Entrepreneurship

Migration in Afrika durch Startup-Mentalität mindern

Am heutigen Montag wird Kanzlerin Angela Merkel (CDU) in Berlin einen zweitägigen G20-Afrikagipfel eröffnen. Auf der Afrika-Konferenz soll es neben der Entwicklungshilfe vor allem darum gehen, die Privatwirtschaft davon zu überzeugen, mehr in Afrika zu investieren. Ziel sei, angesichts eines starken Bevölkerungswachstums Perspektiven für junge Menschen auf dem Nachbarkontinent zu schaffen und den Migrationsdruck zu mindern, hieß es aus Regierungskreisen. "Jungen Afrikanern fehlt häufig unternehmerische Denkweise" Genau dieser Herausforderung nimmt sich auch Prof. Dr. Abadi Teklehaimanot Gebremedhin aus Äthiopien an. Erst kürzlich hat er sich gemeinsam mit Prof. Dr. Arnis Vilks von der HHL Leipzig Graduate School of Management die Situation von Jugendlichen und die Rolle von Entrepreneurship in Afrika angeschaut. Auf Basis der empirischen Studie kommt Abadi, dessen Forschungsaufenthalt an der HHL durch die Unterstützung der Deutschen Forschungsgesellschaft...

Startups: Jetzt für VC-Speed-Dating am 22. April 2017 an der HHL bewerben

Unter dem Motto "Unleash Your Inner Entrepreneur" - Für mehr Mut zu Unternehmertum haben Entrepreneurship-begeisterte Studierende der deutschlandweit besten Gründerhochschule HHL Leipzig Graduate School of Management die Accelerate@HHL-Konferenz am 21./22. April 2017 auf die Beine gestellt. Startups können am Samstag, dem 22. April 2017, mit ihrer Geschäftsidee nicht nur beim VC-Speed-Dating sondern auch beim Elevator-Pitch-Contest profitieren. Das VC-Speed-Dating ermöglicht es den Jungunternehmern, in fünf Minuten die Investoren von ihrer Geschäftsidee zu überzeugen und sich somit potentielle Finanzierungsgelder zu sichern. Der Elevator-Pitch-Contest ist mit einem Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro dotiert. Startups präsentieren innerhalb von 90 Sekunden ihre Geschäftsidee. Die interaktive Abstimmung über den besten Pitch nimmt eine hochkarätige Jury gemeinsam mit dem Publikum vor. Konferenz-Leiter Frederik Bohn sagt zum VC-Speed-Dating:...

Ostbeauftragte der Bundesregierung fordert Förderung innovativer Startups

Zum Auftakt der größten Entrepreneurship-Konferenz im deutschsprachigen Raum, der 20. Interdisziplinären Jahreskonferenz zu Entrepreneurship, Innovation und Mittelstand (G-Forum), sagte heute Vormittag Iris Gleicke (SPD), Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie und Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, an der HHL Leipzig Graduate School of Management: "Wir müssen in Deutschland vor allem die innovativen Startups voranbringen. Der digitale Wandel wird zunehmend von jungen Unternehmen mit neuen Ideen und Geschäftskonzepten gestaltet. Deshalb gilt es, bereits in den Hochschulen Anreize zu schaffen, damit mehr Studierende und Absolventen ihre Kompetenzen und Forschungsergebnisse in Businesspläne und neue Geschäftsmodelle umsetzen." Die Bundesregierung habe laut der Politikerin mit dem EXIST-Gründerstipendium inzwischen über 1.500 Gründerteams finanziell unterstützt, damit dies...

300 Experten diskutieren auf größter Entrepreneurship-Konferenz im deutschsprachigen Raum

Die führende wissenschaftliche Vereinigung der Gründungs- und Innovationsforschung (FGF) richtet ihre 20. Interdisziplinäre Jahreskonferenz zu Entrepreneurship, Innovation und Mittelstand (G-Forum) vom 6. bis 7. Oktober 2016 in Leipzig aus. Das G-Forum ist die größte und älteste Konferenz zu Entrepreneurship, Innovation und Mittelstand im deutschsprachigen Raum. Regionaler Partner der Konferenz ist dieses Jahr die HHL Leipzig Graduate School of Management. Gut 300 Wissenschaftler aller führenden Universitäten und Business-Schools aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die auf den Gebieten Entrepreneurship, Innovation...

Die K-Frage: Christian Lindner diskutiert im SpinLab - The HHL Accelerator über den Gründergeist in Deutschland

Spätestens nach seiner Wutrede zum Thema Gründertum im Landtag von Nordrhein-Westfalen hat der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner innerhalb der Gründerszene große Bekanntheit erlangt. Unter dem Motto "Christian Lindner - Ask me anything" trat der einstige Unternehmensgründer und heutige Spitzenpolitiker gestern (1. September 2016) im SpinLab, dem Startup-Accelerator der HHL Leipzig Graduate School of Management, auf. Vor rund 60 Gästen aus der Leipziger und überregionalen Gründer-Szene führte Lindner mit einem Impulsbeitrag zum Thema "Warum Deutschland mehr Gründergeist braucht" ein. Entscheidend für die Förderung von...

Neue Website www.master-in-entrepreneurship.de

Master-in-Entrepreneurship ... das Handwerkszeug des Unternehmers lernen Unternehmergeist ist eine unabdingbare Voraussetzung für erfolgreiche Unternehmensgründung oder –Weiterführung. Wer diesen Spirit hat, und außerdem aus dem Bachelorstudium bereits Fachkompetenzen, kann im Masterstudium das Handwerkszeug des Unternehmers erlernen. Dazu gehören Strategische Planung und Steuerung, Personalführung, Akquise, Netzwerken usw. Die Masterstudiengänge sind für alle geeignet, die bereits einen Bachelor erreicht haben und sich auf die unternehmerische Selbständigkeit vorbereiten möchten. Häufig sind die Bewerber Bachelor...

Barrieren und Besonderheiten bei Unternehmensgründungen durch Migranten

Ethnisch geprägtes, erfolgreiches Unternehmertum von Migranten ist kein neues Phänomen. So haben sich Juden in Europa, Chinesen in Australien niedergelassen, Italiener in der Schweiz und Türken in Deutschland, nur um einige Beispiele von Migration zu nennen, die vorwiegend aus ökonomischen Gründen stattgefunden hat. Wagen Migranten in ihrer neuen Heimat eine Unternehmensgründung, so begegnen sie diversen Barrieren und Besonderheiten. Diese sollen im vorliegenden Werk thematisiert werden, indem die Situation albanischer, türkischer und italienischer Unternehmensgründer in der Schweiz untersucht wird. Mit einer breit gefächerten...

5. Viadrina Kulturmanagement Symposium

Am 20. und 21. November 2015 findet das 5. Viadrina Kulturmanagement Symposium statt, welches sich dem spannenden Thema „Cultural Entrepreneurship – Gründen in der Kultur- und Kreativwirtschaft“ widmet. Die Professur für Kulturmanagement unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Hausmann hat dazu mit ihrem diesjährigen Kooperationspartner .garage berlin GmbH ein abwechslungsreiches zweitägiges Rahmenprogramm entwickelt. Die Kultur- und Kreativwirtschaft ist ein attraktiver, aufstrebender Wirtschaftszweig, der sich u.a. durch zahlreiche Neugründungen auszeichnet. Doch worin bestehen die Herausforderungen und Schwierigkeiten,...

Gründerschmiede HHL: Wie aus einer Idee ein Geschäftsmodell wird

Mit über 150 Gründungen, die in den letzten 17 Jahren von HHL-Absolventen ausgegangen sind, hat sich Deutschlands erste Adresse für den Management-Nachwuchs zu einem sehr erfolgreichen Inkubator für Unternehmensgründungen entwickelt. Wie wird jedoch der Gründergeist unter den HHL-Studenten entfacht? Jun.-Prof. Dr. Vivek Velamuri, Schumpeter-Juniorprofessor "Entrepreneurship und Technologietransfer" der HHL, sagt: "Die Gründungsbegeisterung versuchen wir durch eine Kombination von Lehre, Anwendung und Diskussion mit Vorbildern hervorzurufen. Im Fach Entrepreneurship liegt der Fokus auf den Werkzeugen für Gründer wie das Durchführen...

"Start-ups sollten sich VC-Geber suchen, die viel Geld mobilisieren können"

Gut 250 Studenten und Unternehmensvertreter diskutieren heute und morgen (10./11. April 2015) auf der Entrepreneurship-Konferenz "Accelerate@HHL 2015" an der HHL Leipzig Graduate School of Management über neue Geschäftsmodelle im Bereich der Finanztechnologie ("FinTech") und die Zukunft der Finanzbranche. Neben Gastbeiträgen aus dem Start-up-, Inkubatoren-, sowie Firmenumfeld gibt es reichlich Gelegenheit für die Teilnehmer, sich untereinander zu vernetzen sowie Ideen auszutauschen. Im Fokus: Der Anlageprozess von VC-Firmen Im Rahmen der Konferenz fand heute die 5. Leipzig Entrepreneurship Lecture über Kapitalflüsse in der...

Inhalt abgleichen