Enterprise Software

Deutliche Wiederbelebung bei Enterprise Software M&A

Anstieg der M&A-Deals angesichts des wiedergewonnenen Vertrauens in den Markt / KI ist auch hier ein Treiber Laut aktuellem Enterprise Software M&A-Report von Hampleton Partners ist die Zahl der M&A-Transaktionen in diesem Sektor im ersten Halbjahr 2023 gegenüber dem vorangegangenen Halbjahr deutlich gestiegen ist. Es wurden im ersten Halbjahr 923 Deals mit Unternehmen aus dem Bereich Enterprise Software verzeichnet. Das erreicht zwar nicht ganz das Niveau des Allzeithochs von 1H2022 (1.015), stellt aber eine deutliche Verbesserung gegenüber den 841 Deals im zweiten Halbjahr 2022 dar. Es signalisiert auch ein neues Vertrauen in den Sektor nach der Marktkorrektur von Mitte 2022, die durch geopolitische Spannungen sowie Zins- und Inflationserhöhungen nach der Pandemie ausgelöst wurde. Miro Parizek, Gründer von Hampleton Partners, ordnet ein "Das Jahr 2023 begann mit einem vorsichtigen M&A-Ausblick. Die Weltwirtschaft wurde durch Rezessionsängste...

Pandemie sorgt für einen Rekord an Transaktionen im HRtech-Sektor

Hampleton Report zeigt verstärkte M&A-Aktivitäten in den Bereichen Remote-Recruiting, automatisierte Gehaltsabrechnung, Mitarbeiter-Wohlbefinden und Personalvermittlung im Gesundheitswesen Der neueste Hampleton Partners M&A-Report zu HRtech verzeichnet für das Jahr 2020 ein rekordverdächtiges Transaktionsvolumen: Bis dato wurden 136 Transaktionen abgeschlossen, was einem Anstieg von 15 Prozent gegenüber 2019 (119 Transaktionen) und fast einer Verdoppelung gegenüber 2015 (72 Transaktionen) entspricht. Treibende Kraft der M&A-Aktivitäten im HRtech-Markt ist das durch die Covid-19-Krise erforderliche remote Arbeiten. In Unternehmen besteht ein erhöhter Bedarf an HR-Plattformen und -Anwendungen, mit denen sie in dieser Ausnahmesituation ihre Wettbewerbsfähigkeit aufrechterhalten können. Hampleton analysiert folgende große Trends im Human-Resources-Umfeld: Remote-Recruiting - Unternehmen, die Video-Interview-Lösungen anbieten oder...

Die Coronapandemie befeuert M&A im Gesundheitswesen

Deal-Volumen steigt, Bewertungen sind immer noch auf Spitzenniveau, so der aktuelle Hampleton-Report zu Healthtech Der erste Healthtech-M&A-Marktbericht von Hampleton Partners seit dem Covid-19-Ausbruch betont die beträchtlichen Auswirkungen der Pandemie auf die Gesundheitssysteme der ganzen Welt. Der Gesundheitsnotstand und die Notwendigkeit der sozialen Distanzierung haben die Digitale Transformation vorangetrieben und die Implementierung und Einführung von Anwendungen im Gesundheitswesen, in der Telemedizin und bei webbasierten Ressourcen beschleunigt. Dies hat laut der Analyse des internationalen Technologieberaters sowohl das M&A-Volumen als auch die Werte im gesamten Healthtech-Umfeld weiter vorangetrieben. Das Transaktionsvolumen im Bereich Healthtech ist im Aufstieg und hat bereits 131 Transaktionen in der ersten Hälfte des Jahres 2020 verzeichnet. Dieser Aufwärtstrend hat nach einem deutlichen Rückgang in den Jahren 2016 und 2017...

Inhalt abgleichen