Fluglinie

Großes Angebot an Berufen in der Luftfahrt

Wer dem Traum vom Fliegen folgen möchte, muss nicht unbedingt Pilot werden. Die Luftfahrt bietet eine große Zahl attraktiver Berufe. Gerade bei jungen Menschen ist der Traum vom Fliegen häufig stark ausgeprägt. Doch wer ein Verkehrsflugzeug als Pilot fliegen möchte, muss oft zunächst einmal 70.000 Euro investieren, um diesen Führerschein zu erwerben. Das ist viel Geld. Und eine Jobgarantie gibt es letztlich auch nicht. Dabei bietet die Luftfahrt eine große Zahl attraktiver Berufsmöglichkeiten, wie sie auf der Website Aviation Management dargestellt werden. Neben dem Beruf des Piloten, der Fluglehrers oder des Hubschrauberpiloten gibt es auch die Möglichkeit, als Flugbegleiter oder Purser in die Lüfte zu steigen. Doch auch am Boden bieten sich zahlreiche Gelegenheiten, direkt in der Luftfahrt einen Arbeitsplatz zu finden. So werden Ramp Agents und Dispatcher ebenso benötigt wie Fluglotsen , Bodenstewards oder Flugbetriebsleiter. Auch...

Die Auswahl an Berufen in der Luftfahrt ist vielfältig

Die Luftfahrt hat viel mehr Berufe zu bieten als nur den des Piloten bzw. Berufsflugzeugführers. Gerade an Land gibt es viele attraktive Berufe im Aviation Business. Die Faszination vom Fliegen macht den Arbeitsmarkt Luftfahrtbranche für viele junge Menschen attraktiv. Häufig steht dabei der Erwerb der Berufspilotenlizenz an erster Stelle. Wer davon träumt, als Pilot zu arbeiten, muss häufig zunächst einmal 70.000 Euro in die fliegerische Ausbildung investieren. Am Ende steht dann ein Führerschein, aber keine abgeschlossene Berufsausbildung. Diesem Problem hat sich der Studiengang Aviation Business der htw saar angenommen und ein Bachelor-Studium geschaffen, das die fliegerische Ausbildung in ein Studium der technischen Betriebswirtschaftslehre integriert. Innerhalb von 6 Studiensemester können die Studierenden dort sowohl die Ausbildung zum Verkehrsflugzeugführer als auch einen Bachelor-Abschluss erwerben. Informationen hierzu finden Sie...

„FlightStart“-Studie - Die pünktlichste Fluglinie der Welt

Welche die Airline mit den wenigsten Flugverspätungen weltweit ist, hat das US-amerikanische Fluginformationsportal „FlightStarts“ in einer aktuellen Studie untersucht. Dabei wurden die pünktlichsten internationalen, europäischen und regionalen Airlines mit den besten „On-Time-Performance“-Werten (OPS-Wert) gekürt. Online-reiseportal.com ( www.online-reiseportal.com ) berichtet über die Ergebnisse der Untersuchung. Auf dem ersten Platz der Studie in der Kategorie der großen internationalen Fluglinien konnte sich dabei die japanische Fluglinie Japan Airlines halten. Die Airline liegt in der jährlich durchgeführten Untersuchung bereits seit drei Jahren ungeschlagen auf dem ersten Platz des Rankings. Demnach kamen auch im Jahr 2012 im Durchschnitt 90,35 Prozent der Flüge von Japan Airlines pünktlich am Zielflughafen an. Als verspätet gilt ein Flug immer dann, wenn die Maschine nicht nach 15 Minuten der offiziellen Ankunftszeit...

DCM Triebwerkfonds 1 erwirbt zweites Triebwerk

München, 13.12.2012. Der DCM Triebwerkfonds 1 des Münchner Emissionshauses DCM Deutsche Capital Management AG (DCM AG) hat am 10. Dezember 2012 das zweite Triebwerk vom Typ GE90-115B vom Hersteller General Electric (GE) erworben. Leasingnehmer der geplanten drei Wechseltriebwerke des Fonds ist Emirates mit Sitz in Dubai, die als eine der ertragsstärksten Fluglinien der Welt gilt. Für den Fonds sind ein Eigenkapital von rund 42 Millionen US-Dollar und jährliche Auszahlungen von 7 Prozent über die kommenden 7 Jahre geplant. Vertriebschef Thomas Scholz sieht die Konzeption des ersten Triebwerkfonds der DCM AG bestätigt:...

DCM AG bietet ersten Triebwerkfonds mit Emirates als Leasingnehmer

München, 10.05.2012. Die DCM AG setzt ihre erfolgreiche Aviation-Fondsserie fort und bietet mit der „DCM GmbH & Co. Triebwerkfonds 1 KG“ ihren ersten reinen Flugzeugturbinenfonds an. Bei diesem Angebot setzen die Münchner auf ein „Kraftpaket“ aus bis zu drei Triebwerken des Typs GE90-115B sowie zwei der größten und verlässlichsten Unternehmen in der Luftfahrt: Zum einen auf General Electric, einen der größten Mischkonzerne der Welt, welcher der Hersteller und Servicedienstleister der Fondstriebwerke ist und Emirates als Leasingnehmerin, die als eine der wachstumsstärksten und profitabelsten Fluglinien der Welt gilt. Sämtliche...

02.08.2011: | | |

Voll elektronisch zum Flug - die eServices der Airlines

London, 2. August 2011: Online einchecken kann man mittlerweile bei fast allen Fluglinien. Doch wie sieht es mit anderen elektronischen Services aus? Welche Fluggesellschaften bieten einen mobilen Check-in und eine elektronische Bordkarte für das Smartphone an? Bei welchen Linien kann man auch von unterwegs das nächste Flug-Schnäppchen buchen? Cheapflug.de, das Portal für die Suche nach und den Vergleich von Flugpreisen, stellt unter http://www.cheapflug.de/reisetipps/eservices-der-fluglinien/ eine Übersicht der eServices der wichtigsten Airlines zum Download zur Verfügung. Untersucht hat Cheapflug.de die Fluggesellschaften...

Inhalt abgleichen