FSGG

Duisburger Cateringunternehmer fordert sieben Prozent Mehrwertsteuer – Schul- und Kitaessen müssen für die Eltern bezahlbar blei

(hob) Rund sieben Millionen Kinder erhalten in Deutschland täglich eine warme Mahlzeit in Schule oder Kindertagesstätte. Jetzt droht ein kräftiger Preisaufschlag. Aufgrund der Mehrwertsteuererhöhung zu Jahresbeginn sind davon auch Schulkantinen betroffen. FSGG-Geschäftsführer Frank Schwarz, der in seinem Unternehmen jeden Tag rund 800 Schul- und Kitaessen zubereitet, sieht derzeit keine Chance für eine kostenlose Verpflegung unserer Kinder und Jugendlichen in Schulen und Kindertagesstätten. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft möchte die Ernährungsstrategie an den Schulen und Kitas grundlegend ändern. „Vor allem der Einsatz von mehr biozertifizierten Lebensmitteln aus regionaler Erzeugung soll hier umgesetzt werden. Doch wie soll das in der Praxis umgesetzt werden, wenn die Kostenspirale für Lebensmittel, Energie und Personal immer schneller dreht?“, kritisiert der Duisburger Cateringunternehmer vom Duisburger...

Frank Schwarz kritisiert die Umsatzsteueranhebung auf Speisen heftig–„Ampelkoalition schaufelt unsere wirtschaftlichen Gräber"

(hob) Der Cateringunternehmer und Duisburger DEHOGA-Kreisvorsitzende Frank Schwarz stuft diese angekündigte politische Entscheidung als katastrophal, beschämend und wenig souverän ein. Sie komme einem faktischen Aus für viele Betriebe in der gastromischen Branche gleich. Der DEHOGA schätzt die Anzahl der gefährdeten Betriebe auf 12.000. Zurecht seien die Kolleginnen und Kollegen tieferschüttert und haben Angst vor ihrer persönlichen Zukunft. „Es wird nur Verlierer geben. Viele meiner Kolleginnen und Kollegen stehen wirtschaftlich am Abgrund oder mussten bereits einen Schritt weitergehen. Ein ungeheuerlicher Skandal bahnt sich da an.“ Und von dieser ungerechtfertigten Erhöhung der Umsatzsteuer sind nicht nur die gastronomischen Betriebe und deren Gäste, sondern auch Millionen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern betroffen, die für ihre Verpflegung im Betriebsrestaurant wieder tiefer in die Tasche greifen müssen. Aber auch die...

Der Cateringunternehmer vom Duisburger Großmarkt ist Nachfolger von Marc Weber - Frank Schwarz ist neuer Vorsitzender der DEHOGA

(hob) Mit Frank Schwarz hat jetzt ein bekanntes Gesicht den Vorsitz der DEHOGA-Kreisgruppe Duisburg übernommen. Bereits von 1999 bis 2007 hatte der Geschäftsführer der Frank Schwarz Gastro Group GmbH dieses Ehrenamt inne. Jetzt hat er die Nachfolge von Marc Weber als Vorsitzender angetreten. Anfang der Woche standen die turnusmäßigen Wahlen des Vorstands auf der Tagesordnung der Jahreshauptversammlung der Duisburger Kreisgruppe des DEHOGA Nordrhein auf der umfangreichen Tagesordnung. Die Mitglieder haben sich dabei einstimmig auf die Wahl des 58-jährigen Cateringunternehmers vom Duisburger Großmarkt ausgesprochen. Auch auf Bezirks- und Landesebene des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes ist Frank Schwarz kein Unbekannter. So leitete der im Duisburger Stadtteil Meiderich aufgewachsene und in Ruhrort ausgebildete Fleischermeister in der Vergangenheit das Dezernat Junges Gastgewerbe, gründete den Arbeitskreis Catering, engagiert...

FSGG-Geschäftsführer Frank Schwarz im Gespräch: Wenn Genusshandwerk und „KI“ auf nachhaltiges Catering-Business treffen

Als andere Betriebe krisenbedingt auf Sparflamme kochen oder sogar den unternehmerischen Löffel abgeben mussten, investierte die Frank Schwarz Gastro Group (FSGG) mehr als zwei Millionen Euro in eine innovative Cateringlösung, die in Branchenkreisen als durchaus revolutionär gefeiert wird. Doch was steckt hinter dem S-Chefs Culinary System, warum wird es als ChatGPT des Caterings bezeichnet und wo kann man es in Aktion sehen? Fragen, die FSGG-Geschäftsführer Frank Schwarz in diesem Interview beantwortet. Was steckt hinter dieser Idee? Um es kurz zu sagen: wir möchten Großverbrauchern eine anspruchsvolle Food-Lösung bieten,...

Duisburger Cateringunternehmen startet Fachkräfteoffensive – FSGG macht Berufseinstieg für Schulabgänger schmackhaft

(hob) Die besten Fachkräfte kommen aus dem eigenen Haus. Davon sind Frank Schwarz, Roger Achterath und Angelo Vocale zutiefst überzeugt. Die drei Handwerksmeister sind bei der Frank Schwarz Gastro Group GmbH (FSGG) für die Berufsausbildung junger Menschen verantwortlich. Mit einer Ausbildung bei der FSGG wird die Basis für eine erfolgreiche Karriere in der gastgewerblichen Branche geschaffen. Ein Einstieg ist auch jetzt noch möglich. Laut aktueller Studie der Bertelsmann-Stiftung, beginnen 57 Prozent der jungen Schulabgängerinnen und Schulabgänger nicht direkt mit einer Berufsausbildung oder einem Studium. Nach vier Jahren...

Trotz Kostenexplosion bei den Einkaufspreisen - FSGG setzt auch dieses Jahr wieder auf Freilandgänse  

(hob) In diesem Jahr muss für den traditionellen Gänsebraten deutlich tiefer in die Tasche gegriffen werden. Die Erzeugerpreise sind aufgrund von Futtermittelverteuerung und Energiepreissteigerungen um rund 70 Prozent teurer geworden als noch vor einem Jahr. Wegen der hohen Kosten muss ein Teil der Preiserhöhung an die Kundinnen und Kunden der FSGG weitergegeben werden. Obwohl die Einkaufspreise in exorbitante Höhen schnellen, bleibt es dabei: die FSGG setzt ausschließlich auf Gänse, die nachhaltig aufgezogen worden sind. „Das Tierwohl steht bei uns an erster Stelle“, beschreibt FSGG-Küchendirektor Roger Achterath die...

Duisburger Cateringunternehmen trotzt der Krise mit Qualität – Gesamte Verpflegungsbranche gerät in Schieflage

(hob) Die letzten beiden Jahre haben die Schulcateringbranche arg gebeutelt. Gigantische Einkaufspreise, ständig steigende Energiekosten, eine historisch hohe Inflationsrate und nicht zuletzt wenig Akzeptanz für qualitativ hochwertiges Schulessen bringen viele Unternehmen an ihre Grenzen. Diesem Negativtrend möchte die Frank Schwarz Gastro Group (FSGG) entschieden entgegentreten. Die enormen Mehrkosten können derzeit nicht im vollen Umfang an die Auftraggeber weitergegeben werden. Doch wie sollen Schulcaterer in diesen Krisenzeiten reagieren? „Wir haben gültige Verträge mit Schulen und Kindertagesstätten, in denen der Preis...

Kids gehen im Kinderkochkurs der FSGG auf kulinarische Weltreise – Pia-Engel Nixon bringt Kindern spielerisch das Kochen bei

(hob) Die aus der sonntäglichen Kochsendung auf SAT1 bekannte Fernsehköchin Pia-Engel Nixon macht erneut Station auf dem Duisburger Großmarkt. Im Rahmen eines Kinderkochkurses in der Kochschule der FSGG am Samstag, 18. Juni, 13 Uhr, nimmt sie die Nachwuchsköche mit auf eine kulinarische Weltreise. Denn früh in den Küchenalltag eingebundene Kinder entwickeln sich später zu fleißigen Helfern. Dabei ist Geduld mit den kleinen Beiköchen sehr wichtig. Dann werden sie sicher diese Chance gerne nutzen. Bereits im Mutterleib lernen Ungeborene durch die Ernährung der Mutter unterschiedliche Geschmacksrichtungen und Aromen kennen....

In der Branche stehen die Zeichen auf leichte Entspannung

(hob) Trotz vieler positiver Signale aus Politik und Wirtschaft geht das Duisburger Cateringunternehmen mit gemischten Gefühlen in die Zukunft. Nur mit finanzieller Unterstützung des Staates könne die Branche langfristig überleben. Daher fordert FSGG-Geschäftsführer Frank Schwarz die Zahlung des Kurzarbeitergeldes und der Überbrückungshilfen über das Jahr 2022 hinaus. Nach den siebenstelligen Umsatzverlusten in den letzten Monaten läuft das Geschäft bei der Frank Schwarz Gastro Group mit angezogener Handbremse wieder an. „Von einer Entspannung kann jedoch keine Rede sein“, weiß der FSGG-Chef und gibt sich vorsichtig...

Tierwohl bei der FSGG auch in schwierigen Zeiten an erster Stelle

(hob) Die Lebensmittelverknappung macht sich durch drastisch gestiegene Preise im Einkauf bemerkbar. Diese Preissteigerungen machen sich in diesem Jahr auch bei den Martins- und Weihnachtsgänsen bemerkbar. Hier liegen die Einkaufskosten rund 25 Prozent über dem Vorjahresniveau. Trotz dieser Entwicklung setzt die FSGG weiterhin auf Tierwohl und bezieht die Ware nur aus deutscher Freilandhaltung. Heizen, Autofahren und Einkaufen werden immer teurer. Der Preisschock sitzt tief. Die Inflationsrate schnellt in die Höhe. „Nudeln und Rapsöl sind plötzlich Luxusgüter und rund 70 Prozent teurer als noch vor ein paar Wochen“, rechnet...

Inhalt abgleichen