Finanzbranche

Mitarbeiter-Team von afb startet zum wiederholten Mal beim Firmenlauf B2RUN in München

Mitarbeiter von afb nehmen zur Förderung des Zusammenhalts und im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsvorsorge an der Firmenlaufmeisterschaft B2RUN in München teil. München, 12. Juli 2016 - Die afb Application Services AG (afb), ein führender, europaweit agierender Gesamt-Dienstleister für Finanz- und Serviceprovider, Hersteller und Handelsorganisationen, schickt auch in diesem Jahr zur Förderung des Zusammenhalts und im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsvorsorge ein Mitarbeiter-Team bei der Firmenlaufmeisterschaft B2RUN, die am 14.07.2016 in München stattfindet, an den Start. Die B2RUN Laufmeisterschaft findet jedes Jahr in zwölf Städten statt, wobei der Lauf in München mit ca. 30.000 Teilnehmern der größte der Serie ist. Nach dem Motto "Runter vom Bürostuhl, rein in die Sportschuhe" sind Hobbyläufer aus Firmen, Verbänden und Institutionen eingeladen, teilzunehmen. Bei afb hat dieser Lauf inzwischen fast Tradition. Zum vierten...

WebID ermöglicht Vexcash als weltweit erstem Bankdienstleister die Kreditauszahlung binnen weniger Minuten

-- /Jetzt-PR/ -- Mittels Technologie der WebID Solutions GmbH ist der Vexcash AG eine Weltpremiere gelungen: Erstmalig können Verbraucher bei Vexcash, Deutschlands erstem und führenden Anbieter von Kurzzeitkrediten, einen hundertprozentig digitalen Kredit erhalten. Dies erfolgt mit Hilfe der von WebID Solutions entwickelten und patentierten Technologie zur Video-Identifikation sowie der WebID-Technologie zum komplett digitalen Vertragsabschluss. Die Kreditbeantragung und -auszahlung erfolgt damit innerhalb weniger Minuten und unübertroffen schnell. Verbraucher in Deutschland haben nun die Gelegenheit, einen Kredit ohne Schriftformerfordernis im Sinne eines handschriftlich unterzeichneten Kreditvertrages komplett digital abzuwickeln. Somit kann der Kreditbetrag sofort an den Kunden ausbezahlt werden. Für den Kunden erfolgt dabei der komplette Legitimationsprozess sowie Vertragsabschluss online und ohne Medienbruch. Bislang musste der Kunde...

Immobilienexperte Thomas Filor: Das neue Silicon Valley – diesmal in Manhattan

Während sich Finanzunternehmen beim Ground Zero zurückhalten, zieht es Medien- und Technologiefirmen magisch an Magdeburg, 27.01.2015. Die zwei neuen Wolkenkratzer am Ground Zero in New York City sind seit November letzten Jahres bezugsbereit. Das One World Trade Center ist 541 Meter hoch und ist damit eines der höchsten Gebäude der Welt. „Doch der erwartete Ansturm an Mietern blieb vorerst aus. Der erste Mieter war der Condé Nast Verlag, der Büros in der Größe von über 111.000 Quadratmeter belegte“, so Immobilienexperte Thomas Filor. Vor dem 11. September 2001 hatten Unternehmen aus der Finanzbranche die Büros dominiert. Knapp 15 Jahre später sind es vor allem Firmen aus der Medien-, Technologie- sowie Werbe- und Kommunikationsindustrie. Da ist es nicht verwunderlich, dass die Immobilie schon jetzt als das „Silicon Valley von Manhattan“ bezeichnet wird. Damals machten derartige Unternehmensbereiche lediglich drei Prozent...

AMTEX Oil & Gas: Ölpreise trotzen der Krise

Das schwarze Gold scheint von den Krisenherden beinahe unberührt zu bleiben Dallas, 19.08.2014. In den vergangenen Monaten wurden wir mit den zahlreichen Krisenherde der Welt, wie der Ukraine und dem Gazastreifen, medial konfrontiert. Doch erstaunlicherweise haben die Missstände kaum eine Wirkung auf die Ölpreise. Nur weitergehende Sanktionen könnten die Logistik am Ölmarkt beeinflussen. Vergangene Woche waren die Ölpreise moderat gefallen. Händler nannten neue Lagerdaten aus den USA vom Vortag als Ursache. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kosteten 106,29 Dollar. Das waren 22 Cent weniger als am Vortag. Des Weiteren...

PR-Experte Michael Oehme: Provisionsverbot für "unabhängige" Beratung steht fest

Die zweieinhalbjährige Diskussion rund um die Finanzmarktrichtlinie MiFID hat nun ein Ende St. Gallen, 25.04.2014. Das Europäische Parlament hat am 15.April 2014 über die Novellierung der Finanzmarktrichtlinie MiFID abgestimmt. Der Kompromiss wurde von Vertretern des Europäischen Parlaments, des Rates und der EU-Kommission ("Trilog") ausgehandelt und mit 574 Stimmen zu 24 Gegenstimmen und 34 Enthaltungen angenommen. Ein generell europaweites Provisionsverbot wird es allerdings nicht geben. Klar unterschieden wird, laut Artikel 23 der Richtlinie, zwischen unabhängiger und nicht-unabhängiger Beratung. „Damit gibt es aber zunächst...

Q_PERIOR Trendumfrage Herbst 2012: Kundenorientierung in der Finanzbranche

Kundenorientierung genießt in der Finanzbranche weiterhin einen sehr hohen Stellenwert. Dies signalisiert die inzwischen vierte Trendumfrage zu diesem Thema. Danach geht mit 93,3 % eine nahezu unverändert deutliche Mehrheit der Befragten von einer signifikanten Steigerung der Kundenbindung aus. Dennoch nimmt die strategische Bedeutung dieses Managementansatzes im Vergleich zum Vorjahr deutlich ab, wenn es um die Entwicklung von Unternehmens- und Ressortstrategien im eigenen Unternehmen geht. Trotz einer unter dem Strich leicht positiveren Grundeinschätzung zum bisher Erreichten spielt Kundenorientierung bei der weiteren Ausgestaltung...

Q_PERIOR Trendumfrage Industrialisierung 2012

Den aktuellen Entwicklungsstand der Industrialisierung in der Finanzbranche beurteilen die Umfrageteilnehmer deutlich verhaltener als in den beiden Vorjahren. Bemerkenswert hoch ist der Anteil derjenigen, die für die Industrialisierung weiterhin erheblichen Raum für Verbesserungen sehen. Beinah jeder zweite vermutet, dass die gegebenen Verbesserungspotenziale bisher nur zu einem geringen Prozentsatz ausgeschöpft werden (49,1%). Immerhin gehen 15,7 Prozent davon aus, dass die Industrialisierung in der Finanzbranche noch gar nicht spürbar begonnen hat (siehe Grafik). Mit Blick auf das eigene Unternehmen beurteilen die Teilnehmer...

AFA AG: Private Altersvorsorge - abgesichert alt werden

AFA AG: Private Altersvorsorge - abgesichert alt werden „Denn eins ist sicher: Die Rente“ - mit diesem Spruch ließ der damalige Bundesarbeitsminister Norbert Blüm im Frühjahr 1986 ganz Deutschland plakatieren. Doch der demographische Wandel hat das staatliche Rentensystem ins Wanken gebracht. Heute muss es wohl heißen: „Denn eins ist sicher: Die Rente nicht“. Um den Lebensstandard auch im Alter zu halten, reicht die staatliche Rente nicht mehr aus. Geld für die Zeit nach dem Berufsalltag zurückzulegen ist deshalb nötig geworden. Doch noch immer schätzen viele ihre finanzielle Lage im Alter besser ein als sie tatsächlich...

AFA AG: Berufsunfähigkeit - das unterschätzte Risiko

AFA AG: Berufsunfähigkeit - das unterschätzte Risiko Wer heutzutage ernsthaft erkrankt und seinen Beruf nicht mehr ausüben kann, dem droht der soziale Abstieg. Zwar gewährt die gesetzliche Rentenversicherung Arbeitnehmern in vielen Fällen eine finanzielle Unterstützung, die so genannte Erwerbsminderungsrente. Aber ob und wie viel letztlich gezahlt wird, ist von verschiedenen komplizierten Berechnungen abhängig - der Lebensstandard ist damit nicht mehr zu halten, in vielen Fällen nicht einmal der Lebensunterhalt. „Heute scheidet jeder Vierte bis Fünfte aus gesundheitlichen Gründen aus seinem erlernten Beruf aus. Leider...

AFA AG: Eine Branche mit gesicherter Zukunft – Die Finanzbranche

AFA AG: Eine Branche mit gesicherter Zukunft – Die Finanzbranche Die Finanzbranche gehört zu den zuverlässigsten Segmenten in den internationalen Wachstumsmärkten. Finanzprodukte und individuell entwickelte Versicherungs- und Vorsorgelösungen werden immer benötigt, in jeder Konjunkturphase, in jeder beruflichen und gesellschaftlichen Position und in jeder Lebenssituation. Die Bevölkerung hat erkannt, dass die staatliche Alimentierung im Alter allein nicht mehr ausreicht. Die staatlichen Renten- und Krankenversicherungssysteme sind unzureichend und chronisch unterfinanziert. Private ergänzende Altersvorsorge und Einkommenssicherung...

Inhalt abgleichen