Ende

14.06.2021: | | | |

Genug von der Ego-Show: Planen ÖVP-Landeshauptleute bereits das Ende von Kurz?

Wie "Kontrast" berichtete haltet sich ein ÖVP-Parteiobmann im Schnitt 4,5 Jahre lang im Amt. Dann wird er von seinen Partei-Freunden gestürzt. Folgt man dieser Rechnung, hat Sebastian Kurz noch fünf Monate. Die Obmann-Debatte in der ÖVP hat jedenfalls längst begonnen. Außerdem wurde schon von mehreren Seiten berichtet, dass Sebastian Kurz mittlerweile alles andere als unangefochten an der Spitze der ÖVP steht. Als Kurz die Kanzlerschaft antrat, dachte man noch, dass der junge Meidlinger wohl die nächsten 15 Jahre Chef der Konservativen bleiben wird. Das einstige Polit-Wunderkind, der Reinhold Mitterlehner wegputschte, ist jedoch nicht mehr viel übrig. So schreibt "Kontrast" dass 55 Prozent der Wählerinnen und Wähler Sebastian Kurz laut Politik-Barometer von Unique Research in letzter Zeit negativ auffiel, 58 Prozent finden, Kurz müsse im Fall einer Anklage zurücktreten. Die Ermittlungen der Korruptionsstaatsanwaltschaft gegen Kurz...

Regierung Kurz am Ende – Signale, Medienberichte und Vorbereitungshandlungen

„Umfragebeben: Fast 50 Prozent wollen Neuwahlen – Ende von Kanzler Kurz?“ war gestern in deutschen Medien zu lesen. Vor zwei Tagen: „Österreich: 47 Prozent für Rücktritt von Sebastian Kurz falls Anklage“ In Österreichischen Hofmedien wie OE24 liest man: zum Teil Huldigungen: „Kurz bleibt klare Nr. 1“ und „Als Öffnungs-Kanzler wird Kurz Neuwahl gewinnen„. Fest steht: Wenn einmal in so gut wie jeder Zeitung des Landes das Wort „Neuwahlen“ auf der Titelseite steht, dann sind das klare Vorbereitungshandlungen. Wir haben analysiert, wann der Anfang vom Ende Kurz‘ begann. Im weiteren Text analysiert Willi Huber die kommenden Wochen der Regierung: Es ist die eigene Arroganz über welche die Kurzsche Buberlpartie stolpert. Nahe an der Korruption gebaut war das Land schon immer, speziell ÖVP und SPÖ schenkten sich hier nichts. Aber man soll niemanden vergessen, nahezu jede andere Partei die einmal an den Trögen der Macht...

Corona – Ist ein Ende in Sicht? Spruch des Tages 24.02.21

https://indayi.de/corona-ist-ein-ende-in-sicht-spruch-des-tages-24-02-21/ Beinahe 365 Tage befinden wir uns bereits offiziell in einer Pandemie. Seitdem waren wir in zwei Lockdowns, einen halben und haben uns Tag für Tag mit Informationen berieseln lassen über neue Maßnahmen und Auflagen, Infektionszahlen oder mögliche Lockerungen. Man merkt: Wir werden langsam müde. Innerhalb der letzten Wochen schienen die Veränderungen jedoch noch einmal rasanter zu kommen – das lang ersehnte Heilmittel, der Impfstoff, wurde zugelassen und alle hatten das Gefühl aufatmen zu können. Jetzt müssen wir ja nur noch zu einer Impfquote von 70% kommen und dann wäre die Sache ziemlich schnell gegessen. Wir haben gedacht wir würden das Licht am Ende des Tunnels sehen. Ganz so einfach gestaltet sich die Impfung der Bevölkerung dann jedoch doch nicht. Lieferversprechen können nicht eingehalten, die Logistik hadert ein wenig – Es ist eine Mammutaufgabe,...

Buchtipp: Depressionen verstehen

Eine Depression kann jeden treffen, unabhängig von Alter, Geschlecht und sozialem Status. Frauen sind etwa doppelt so häufig wie Männer betroffen. Wir ALLE kennen Phasen unseres Lebens, in denen wir traurig, unglücklich oder einsam sind. Dauert eine traurige Phase aber über Wochen an, könnte bereits eine Depression vorliegen. Quelle: Buchrücken, Verlag: Books on Demand Depressionen sind keinesfalls ein Zeichen persönlichen Versagens oder Schwäche, sondern eine episodische Erkrankung und können viele Ursachen haben. Bei einer Depression liegen Störungen in Bezug auf Botenstoffe im Gehirn vor und niemand, der unter Depressionen...

Jutta Schütz bei Thalia: Depressionen verstehen

Eine Depression kann jeden treffen, unabhängig von Alter, Geschlecht und sozialem Status. Frauen sind etwa doppelt so häufig wie Männer betroffen. Wir ALLE kennen Phasen unseres Lebens, in denen wir traurig, unglücklich oder einsam sind. Dauert eine traurige Phase aber über Wochen an, könnte bereits eine Depression vorliegen. Depressionen sind keinesfalls ein Zeichen persönlichen Versagens oder Schwäche, sondern eine episodische Erkrankung und können viele Ursachen haben. Bei einer Depression liegen Störungen in Bezug auf Botenstoffe im Gehirn vor und niemand, der unter Depressionen leidet, braucht sich schuldig zu fühlen....

Die Zeichen einer Depression

Eine Depression (deprimere - Niederdrücken) ist eine psychische Erkrankung des Gefühls- und Gemütslebens. Fast jeder Fünfte erkrankt mindestens einmal im Leben an einer Depression. Weil viele Betroffene die Anzeichen einer Depression nicht richtig deuten oder sich scheuen, zum Arzt zu gehen, liegt die Dunkelziffer vermutlich um ein Vielfaches höher. In der Psychiatrie wird die DEPRESSION den affektiven Störungen zugeordnet. Eine Diagnose wird immer nach Symptomen und Verlauf gestellt. Die Zeichen einer Depression können sein: • negative Gedanken • negative Stimmung • keine Freude mehr empfinden • keinen Antrieb...

Wenn ein Mensch unheilbar krank ist

Die Werthaltungen, Wünsche und Bedürfnisse schwer kranker und sterbender Menschen sind sehr unterschiedlich. Wenn ein Mensch unheilbar krank ist und unter großen Schmerzen leidet, ist bei dem Betroffenen oder seinen Angehörigen der Gedanke an Sterbehilfe oft nicht mehr sehr weit weg. Wenn es keine Heilung mehr gibt – keinen Weg zurück ins Leben, dann wünschen wir uns und jedem anderen Menschen auch, dass WIR gut aufs Sterben vorbereitet sind, egal wie krank oder wie alt wir sind. Wenn ein Mensch unheilbar krank ist, ist bei dem Betroffenen oder seinen Angehörigen der Gedanke an Sterbehilfe nicht mehr sehr weit weg. Allerdings...

Es gibt Phasen unseres Lebens, in denen wir traurig, unglücklich oder einsam sind

Depressionen sind keinesfalls ein Zeichen persönlichen Versagens oder Schwäche, sondern eine episodische Erkrankung und können viele Ursachen haben. Bei einer Depression liegen Störungen in Bezug auf Botenstoffe im Gehirn vor und niemand, der unter Depressionen leidet, braucht sich schuldig zu fühlen. Die Gefahr von Suizidversuchen ist groß. Eine Depression kann jeden treffen, unabhängig von Alter, Geschlecht und sozialem Status. Frauen sind etwa doppelt so häufig wie Männer betroffen. Wir ALLE kennen Phasen unseres Lebens, in denen wir traurig, unglücklich oder einsam sind. Dauert eine traurige Phase aber über Wochen...

Genetische Faktoren bei der Depression

Eine Depression wird durch mehrere Faktoren ausgelöst und aufrechterhalten. Es spielen dabei biologische, psychische und psychosoziale Aspekte eine wichtige Rolle. Zum Beispiel kann durch belastende Lebensereignisse eher eine Depression ausgelöst werden, wenn bereits genetisch bedingt eine erhöhte Empfindlichkeit (Vulnerabilität) für die Erkrankung besteht. Depressive Menschen haben durch verschiedene Faktoren eine geringere Toleranz gegenüber seelischen, körperlichen und biografischen Belastungsfaktoren als gesunde Menschen. Diese Verletzlichkeit (Vulnerabilität) spielt bei dem Ausbruch und der Aufrechterhaltung ihrer Depression...

Traurige Phasen

Eine Depression kann jeden treffen, unabhängig von Alter, Geschlecht und sozialem Status. Frauen sind etwa doppelt so häufig wie Männer betroffen. Wir ALLE kennen Phasen unseres Lebens, in denen wir traurig, unglücklich oder einsam sind. Dauert eine traurige Phase aber über Wochen an, könnte bereits eine Depression vorliegen. Depressionen sind keinesfalls ein Zeichen persönlichen Versagens oder Schwäche, sondern eine episodische Erkrankung und können viele Ursachen haben. Bei einer Depression liegen Störungen in Bezug auf Botenstoffe im Gehirn vor und niemand, der unter Depressionen leidet, braucht sich schuldig zu fühlen. Die...

Inhalt abgleichen