Fakuma 2018

KI Group – Summit Fakuma 2018: Die Digitalisierung im Mittelstand liegt in der Kunststoffbranche noch weit zurück

Friedrichshafen, 17. Oktober 2018 – Unter dem Motto: „Erfolgsfaktor Digitalisierung – Impulse für Beschaffung, Produktion, Management“ fand der inzwischen dritte KI Group Summit auf der Fakuma in Friedrichshafen statt. Sechs Experten aus verschiedenen Bereichen der Wertschöpfungskette sprachen am zweiten Messetag über Ihre Erfahrungen und Ansätze aus dem Bereich der Digitalisierung über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg. Bettina Schall, Geschäftsführerin P.E. Schall GmbH & Co. KG begrüßte mehr als 150 Teilnehmer des Summits. Andreas Hertsch, Geschäftsführer KI Group führte durch die gut vierstündige Veranstaltung. Chris Willmanns, Leiter Digitalisierung und Innovation Iskander Business Partner, stellte die Ergebnisse einer Studie der Beratungsgesellschaft vor: „Betriebe mit hohem Digitalisierungsgrad generieren höhere Umsätze und Gewinne, als Betriebe mit erheblichem Nachholbedarf.“ Im Rahmen der Studie stellten...

Römheld Rivi auf der Fakuma: Der Experte für Magnetspanntechnik im Hochtemperatureinsatz

· Nachfrage nach Werkzeug-Schnellspanntechnik bis 240 °C zieht spürbar an Hilchenbach, den 24. Juli 2018. Die Römheld Rivi GmbH stellt auf der Fakuma Magnetspannplatten zum Spannen von Werkzeugen und Formen bei hohen Temperaturen in den Mittelpunkt ihres Messeauftritts. Damit reagiert das im vergangenen Jahr von ROEMHELD und dem langjährigen Partner Rivi Magnetics S.r.l. gegründete Joint Venture auf die spürbare Zunahme des Interesses an der flexibel einsetzbaren Schnellspanntechnik für Arbeitstemperaturen über 120 °C. Eine verstärkte Nachfrage registriert das Unternehmen sowohl in der Erstausstattung durch Maschinenhersteller als auch beim Nachrüsten von Anwenderseite. Römheld Rivi präsentiert die ROEMHELD Magnetspanntechnik in Halle A1 an Stand 1223. Das Unternehmen ist weiterhin der einzige Anbieter von Magnetspannplatten für den Hochtemperaturbereich, mit denen sowohl Kautschuk als auch Hightech-Thermoplaste wie Polyetheretherketon...

ProTec-Messepremiere auf der Fakuma: Fertigungslösung für neues physikalisches Schäumverfahren „SOMOS Perfoamer“ spart bis zu 60

· Partner Kunststoff-Institut Lüdenscheid und Linde AG · Einfache Kombination mit vorhandenen Spritzgießmaschinen Bensheim, den 24. Juli 2018. Die ProTec Polymer Processing GmbH stellt auf der diesjährigen Fakuma erstmals die Fertigungslösung „SOMOS Perfoamer“ vor. Damit kann in industriellem Maßstab das 2017 vom Kunststoff-Institut Lüdenscheid und der Linde AG vorgestellte neue Verfahren „PLASTINUM Foam Injection Moulding“ zum physikalischen Schäumen von Kunststoffteilen genutzt werden. Die Neuheit von ProTec umfasst alle Komponenten, um Kunststoffgranulat zu trocknen und zu temperieren, unter Druck mit CO2 anzureichern und anschließend einer beliebigen Spritzgießmaschine zuzuführen. Diese lässt sich in der Regel ohne weitere Modifikationen einsetzen. Live schäumt das Unternehmen mit „SOMOS Perfoamer“ und einer Engel e-victory 310/80 Spritzgießmaschine vom 16. bis 20. Oktober auf der Fakuma in Halle...

Inhalt abgleichen