Erdkunde

Die Wer-wird-Millionärs Lüge

Vorwort des Autors und aus dem Inhalt: Millionen Deutsche haben ihr Herz für die Allgemeinbildung entdeckt. Mehrmals pro Woche hockt die Nation wie gebannt vor dem Fernseher und fiebert mit den Kandidaten der Game-Show Wer wird Millionionär? Wie weit käme man wohl selbst? Natürlich ist zuhause alles einfacher, das weiß wohl jeder. Aber mit ein bisschen Glück und den richtigen Fragen… und das sind ja auch noch die Joker. Manchmal erscheint alles ungeheuer einfach. Wissen heißt das Zauberwort. Natürlich alles nur, weil Allgemeinbildung ja sowieso eine gute Sache ist. Niemand gibt zu, dass er wirklich auf eine Chance beim alten Günni spekuliert. Obwohl … möglich wär's ja doch, oder? Und eine zunehmend immer größere Anzahl von Wissensdurstigen hat sogar schon begonnen, sich in eine seltsam anmutende Lektüre einzuarbeiten. das Lexikon, meist schon verstaubt, vergilbt und seit Jahren nicht aus dem Regal geholt, erlebt jetzt...

Mr. Answer® - der clevere Kugelschreiber gibt Tipps. Erdkunde-Referat: Deutsche Flüsse einzeichnen? Ist gebongt!

"Schon ganz lässig, was dieser Mr. Answer® so alles drauf hat. Auf dem ausziehbaren Infoblatt steht alles, was ich sonst immer vergesse. Über Erdkunde, Mathe und Englisch. Und den tollen Stift hat mir die Oma mitgebracht! Echt viel besser als diese Sammelkarten. Aus dem Alter bin ich sowieso raus." Dieser Kugelschreiber hat's wirklich in sich: Auf dem integrierten Infoblatt, von Schülern auch gerne "Spicker" genannt (siehe Foto), sind nützliche Informationen zu den Themenbereichen Mathe, Englisch und Erdkunde untergebracht. Daher trägt die erste Serie, die jetzt im Schreibwarenhandel zu kaufen ist, den Namen Mr. Answer® School - passend zum ‚Lernstoff' der Klassen 5 bis 8. Erklärt werden diese nützlichen Inhalte vom kleinen Detektiv Mr. Answer®, der die passenden Antworten auf viele knifflige Fragen hat. In seiner bunten Welt vermittelt er Tipps, Tricks und viele wissenswerte Fakten. So macht das Lernen richtig Spaß! Ganz in...

Erdkundeunterricht im Nationalsozialismus

Schule und Unterricht spielten eine ganze besondere Rolle beim Aufbau des nationalsozialistischen Regimes. Dabei wurden die einzelnen Fächer in unterschiedlicher Weise instrumentalisiert. Henning Heske entfaltet in seinem umfangreichen Buch die Funktion des Faches Erdkunde, das bezüglich seines in den Lehrplänen vorgeschriebenen Stundenvolumens unterm Hakenkreuz seine Blütezeit erlebte. Heskes Recherchen fördern eine Fülle von unbekanntem Material ans Licht, das auf eindrucksvolle Weise belegt, dass die übereifrig betriebene "Anpassung" des Erdkundeunterrichts an den Nationalsozialismus weit mehr war als "nur" eine Anpassung. Auf der Grundlage der NS-Ideologie entwickelten Erdkundelehrer und Fachdidaktiker einen vornehmlich auf Indoktrination ausgerichteten Geografieunterricht, in dessen Zentrum eine neuartige "völkische Lebensraumkunde" stand, die sich auf eine "Blut und Boden"-Heimatkunde gründete und Rassenkunde, Geopolitik, Kolonialgeographie...

Inhalt abgleichen