Estrich

1. Architekturforum der Rüttger Fußbodenbau GmbH: Wenn Theorie und Praxis Hand in Hand gehen

Beim erstmals ausgetragenen Architekturforum der Rüttger GmbH in Iphofen bildeten sich Architekten und Hochbauingenieure bei Vorträgen und einer praktischen Vorführung weiter Iphofen. Die Rüttger Fußbodenbau GmbH lud am 3. Juni zum erstmals ausgetragenen Architekturforum ein. Im Rahmen dieser Veranstaltung bildeten sich 21 Teilnehmer bei Vorträgen zu den Themen Gussasphalt und Estrichkonstruktionen weiter und erlebten eine praktische Vorführung. Das Architekturforum war überhaupt die erste Veranstaltung des Unternehmens, die sich direkt an Architekten als Zielgruppe richtete. Ziel dieses Informationstages war das persönliche Gespräch von Mitarbeitern des Familienunternehmens mit Architekten sowie die Vorstellung des Produkt- und Leistungsspektrums von Rüttger. Neben den 21 teilnehmenden Architekten und Hochbauingenieuren insbesondere aus Franken hatten die Iphöfer Werner Diez (öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger...

Gute Mitarbeiter sind das beste Kapital

Für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit wurden am 12. Februar fünf Mitarbeiter der Rüttger Raumausstattungs- u. Fußbodenbau GmbH in Iphofen geehrt. Die Geschäftsführer Rudolf und Theodor Rüttger nutzten die Gelegenheit, um ihren Mitarbeitern für deren Treue zu danken. Iphofen. Wenn man wie das Familienunternehmen Rüttger bereits über 60 Jahre erfolgreich am Markt besteht, schafft man dies nur in Zusammenarbeit mit fachkundigen und erfahrenen Mitarbeitern. Deshalb ist es kaum verwunderlich, dass viele der Beschäftigten bereits über ein Jahrzehnt zum Stammpersonal der Firma gehören. Unter den Jubilaren waren diesmal gleich drei Mitarbeiter der Estrichabteilung, wie Simone Kessler. Die 32-Jährige kam direkt nach dem Schulabschluss zur Rüttger Fußbodenbau GmbH und absolvierte hier ihre Ausbildung zur Bürokauffrau. Heute ist sie in der Buchhaltung tätig und erledigt seit nun mehr 15 Jahren Verwaltungstätigkeiten aller Art. Ihr...

Das Hochwasser ist vorüber - doch nach der Flut ist vor der Trocknung

Wie trocknet man professionell eine durchfeuchtete Estrichdämmschicht? Damit die einmal durchfeuchtete Estrichdämmschicht trocknen kann, muss Luft in ihr zirkulieren. Dies geschieht, indem man die Raumluft durch Trocknungsgeräte entfeuchtet und sie über die Randfugen entlang der Wände einströmen lässt. Durch Kernbohrungen in der Estrichfläche saugt man diese dann wieder ab. Was tun, wenn der intakte Bodenbelag nicht beschädigt werden soll? Die zur Abluftabführung notwendige Kernbohrung beschädigt natürlich den Bodenbelag an der Stelle der Bohrung. Sind eventuell Reservefliesen vorhanden oder der Belag durch das Hochwasser ohnehin beschädigt, stellt dies kein Problem dar. Wollen Sie aber Ihr Parkett oder Laminat nicht durch die Kernbohrung beschädigen, gibt es die Möglichkeit des etwas schonenderen Randfugendüsenverfahrens. Hier wird lediglich die Sockelleiste vorrübergehend abmontiert, um die getrocknete Luft an einer Raumseite...

19.12.2012:

Friman Estrichmaschinen geht online!

Den Fachbetrieb für Estrichmaschinen oder Estrichpumpen gibt es seit 2007, doch die Erfahrung und das Branchen-Fachwissen, welches hinter Friman Estrichmaschinen steht, hat sich der Geschäftsführer Eduard Friman in seiner langjährigen Anstellung bei einem Hersteller von Estrichmaschinen aneignen können. Kunden aus dem Inn- und Ausland konnte das Unternehmen bereits zufriedenstellen. Und damit der Kundenstamm stetig wächst, finden Sie das Unternehmen ab sofort auch im Internet. Unter www.estrichmaschinen-friman.de können Sie in das Produktsortiment und das Leistungsportfolio von Friman Estrichmaschinen einsehen. Ein schlichtes...

Desinfektion eines Hohlraumbodens nach Schimmel- und Bakterienbefall

Das Thema Desinfektion mit Jati-2K-DesinfektionsSchaum weckt zunehmend Interesse. Fachsanierungsbetriebe, die von JatiProducts beliefert werden, haben mittlerweile erfolgreich hunderte von Sanierungen mit dem biozid wirkenden Schaum durchgeführt. Mit einer Frage wird JatiProducts immer wieder konfrontiert: Was passiert nach dem Einbringen mit dem Schaum - härtet er aus oder zerfällt er? Diese Frage wird anschaulich in einem kurzen Videoclip http://www.jatiproducts.de/mediathek-hohlboden.html (30 sec.) beantwortet. Im Zeitraffer wird deutlich, wie sich der Schaum in einem ca. 15 cm hohen Hohlraumboden verhält. Nach einem...

Desinfektion eines Hohlraumbodens nach Schimmel- und Bakterienbefall

Das Thema Desinfektion mit Jati-2K-DesinfektionsSchaum weckt zunehmend Interesse. Fachsanierungsbetriebe, die von JatiProducts beliefert werden, haben mittlerweile erfolgreich hunderte von Sanierungen mit dem biozid wirkenden Schaum durchgeführt. Mit einer Frage wird JatiProducts immer wieder konfrontiert: Was passiert nach dem Einbringen mit dem Schaum - härtet er aus oder zerfällt er? Diese Frage wird anschaulich in einem kurzen Videoclip http://www.jatiproducts.de/mediathek-hohlboden.html (30 sec.) beantwortet. Im Zeitraffer wird deutlich, wie sich der Schaum in einem ca. 15 cm hohen Hohlraumboden verhält. Nach einem...

JatiProducts stellt Mediathek vor

JatiProducts bietet als weiteren Service zum Thema Schimmel im Gebäude eine Mediathek auf der Homepage an. Hier besteht die Möglichkeit, sich zu den Einsatzmöglichkeiten der verschiedenen Jati-Produkte Videos anzuschauen. Es werden aber auch interessante und zum Teil außergewöhnliche Sanierungsmöglichkeiten bei Schimmelpilzbefall in Innenräumen aufgezeigt. Wird bei Sanierungen ausschließlich Rückbau befallener Bauteile betrieben, bedeutet dies im Regelfall erhebliche Sanierungskosten. Auch hier zeigt Jati alternative und kostengünstige Sanierungswege auf. In einem kurzen Filmausschnitt aus einem Vortrag wird anhand...

Weltpremiere - so wurde eine Sanierung noch nie durchgeführt

JatiProducts möchte eine Sanierung vorstellen, die in dieser Art und Weise wohl noch nie durchgeführt wurde und als Weltpremiere bezeichnet werden kann. Ein Wasserschaden im Dusch- und Toilettenbereich einer Sporthalle hatte zu einer Keimbelastung unterhalb von 450 m² Schwingboden geführt. Ein Rückbau des Bodens sollte aus Kostengründen vermieden werden. Andere Sanierungsmaßnahmen wie Fluten, Vernebeln oder Besprühen der Oberflächen unterhalb des Schwingbodens erwiesen sich letztlich als nicht geeignet. So wurde erstmals Jati-2K-DesinfektionsSchaum in 35 m³ Hohlraum unterhalb des Schwingbodens eingesetzt. Mit...

Schimmelpilzbefall / Rechtsunsicherheiten bei Sanierungen

Nachdem das Seminar Jati-EstrichDämm-Desinfektion vom 22.09.2011 einen so starken Zuspruch gefunden hat und bereits weitere Anfragen vorliegen, plant JatiProducts einen neuen Seminartermin am 07.02.2012 im BBZ Arnsberg. Die Vielzahl der Fragen, die von den Seminarteilnehmern während und nach dem Vortrag des Herrn Rechtsanwalt Kleefisch zu Rechtsangelegenheiten bei der Sanierung von Schimmelpilzbefall gestellt wurden, haben JatiProducts dazu bewogen, diesen Seminarteil bei der nächsten Veranstaltung erneut anzubieten. Der Seminarteilnehmer erhält Informationen zum Werkvertragsrecht, zu geschuldeten Leistungen, zum Stand der...

Schimmelpilzbefall - Desinfektion als Prävention nach Wasserschäden

Nach Wasserschäden ist grundsätzlich zu bedenken, dass die eingedrungene Feuchtigkeit im Bereich der Dämmschicht und der Randfuge Schimmelpilzbefall verursachen kann. Im Regelfall ist davon auszugehen, dass beim Einbau der Dämmschicht Schimmelpilzsporen eingebracht wurden bzw. sich im Dämmmaterial befanden. Auch mit Sporen belasteter Schmutz und Staub aus der Bauphase kann sich in diesem Bereich befinden. Durch das Eindringen von Wasser wird zusätzlich keimfähiges Material eingetragen. Schimmelpilzsporen und auch Bakterien erhalten somit die für das Auskeimen erforderliche Feuchtigkeit. Nährstoffe sind ebenfalls in ausreichender...

Inhalt abgleichen