Europäische Kommission

Eröffnungskonferenz der Europäischen Akademie der Religion

Die neu geschaffene Europäische Akademie der Religionen wurde im Juni 2017 mit einer Konferenz unter dem Titel „Ex Nihilo“ ins Leben gerufen. Ex Nihilo ist ein Wortspiel aus dem Lateinischen und heißt „aus dem Nichts“, das gewöhnlich im Kontext der Schöpfung verwendet wird. Unter der Schirmherrschaft des Europäischen Parlaments, der Europäischen Kommission, des italienischen Bildungsministeriums und anderer renommierter Institutionen nahmen an dem Programm in Bologna unter anderem tausend Wissenschaftler aus ganz Europa teil, die eine breite Palette von Disziplinen repräsentierten, die mit dem Studium der Religionen zu tun haben. Teil der Konferenz war auch eine Podiumsdiskussion zur Scientology Religion. Die Diskussionsteilnehmer waren Professor Massimo Introvigne, Direktor des CESNUR (Zentrum für Studien neuer Religionen), Professor Luigi Berzano, emeritierter Professor der Abteilung für Kulturen, Politik und Gesellschaft...

k3 mapa: deutsche Führungskräfte stimmen für Grexit

Wiesbaden, Madrid, 13. August 2015. In der kürzlich durchgeführten “k3 Sommer Befragung 2015” bevorzugt eine große Mehrheit von 87% der befragten Manager in Deutschland einen Grexit zu weiteren finanziellen Hilfen für Griechenland. Mehr als 200 Manager von DAX Unternehmen als auch aus dem Mittelstand nahmen an der Befragung, die zwischen dem 2. und 12. August durchgeführt wurde, teil. Es scheint unter den Managern in Deutschland eine sehr eindeutige Meinung zu geben wie mit der andauernden Euro Krise und der griechischen Unfähigkeit die Basisanforderungen der monetären Union zu erfüllen, weiterhin umgegangen werden sollte. Ungefähr 87% der an der k3 Sommer Befragung teilnehmenden Manager bevorzugen ein Ausscheiden Griechenlands aus der Eurozone (Grexit), als weiterhin Griechenland durch die Mitgliedsstaaten oder indirekt durch die Europäische Zentralbank (EZB) finanzielle Unterstützung zu gewähren. „Einige der teilnehmenden...

SME-Instrument - nächste Frist im Dezember 2014

Am 17. Dezember 2014 fallen zum ersten Mal die Fristen für die Einreichung von SME-Instrument- Anträgen für Phase 1 und 2 auf ein Datum. Gemeinsam mit unseren Kunden hat die PNO-Gruppe bisher bei beiden Phasen eine Vielzahl an Förderanträgen eingereicht und so fundierte Erfahrungen gesammelt. In der ersten Runde wurden vier SME-Instrument-Anträge durch PNO erfolgreich durch den stark umkämpften Wettbewerb gebracht. Die Ergebnisse aus Phase 2 sind noch offen. Das SME-Instrument ist themen- bzw. forschungsfeldunabhängig, um marktnahe Innovationen und deren Demonstrationen zu unterstützen. Die Europäische Kommission wünscht sich risikoreiche Projekte mit ,,radikalen” Innovationen bzw. hochinnovativen Lösungen, die deutlich über den Stand der Technik hinausgehen und große europäische Themen ansprechen. Gesucht werden tatsächlich „Champions League“-Projekte! In der ersten Phase können KMU einen Zuschuss von EUR 50.000 für...

PR-Experte Michael Oehme: Provisionen entwickeln sich zum Streitthema

Bereits ab 2016 soll es ein Provisionsverbot für „unabhängige“ Versicherungsvermittler geben St. Gallen, 21.05.2014. Eigentlich war das Thema Provisionsverbot schon seit September 2012 vom Tisch. Das EU-Parlament hatte sich auf einen Kompromiss in Sachen Beraterprovisionen geeinigt. Vielmehr wurde die Offenlegungspflicht für Provisionen gefordert. „Doch nun scheint man sich doch noch dem britischen Modell anzunähern. Dort gibt es ein generelles Verbot von Provisionen“, erklärt PR-Berater und Finanzmarktprofi Michael Oehme. Wichtig ist ab 2016, ob sich der Vermittler als unabhängig ausgibt oder nicht. Denn zumindest...

SOLID WHITE entwickelt die erste Augmented Reality App mit interaktiver 3D Umgebung und Gamification für die Europäische Union

Stuttgart, 17. Februar 2014 - Die Agentur SOLID WHITE hat im Auftrag des STEINBEIS-EUROPA-ZENTRUMS - stellvertretend für die Europäische Kommission, Generaldirektion Energie - eine App mit UNITY 3D für die CONCERTO Initiative der Europäische Union entwickelt. Damit steht erstmalig europaweit ein modernes digitales Medium zur Wissensvermittlung zur Verfügung, das Augmented Reality, Gamification und interaktive 3D Umgebungen kombiniert. Mit der CONCERTO Initiative der Europäischen Union haben 58 Städte und Gemeinden aus 23 EU-Ländern in Pilotprojekten Lösungen für intelligente Stadtviertel erarbeitet. Diese Demonstrationsprojekte...

Barrierefreie Teilnahme am Konsultationsverfahren der EU-Kommission kann für deutsche Bürger nicht realisiert werden

Die Bundesversammlung für Genuss, Freiheit uns Selbstbestimmung kritisiert auf das Schärfste, dass sich die Europäische Kommission nicht in der Lage sieht oder sich vorsätzlich zu entziehen versucht, ein schriftliches Anhörungsverfahren – wenn schon nicht in allen 23 Amtssprachen – so doch wenigstens in den drei in der EU intern verbreiteten Arbeitssprachen (Deutsch, Englisch, Französisch) vorzulegen. Der Bundesgeschäftsführer, Detlef Petereit, stellt dazu fest: „Die jetzige Vorgehensweise, die Materialien lediglich in Englisch bereit zu stellen, erhöht die ohnehin schon recht weit verbreitete ‚Europaverdrossenheit’,...

juravendis Rechtsanwälte ++ Kosmetikrecht: BGH entscheidet zur Wirkung von Alpecin gegen Haarausfall

BGH-Urteil vom 21.01.2010 regelt die Anforderungen bzgl. wissenschaftlicher Nachweise für die Wirksamkeit kosmetischer Produkte. Das kosmetische Mittel „Alpecin“ gegen erblich bedingten Haarausfall wird unter anderem mit dem Slogan „Glatze? Vorbeugen mit Coffein“ beworben. Der Verband Sozialer Wettbewerb (VSW) nahm diese und andere vergleichbare Aussagen für das Produkt zum Anlass, den Hersteller des Mittels abzumahnen. Der Streit darum, ob die Wirkaussagen für das Haarwuchs-Shampoo wissenschaftlich haltbar sind, schaukelte sich bis zum BGH hoch. Das Berufungsgericht hatte dem VSW mit der Begründung Recht gegeben, die...

Erfolgreiche Unternehmerinnen als Vorbilder

Auftaktveranstaltung des deutschlandweiten Botschafterinnen-Netzwerks in Berlin Berlin/Marburg. Am 4. März fand in Berlin die Auftaktveranstaltung des deutschlandweiten Botschafterinnen-Netzwerks statt. Die Europäische Kommission hatte das Netzwerk vergangenes Jahr ins Leben gerufen, um Unternehmensgründungen durch Frauen zu fördern. Wie der Schritt in die Selbstständigkeit gelingen und mit Familie und Privatleben verknüpft werden kann, schilderte die Marburger Erfolgsunternehmerin Dr. Karin Uphoff, Geschäftsführerin der Ideenfabrik uphoff pr & marketing, in ihrem Impulsvortrag. Zusammen mit rund 100 Gästen aus Politik...

Mehr Frauen in die Wirtschaft

Auftaktveranstaltung des deutschlandweiten Botschafterinnen-Netzwerks in Berlin Am 4. März findet in Berlin die Auftaktveranstaltung des deutschlandweiten Botschafterinnen-Netzwerks statt. Die Europäische Kommission rief das Netzwerk vergangenes Jahr ins Leben, um Unternehmensgründungen durch Frauen zu fördern. Wie der Schritt in die Selbstständigkeit gelingen und mit Familie und Privatleben verknüpft werden kann, schildert die Marburger Erfolgsunternehmerin Dr. Karin Uphoff, Geschäftsführerin der uphoff pr & marketing GmbH, in ihrem Impulsvortrag. Als deutsche EU-Unternehmensbotschafterin wurde sie zur Rednerin ausgewählt...

Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft von der Europäische Kommission mit ECTS-Label ausgezeichnet

Erstmals vergibt Europäische Kommission ECTS-Label an eine deutsche Hochschule: Auszeichnung der Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft für ihre Organisation des internationalen Studierendenaustauschs Das European Credit Transfer and Accumulation System (ECTS) ist ein einheitliches System zur gegenseitigen Anerkennung von Studienleistungen in Europa. Dieses Regelwerk soll innerhalb der EU die Anerkennung von Studienleistungen vereinheitlichen und die Mobilität von Studierenden erhöhen. Hochschulen, an denen dies vorbildlich umgesetzt wird, können sich bei der Europäischen Kommission um das ECTS-Label bewerben, das...

Inhalt abgleichen