Festplatte

Wie man Festplatten auch selbst vernichten kann ...

Wie man Festplatten auch selbst vernichten kann ... ... und wie man Daten auf Festplatten, SSDs und Flash-Medien löschen kann! Für eine physische Zerstörung von klassischen Magnet-Festplatten – auch HDD genannt – bedarf es nicht unbedingt eines externen Dienstleisters. Mit ein wenig Werkzeug lässt sich bereits mit einfachen Mitteln eine ausreichende Vernichtung der Datenträgerscheiben bzw. Platter erzielen, die eine professionelle Datenrettung unwirtschaftlich machen. Nicht nur Ministerien sondern auch Unternehmen und private Anwender stehen bei einem Systemwechsel vor dem Problem: Was passiert mit den alten Datenträgern, die in der Regel auch Daten enthalten, welche nicht in falsche Hände geraten sollten? Datenretter arbeiten in mancher Hinsicht wie Archäologen: Kein Bit ist ihnen zu wertlos, als dass man nicht alles tun würde, um es zu retten. Festplatten und andere Datenträger „sicher“ zu löschen, damit die Daten auch...

Und jährlich grüßt der Hitzetod Ihre digitalen Daten - Attingo Datenrettung gibt Tipps zur Vermeidung von Ausfällen

Mit der aktuellen Sahara-Hitze und den damit verbundenen Unwettern steigt auch wieder die Gefahr für Datenverlust auf Festplatten und SSDs. Unter einer permanent zu hohen Umgebungstemperatur beim Arbeiten leiden nicht nur wir Menschen, sondern auch technische Geräte. "Für viele externe Festplatten sind nur 35° Umgebungstemperatur spezifiziert, ein Wert der am kommenden Wochenende in weiten Teilen des Landes überschritten werden kann", berichtet Dipl. Ing. Nicolas Ehrschwendner, Inhaber der Attingo Datenrettung GmbH. Häufige Folgen von überhitzten HDD Festplatten sind durch Materialausdehnungen bedingte Headcrashes, Dejustierungen der Schreib-/Leseköpfe sowie defekte Lager. Die moderneren SSD Datenträger sind ohne ihre mechanischen Bauteile auch in puncto Hitze robuster, drosseln bei Hitze jedoch Ihre Leistung um nicht noch selbst weitere Hitze zu produzieren. Auch Unwetter führen oft zu Arbeitseinsätzen für die Datenretter: Blitzschlag...

Welche Festplatten werden am häufigsten gerettet? Attingo Datenrettung veröffentlicht Statistiken aus 20 Jahren

Wien (15.02.2018) - Das Datenrettungsunternehmen Attingo blickt mittlerweile auf eine über 20-jährige Firmengeschichte in Wien zurück. Hier werden seit 1997 Daten von allen gängigen und auch ausgefallenen Datenträgern und Systemen gerettet. Ein ausgezeichneter Anlass, um sowohl einen Rückblick als auch einen Ausblick auf die Zukunft zu wagen! Seit jeher zeichnet sich das Unternehmen durch seine hauseigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung, eine 24-Stunden-Notfallhotline und ein mittlerweile 14.500 Teile umfassendes Ersatzteillager aus. Internationale Expansion und staatliche Auszeichnung Seit 2009 verfügt Attingo über zwei weitere Standorte mit jeweils eigenen Reinraumlaboren in Hamburg und Amsterdam. Alle drei Attingo-Standorte sind ISO 9001:2015 zertifiziert. Im Herbst 2016 wurde dem österreichischen Hauptsitz zudem mit der Staatlichen Auszeichnung die höchste offizielle Anerkennung der Republik für Wirtschaftsbetriebe zugesprochen. https://www.attingo.com/at/magazin/staatliche-auszeichnung-fuer-attingo Geschichte...

Datenretter entwickelt revolutionäre Quantenwalze

Datenrettung defekter Festplatten innerhalb weniger Sekunden möglich Europäische Union - 01.04.2017 Die laufenden Investitionen in die Entwicklung von innovativen Verfahren zur Datenrettung haben zu einem neuen Erfolgsprojekt geführt: Attingo Datenrettung präsentiert nach mehrjähriger Entwicklungsarbeit eine Quantenwalze. Karl Rilap, technischer Quantenentwickler, spricht stolz von einem Meilenstein in der Datenrettung: "Ähnlich wie ein Schreib-Lesekopf schwebt auch die Walze wenige Nanometer über der ferromagnetischen Scheibe. Allerdings findet der Lesezugriff in diesem Fall auf allen Spuren gleichzeitig statt. Innerhalb...

Datenträgercheck: So viel kostet 1 Gigabyte Speicherplatz

Der Online-Movie-Maker Kizoa (www.kizoa.de) ist der Frage nachgegangen, welche Datenträger im Jahr 2017 am besten geeignet sind, Inhalte langfristig und günstig aufzubewahren. Berlin / Paris, 16. März 2017 - Mehr als 400 Stunden Videomaterial werden allein auf Youtube pro Minute hochgeladen. Längst ist eine Debatte darüber entbrannt, wie mit den gewaltigen Datenmengen im Internet umgegangen werden kann. Auch im privaten Bereich stellt die Speicherung von immer mehr digitalen Inhalten eine Herausforderung dar. Aktuelle Prognosen gehen davon aus, dass das Volumen der jährlich generierten Datenmenge schon im Jahr 2020 über 40.000...

Das Vergleichsportal für SSD-Festplatten - jetzt online!

Unter der Domain ssdfestplattte.eu steht nun ein Vergleichsportal zur Verfügung, dass sich explizit den immer beliebter werdenden SSD-Festplatten widmet und diese ausgiebig testet. Anhand von Testkriterien wie Performance, Verarbeitung, Qualitätseindruck, Lieferumfang sowie einem Soll-Ist-Vergleich in der praxisnahen Anwendung präsentiert das Portal im Anschluss stets den aktuellen Testsieger. Der Mehrwert für den Verbraucher besteht auch darin, dass ssdfestplatte.eu detaillierte und leicht verständliche Informationen rund um die SSD-Festplatte liefert. So erkennt der Verbraucher, dass die Entscheidung für die richtige SSD-Festplatte...

Unterschätzte Gefahr: Austausch defekter Datenträger bei RAID und Server

Unterschätzte Gefahr: Austausch defekter Datenträger bei RAID und Server Datenmissbrauch sogar bei nur einzelnem Medium aus RAID möglich Wien, Hamburg - Der Ausfall von Datenträgern im Dauerbetrieb ist kein außergewöhnliches Ereignis: Gerade bei RAID- und Server-Systemen werden laufend defekte Festplatten und SSDs ausgetauscht. "In großen Rechenzentren ist das tägliche Routinearbeit für die Techniker", erklärt Nicolas Ehrschwendner, Geschäftsführer der Attingo Datenrettung. "Der Ausfall eines einzelnen Mediums bedeutet bei modernen Systemen mit Redundanz keinen Datenverlust, der defekte Datenträger wird einfach ersetzt." Was...

Computerfestplatten, Laptops und Tablets leiden auch unter der Hitze

Computerfestplatten, Laptops und Tablets leiden auch unter der Hitze Datenretter geben Tipps für "E-Health" im Sommer - Elektronischer Hitzetod ab 35 Grad Hamburg, Wien - 02.07.2015 Unter der aktuellen Hitzewelle in weiten Teilen Europas mit Spitzenwerten über 40 Grad leiden nicht nur Mensch und Tier, auch Datenträger wie Festplatten oder Flashspeicher quittieren unfreiwillig bei hohen Temperaturen ihren Dienst. Doppelt so viele Ausfälle bei Datenträgern im Sommer "Oft schaltet sich der Computer oder das Tablet bei Überhitzung einfach selbst aus und lässt sich erst wieder aktivieren, wenn die Temperatur wieder gesunken...

DIGITTRADE: neue hochsichere USB 3.0 Festplatte zur CeBIT 2015

(Mynewsdesk) Die DIGITTRADE GmbH präsentiert auf der CeBIT 2015 erstmals ihre neuste externe High Security Festplatte HS256 S3 mit mehr Sicherheit und schnellerer USB 3.0-Datenübertragung. Teutschenthal, 28.01.2015 - Mit dem Topthema d!conomy stellt die CeBIT 2015 die umfassende Digitalisierung der Lebens- und Arbeitswelt in den Fokus.Immer mehr Daten werden erfasst, ausgewertet und vereinfachen das Leben oder schaffen völlig neue Geschäftsmöglichkeiten. Informationen sind die Werte der heutigen Zeit und bedürfen entsprechendem Schutz.Zugleich erfordern Geschäftsprozesse immer wieder die mobile Verfügbarkeit von Forschungs-,...

ZPÜ: Verwertungsgesellschaft verlangt Auskunft vom Handel und bietet Rückzahlung bei Exporten

Handel sollte Zahlung der Urheberrechtsabgabe für Speichermedien, Mobiltelefone, Tablets etc. prüfen Die Zentralstelle für private Überspielungsrechte (kurz: ZPÜ) schreibt in Deutschland ansässige Händler von Speichermedien an, um Auskunft über die verkaufte Anzahl an vergütungspflichtigen Medien zu erhalten. Basierend auf diesen Auskünften, die verpflichtend zu erteilen sind und einige Jahre rückwirkend sind, werden die Urheberrechtsabgaben berechnet, die pro Medium zu zahlen sind. Betroffen sind Händler von PC, Brenner, Tablets, Festplatten, Mobiltelefone, Unterhaltungselektronik, USB-Sticks, Speicherkarten, Rohlinge...

Inhalt abgleichen