Erdölquelle

AMTEX Oil & Gas Inc.: Megadeal zwischen Russland und China

Weltweite „Energieachse“ verschiebt sich Dallas, 27.05.2014. Nach mehr als zehnjährigen Verhandlungen haben Russland und China eine Vereinbarung unterschrieben, nach der Moskau in den nächsten 30 Jahren Erdgas nach China liefert. Der Vertrag hat einen Wert von 290 Milliarden Euro und setzt ein Zeichen. "Das Abkommen mit 30 Jahren Laufzeit ist das größte in der sowjetischen und russischen Gesichte", schreibt der Nachrichtendienst dpa. Fachleute befürchteten, dass Moskaus Chef Putin damit ein Zeichen im Ukraine-Konflikt setzen wollte. „Das ist jedoch eine arg populistische Einschätzung“ meinen die Verantwortlichen der AMTEX Oil & Gas Inc. Immerhin seien die Vereinbarungen Jahre zuvor beginnen worden und beständen aus einer Vielzahl an Vorgaben und Entscheidungen. Zudem müssten zunächst die Voraussetzungen geschaffen werden, die eine Belieferung von China überhaupt erst ermöglichten. „Mit einem Federstreich sei dies nicht möglich“,...

AMTEX Oil & Gas Inc.: Könnte Fracking hierzulande genehmigt werden?

Unter dem Eindruck der Krim-Krise will Kanzlerin Angela Merkel die Energiepolitik überdenken Dallas, 13.05.2014. In 2013 war Bundeskanzlerin Angela Merkel noch ein absoluter Gegner der Gewinnung von Erdöl und Erdgas aus Schieferstein, indem ein Gemisch aus Wasser und Chemikalien in die Erde gepresst und die wertvollen Rohstoffe so gewonnen werden können. „Diese Meinung scheint sie derzeit zumindest zu überdenken“, meine die Verantwortlichen der AMTEX Oil & Gas Inc. Der Grund könnte die Erfahrungen mit der Krim-Krise sein. Auch Deutschland ist zu einem erheblichen Teil abhängig von den Zulieferungen aus Russland und wird es künftig noch mehr sein, schafft man nicht eigene Alternativen. Die Internationale Energieagentur (IEA) in Paris sieht dabei für Europa eindeutige Zahlen, die immer stärker in die Abhängigkeit führen. Derzeit werden in der EU schon 60 Prozent des Gasverbrauchs durch Importe gedeckt. Aufgrund der erwarteten Entwicklung...

AMTEX Oil & Gas Inc: Innovation sauberes Fracking

Dallas, 30.10.2013. Das Fracking hat den USA einen wahren Erdgas-Boom beschert. Bei diesem Verfahren wird eine Flüssigkeit durch Bohrlöcher ins Gestein gepresst, um darin Risse zu erzeugen, durch die Erdgas aus unzugänglichen Lagerstätten gewonnen werden kann. Doch was die weltweite Energiebranche elektrisiert, sehen Umweltschützer hingegen kritisch: Beim Fracking würden enorme Mengen Wasser verbraucht, die ins Gestein eingepumpte Flüssigkeit enthalte jede Menge giftiger Chemikalien. General Electric will dieses Problem nun mit einer Technologie angehen, die die Kosten für die Wasseraufbereitung halbiert, energieeffizienter ist und das Risiko von Kontaminationen senkt. Denn trotz der beeindruckenden Fördermengen in den USA steht die Frage im Raum, ob Fracking auch in Zukunft eine Rolle für die Energieversorgung spielen wird. Das hängt entscheidend davon ab, inwieweit Fracking auf eine umweltverträgliche Art und Weise eingesetzt werden...

Amtex GmbH / Öl & Gas: Spielt die Opec ein riskantes Spiel?

Dallas, 24.09.2013. Die Staaten der Organisation erdölexportierender Länder, kurz Opec genannt, bekommen immer mehr Konkurrenz. Besonders die USA haben dabei im Sinne einer eigenen Erdöl- und Erdgasgewinnung in den letzten Jahren große Schritte gemacht. Schon jetzt sind 25 Prozent des in den USA verbrauchten Erdgases Schiefergas (Gewinnung durch Fracking), dessen Preis in den USA deutlich unter dem vergleichbarer Länder, wie beispielsweise Deutschland, liegt. Auch steigern die USA ihre Produktion von Erdöl deutlich. Im August dieses Jahres wurde so viel Erdöl gefördert wie seit 24 Jahren nicht mehr. Dies misshagt den sogenannten...

American Texas Management realisiert erste Bohrung bei neuem Multiquellen-Projekt

Hamburg, 26. August 2013. Der Direktanbieter von US- amerikanischen Erdöl- und Erdgasquellen, die American Texas Management LLC (ATM LLC) aus Dallas, Texas platzierte erst vor wenigen Wochen das Multiquellen-Projekt Weaver mit sieben Förderanlagen in Texas, Michigan und Mississippi sowie einer bereits bebohrten texanischen Quelle. Die Investoren, die Anteile des Projektes Weaver erworben haben, können sich freuen. Die zweite Quelle Buck McNeil #1 wurde nämlich erfolgreich erschlossen und liefert eine gute anfängliche Produktionskapazität. Nun wird die Quelle mit der nötigen Technik ausgerüstet. Die Buck McNeil #1 ist die...

Energy Capital Invest startet mit vierter Bohrung in Süd-Alaska

Bohrbeginn weit vor dem Plan; erfolgreiche Erschließung erhöht Sicherheit für Fondsanleger Stuttgart, 14.08.2013. Der geplante Bohrbeginn der mittlerweile vierten Bohrung (KLU#4) im ECI-Fördergebiet Kitchen Lights Unit in Süd-Alaska konnte aufgrund der ungewöhnlich schnellen Erschließung des vorangegangenen KLU#3 deutlich vorgezogen werden. Die vierte Bohrung der Stuttgarter Energiespezialisten im so genannten North Block dürfte dabei eine der tiefsten im gesamten Cook Inlet werden. Energy Capital Invest will mit dem KLU#4 möglichst viele erdgas- und erdöltragende Schichten erschließen. Bereits jetzt ist die Mannschaft...

Amtex Öl & Gas Inc.: Direktinvestments als sinnvolle Alternative zu Fonds oder Zertifikaten

Zertifikate auf Rohstoffe beziehen sich auf die jeweiligen Terminkontrakte der Rohstoffe, beispielsweise Erdöl. Im Rahmen des so genannten Rollover wird der auslaufende Future verkauft und dessen Geldbetrag in den nächsten fälligen Future investiert (bzw. gerollt). Die Preisdifferenz zwischen den einzelnen Kontrakten wird dadurch ausgeglichen, indem die Partizipation des Zertifikats steigt oder sinkt. Einen Vergleich findet man hier: (Link: http://www.godmode-trader.de/rohstoffe/matrix). Fonds, die das Kapital der Anleger in Wertpapieren von Anbietern anlegen, die im Rohstoffsektor tätig sind, werden Rohstofffonds genannt. Mit...

Energy Capital Invest erwartet bei 15. Beteiligung bis zu 500.000 Barrel Erdöl je Bohrloch

Stuttgart, 09.11.2012. Seit nunmehr rund drei Wochen befindet sich die „US Öl- und Gasfonds XV KG“ des Stuttgarter Energieunternehmens Energy Capital Invest in der Platzierung – und das mit herausragendem Erfolg. Die mittlerweile fünfzehnte Beteiligung wird mit den einzuwerbenden Anlegergeldern zwei Erdölquellen in Leon County, einem Fördergebiet mit nachgewiesen großen Reservoirs, erschließen. Nachdem dritte Experten bereits bei „Leon 1“, das von der US Öl- und Gasfonds X KG finanziert wurde, ein Erdöl-Reservoir von rund 400.000 Barrel bestätigten, werden für Leon 2 und Leon 3 ebenfalls Ergebnisse zwischen 350.000...

Inhalt abgleichen