Finanzdienstleistung

Frauen und Finanzen: Wie wichtig sind Luxus und Genuss?

Legt die Frau von heute noch Wert auf Luxus? Was ist Frau wichtig und wofür gibt sie ihr Geld aus? Andrea Bodner, Vermögensberaterin bei der Partner Bank, erläutert Ihre Erfahrungen mit weiblichen Kunden: Das Konsum- und Sparverhalten hat sich in den letzten Jahren sehr verändert. Während Luxusartikel bei Frauen mehr in den Hintergrund treten, bekommt bei vielen das Genießen einen höheren Stellenwert. Auch das Marktforschungsunternehmen Nielsen bestätigt in seiner aktuellen Studie, dass seltener und strukturierter eingekauft wird, bei Frauen das Erlebnis im Vordergrund steht und zum Shoppen ein abschließendes Essen oder Gläschen mit der Freundin gehört. Frauen geben Geld sinnvoll aus... ...das weiß Andrea Bodner aus Gesprächen mit ihren Kundinnen: Natürlich leistet sich die Frau von heute auch Qualitätsartikel. Aber das Kaufverhalten ist heute gezielter und es wird auch günstig eingekauft. Viele Frauen sind heute berufstätig...

Für Gewerbetreibende, Freiberufler und Unternehmer: RECHNUNG.de launcht kostenlosen Rechnungsgenerator mit „Blitzgeld“-Funktion

Berlin, 20.11.2018 - Mit dem Launch der Plattform RECHNUNG.de werden Gewerbetreibende, Freiberufler und Unternehmer weiter von Bürokratie befreit: Mit dem kostenlosen Rechnungsgenerator können endlich schnell und sicher rechtskonforme Rechnungen erstellt werden. Mit der neuen Blitzgeld-Funktion können die Rechnungen außerdem sofort zur Vorfinanzierung eingereicht werden.‘ Nicht selten versenden Selbstständige besonders am Anfang ihrer Laufbahn fehlerhafte Rechnungen. So werden beispielsweise Pflichtangaben wie Steuernummer, Leistungsort oder schlicht die fortlaufende Rechnungsnummer vergessen. Die neue Plattform RECHNUNG.de macht Schluss mit Unsicherheiten und bietet Selbstständigen einen einfachen und sicheren Weg, endlich rechtskonforme Rechnungen zu erstellen. Die Lösung für schnelle und unkomplizierte Rechnungserstellung Selbstständige können nun mit dem leicht zu bedienenden Rechnungsgenerator von RECHNUNG.de garantiert fehlerfreie...

Whitepaper „Künstliche Intelligenz in der Finanzdienstleistung“: Einsatzszenarien und Framework für den KI-Einsatz

Regensburg, 20.11.2018 Der Einsatz Künstlicher Intelligenz bei Finanzdienstleistern birgt enorme Potenziale. Mangelndes fachliches Wissen und unzureichende Erfahrung schaffen jedoch hohe Unsicherheiten und Risiken bei Auswahl und Umsetzung. Notwendig ist deshalb die Entwicklung eines systematischen Vorgehens. Das vorliegende Whitepaper beschreibt dafür einen strukturellen Rahmen und unterstützt den zielgerichteten Einsatz und die effiziente Umsetzung von Vorhaben der Künstlichen Intelligenz. Künstliche Intelligenz (KI) ist kein Hype, sondern ermöglicht Lösungen, die im täglichen Bankbetrieb nutzbringend eingesetzt werden können. Ursache dafür sind drei Entwicklungen, die sich miteinander verbinden und diesen produktiven Einsatz ermöglichen: Erstens haben Methoden, Techniken und Verfahren mittlerweile die nötige Reife erreicht. Zweitens gibt es heute eine große Bandbreite von Einsatzszenarien, die mit solchen Verfahren unterstützt...

AUTARK-Gruppe: Unternehmens- und Marktdaten stehen im Fokus

Stefan Kühn, Chef des Finanzdienstleistungs- und Beteiligungsunternehmens AUTARK, betont, dass es in der Geldanlage vor allem auf Know-how ankomme. Daher setzt er auf langfristige Investments. In den vergangenen fünf Jahren war es vergleichsweise leicht, an der Börse Geld zu verdienen. Wer im Oktober 2012 beispielsweise mit 20.000 Euro in den deutschen Aktienindex Dax eingestiegen ist, verfügt jetzt dank der kontinuierlichen Wertentwicklung über mehr als 35.000 Euro. "Aber wer ist schon konsequent dabei geblieben und hat nicht bei den zwischenzeitlichen Schwankungen doch seine Depots angepasst, um nicht noch mehr in der jeweiligen...

Global Blue optimiert mit SAS seine weltweite Kundenkommunikation

Heidelberg, 7. November 2017 - Die Global Blue Service Company nutzt Marketinglösungen von SAS, einem der weltgrößten Softwarehersteller, um ihre Kundenansprache zu optimieren. Mit SAS Marketing Automation und SAS Real-Time Decision Manager hat das marktführende Steuerrückerstattungsunternehmen eine zentrale Marketingplattform aufgebaut, um die globale Kommunikation zu unterstützen. Die Plattform bietet Live-Updates zum Status von Rückzahlungen bei Tax-Free-Shopping. Darüber hinaus liefert sie kontextbezogene Echtzeit-Benachrichtigungen, die Käufer Schritt für Schritt durch den Erstattungsprozess leiten und zu einem erfolgreichen...

vion: Start-up mit hohem Ausbildungsanspruch

Das Finanzdienstleistungsunternehmen vion mit Sitz in Graz hat sich einem hohen Anspruch verschrieben: Nämlich die besten Vermögensberater aus- und weiterzubilden. Das Start-up Unternehmen sorgt für die passenden Bedingungen, die nötig sind, um den Beruf als selbständiger Vermögensberater bestmöglich auszuüben. „Nur mit Qualität kann man erfolgreich sein“, ist Geschäftsführer Michael Kottnig von seinem Konzept überzeugt. vion bietet umfangreiche Rahmenbedingungen für die Aus- und Weiterbildung der angehenden Vermögensberater sowie im Bereich hochqualitativer Finanzdienstleistungs-Produkte für den Endkunden. Dabei...

Partner Bank feiert 25-jähriges Bestehen

1992 war das Geburtsjahr der Partner Bank in Linz, die mit einer Handvoll Mitarbeiter in Österreich als unabhängige private Bank startete. Heuer feiert die Vorsorgebank ihr 25. Jubiläum und betreut mittlerweile neben Österreich und Deutschland auch die Märkte in Ungarn, Tschechien, Slowenien und der Slowakei. Die Wertpapier-Branche ist keine einfache, ein Bestehen nicht selbstverständlich. Umso mehr freut es uns, dass wir seit 25 Jahren ein stetiges Wachstum verzeichnen können. Unsere persönliche Beratung und die Produkte, die auf langfristige, qualitativ hochwertige Wertpapiere und eine breite Streuung setzen, sind maßgebliche...

Ist die Börsenweisheit „Sell in may and come back in September“ noch gültig?

So sicher, wie Weihnachten jedes Jahr auf einen 24. Dezember fällt, so sicher taucht jährlich im Frühling die Börsenweisheit Sell in May and go away.... but remember to come back in September“ auf. Ein Blick auf die Langzeitstatistik des Dow Jones, die den saisonalen Verlauf seit 1897 misst, belegt, dass der „Mai-Effekt“ eine eher untergeordnete Rolle spielt, der September aber tatsächlich eine gewisse Marktschwäche wiederspiegelt. Allerdings werden hier auch epische Sonderereignisse wie die Terroranschläge am 11. September 2001 oder die Lehman-Pleite im September 2008 abgebildet. Ursprünglich basiert das Sprichwort...

Von der Crux ein seriöses Angebot abzugeben

Wir sind mit Herzblut Dienstleister und verstehen uns als Partner unserer Kunden. Als BPO Spezialist für mittelständische Unternehmen werden wir nicht täglich mit zahlreichen Anfragen konfrontiert, doch werden wir in den letzten Monaten mit einer erhöhten Anzahl von Interessenten bestätigt. Da wird mal eben schnell ein Preis angefordert: „Was kostet das so ungefähr? Können Sie mir da nicht eine „Hausnummer“ nennen, die ich meinem Chef weitergeben kann? Wie? Das geht nicht am Telefon, Sie wollen erst vorbei kommen? Die Zeit haben wir nicht, wieso können mir andere einen Preis nennen und Sie nicht?!“ Diese Frage können...

Robo-Advisory versus Beratungskultur

Zum Thema Geldanlage hört und liest man zunehmend von Robo-Advisors. Eine Software, die die Bedürfnisse des Kunden abfragt und in wenigen Sekunden ein Anlage-Portfolio maßschneidert, hat am Finanzmarkt Einzug gehalten. Handelt es sich um eine ernst zu nehmende Zeitwende? Wird der Vermögensberater durch Online-Werkzeuge ersetzt? Andreas Fellner, MSc, Vorstand der Partner Bank berichtet über Möglichkeiten und Risiken: Vorgefertigte Produkte bei Robo-Advisory Die Software wählt mit ein paar Angaben des Anlegers aus passiven Indexfonds auf den Aktien-, Renten- oder Rohstoffmärkten eine Anlagestrategie aus. Wenn diese gefällt,...

Inhalt abgleichen