit über die Grenzen hinaus bekannte Flugschule verbirgt, die alle Ausbildungen für einen Pilotenschein mit dem Hubschrauber anbietet? Pilotenschein und Zusatzqualifikationen Neben der Tatsache, dass Sie sich bei der Grundausbildung dafür entscheiden, ob Sie lieber Berufs- oder Privatpilot, oder sogar Fluglehrer werden wollen, können Sie bei Heli Transair EAS auch verschiedene Zusatzqualifikationen zu Ihrer Pilotenlizenz erwerben, wie etwa die Erlaubnis für den Nachtflug oder das...

Inhalt abgleichen