Fahndung

Jan Marsalek - dauerhafter Aufenthalt in Russland eher unwahrscheinlich

Spekulationen über den dauerhaften Aufenthaltsort des gesuchten Wirecard-COO Jan Marsalek gibt es viele. Derzeit fokussieren sich die Medien auf Russland. Angeblich soll Marsalek sich nahe Moskau unter dem Schutz des russischen Geheimdienstes aufhalten, gesehen wurde er dort allerdings bisher nicht. Es gibt Expertenmeinungen, die logisch nachvollziehbar eindeutig gegen diese Theorie sprechen. Würde die russische Regierung die eigene Reputation wirklich so leichtsinnig gefährden, um einen Wirtschaftskriminellen zu schützen? Gerade für den Kreml, der wegen Belarus aktuell ohnehin auf der weltpolitischen Bühne unter Beschuss steht, ist das unwahrscheinlich. Möglich ist allerdings, das Jan Marsalek sich unter dem Schutz einer eigens angeheuerten privaten Söldnertruppe zeitweise in Russland aufhalten könnte. Mit einem gesunden Finanzpolster und diversen Kontakten zu Oligarchen kann Marsalek jederzeit mittels eines Privatjets ein- und...

Datenerhebungen aus der Luft - Schwerpunkt Drohneneinsatz

Einleitung: Aus der Luft sieht der polizeiliche Beobachter oft mehr als vom Boden aus. Deshalb gehören Luftaufnahmen (Luftbilder, Luftvideos) bereits zu den „technischen Standardmaßnahmen“ der Polizei. Eingesetzt werden hochauflösende Kameras, montiert an Tornados der Bundeswehr, an Polizeihubschraubern und seit einigen Jahren auch an Drohnen. Neben den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und den rechtlichen Grundlagen wird auch behandelt, ob zusätzlich Tonaufnahmen aus der Luft möglich sind. Fazit: Bildaufnahmen (Fotos, Videos) aus der Luft gehören zu den „technischen Standardmaßnahmen“ der Polizei. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass es demnächst auch „Tonaufnahmen von oben“ geben wird. Die Rechtslage lässt Bild- und Tonaufnahmen zur Gefahrernabwehr aus der Luft zu; bei Veranstaltungen, die unter das Versammlungsgesetz fallen, sind die engen Voraussetzungen nach § 19a i.V.m. § 12a VersG verbindlich. Im Einzelfall ist zu prüfen,...

Fahndung nach Internetbetrüger

Im vergangenen Sommer 2012 hat ein bislang noch unbekannter Mann elektronische Artikel, wie z.b. Handys und Tablets im Internet auf “www.your-phone24.de” zum Kauf angeboten, jedoch ohne die Ware zu liefern. Die bestellte Ware bezahlten die aus dem gesamten Bundesgebiet stammenden Kunden per Vorauskasse, Giropay oder Kreditkarte. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere hunderttausend Euro. Das von den Opfern überwiesene Geld ließ sich der Täter bei einer Bankfiliale in Würzburg bar auszahlen. Der Betreiber der Homepage hatte als angebliche Firmenanschrift eine Adresse im Stadtteil Lengfeld angegeben. Nach den bisherigen Erkenntnissen hatte der Betrüger die Wohnung im Juni 2012 angemietet und war dabei unter dem Namen Roberto MANZO aufgetreten. Er gab sich als 34-jähriger Italiener aus und legte bei seinen Geschäften einen italienischen Ausweis vor. Dieser wurde Mitte Juli 2012 bei den italienischen Behörden als...

Polizei bei Facebook: Fahndung mit Hilfe von Facebook

Polizei bei Facebook: Fahndung mit Hilfe von Facebook “Kennt jemand diese Personen?“ Die Facebook-Seite der hessischen Polizei zeigt unscharfe Bilder. Figuren mit Hut, Kapuze, Kippe. „Die Kriminalpolizei bittet um Eure Mithilfe“ – man duzt sich auf Facebook. Hessens Justizminister Jörg-Uwe Hahn will die Fahndung per Facebook bundesweit rechtlich absichern. Bisher ist Facebook für die Polizei eine rechtliche Grauzone. Im Anhang der Strafprozessordnung heißt es: „Private Internetanbieter sollen grundsätzlich nicht eingeschaltet werden.“ Die Formulierung „sollen grundsätzlich“ lässt etwas Spielraum. „Die...

Ermittlungsdienst weltweit - Internationale Privat- und Wirtschaftsermittlungen - Detektei und Wirtschaftsdetektei ManagerSOS

Detektei & Sicherheitsdienst ManagerSOS | Berufsdetektei |Wirtschaftsdetektei | Privatdetektei | Detektive | Privatdetektive | Wirtschaftsdetektive | bundesweit und international | Wirtschaftskriminalität | Spionageabwehr | Wirtschaftsermittlungen | Privatermittlungen | Europa | Asien | Afrika | Emirate | VAE | USA | Russland Hotline 0700 97797777 ( 6/12 cent je min) Bereitschaftsdienst 0179 8485387 Bereitschaftsdienst 0151 22739601 Email : info@managersos.info und frankfurt@managersos.info Das eigentlich gute Betriebsklima kippt aus unerklärlichen Gründen von heute auf morgen.Oft ignoriert und als Eintagsproblem abgestempelt,...

Therapeutische Gemeinschaft Wilschenbruch: Kleine Ausreißerin ist in guten Händen!

27. Februar 2011, 12.00 Uhr Zoe hat am Abend des 19. Februar ihre Siebensachen gepackt. Dann verschwand sie aus einer therapeutischen Einrichtung in Lüneburg. Berichten die Medien. Steht im Polizeibericht. Zoe ist aus der Therapeutischen Gemeinschaft Wilschenbruch abgehauen, behauptet ein Insider. Sie sei dort schlecht behandelt worden. Die 13-Jährige habe sogar behauptet: "Ein Pädagoge hat mich angefasst." Die Polizei vermutet, dass Zoe bei einem "flüchtigen Bekannten" im Raum Lüneburg Unterschlupf gefunden hat. Eine telefonische Anfrage beantwortet ein Beamter um 12.40 Uhr so: "Das Mädchen ist immer noch verschwunden."...

Inhalt abgleichen