Einkommensteuer

Steuererklärungen frühzeitig abgeben - Dr. Schur & Partner kann helfen

Satte Rückzahlungen für Haushalte. Wer keine Rückerstattung verschenken möchte, lässt die Steuererklärung durch einen Steuerberater erstellen! Zahlreiche Abzugsposten können bei der Berechnung und Abführung der Lohnsteuer nicht direkt von den Unternehmen berücksichtigt werden. Daraus ergeben sich für viele Haushalte satte Rückzahlungen bei der Bearbeitung der Einkommensteuer-Jahreserklärungen durch die zuständigen Finanzämter. Wer sein Geld schnell zurückerhalten möchte, sollte deshalb die Jahreserklärung lange vor dem Ablauf der gesetzlichen Frist abgeben. Erfahrungsgemäß werden frühzeitig abgegebene Steuererklärungen von den Finanzämtern auch schneller bearbeitet als die Erklärungen, die kurz vor Fristablauf eingehen. Wer keine Rückerstattungen verschenken möchte, lässt seine Steuererklärung am besten durch erfahrene Steuerberater erstellen. Welche Vorteile kann die Kanzlei Dr. Schur & Partner bieten? Einen...

Agenda News - Senkung der Lohn- und Einkommensteuer auf 10, 20, 30 Prozent

(Agenda 2011-2012) Ein Aufschrei, ein riesiger Wirbel, Medienspektakel, Aufsehen und viel Tamtam löste die Bierdeckel-Steuerpolitik von Friedrich März 2003 aus. Nach einem ausgearbeiteten Steuerkonzept sollten 3 Steuerstufen von 12, 24 und 36 Prozent mehr Netto vom Brutto bringen. Jeder Bürger sollte seine Einkommensteuer auf einem Bierdeckel ausrechnen können. Es mehren sich Anzeichen, dass März seine Präsenz im Bundestag erhöht, er könnte durchaus Merkel beerben. Man kann nur hoffen, dass er zwischenzeitlich vernünftiger geworden ist, oder ob er sein Steckenpferd weiter reitet. März und sein junges Team sind an der Steuerreform gescheitert, weil kein sichtbares und klares Konzept dahinter stand. Sie haben nicht erklären können, wie sie die Reform finanzieren wollen. Das ist das Grundübel der Politik, die seit 45 Jahren kein richtungsweisendes Gesamtkonzept für ihre Haushaltspolitik hat. Seit dieser Zeit stehen große Reformen an....

eBook eSteuerPartner

München, 18. November 2013:eSteuerPartner (http://www.esteuerpartner.de) veröffentlicht ein kostenloses eBook für Gründer und Selbständige im Rahmen der Gründerwoche 2013. Das eBook deckt in kurzer und praxisrelevanter Darstellung die Bereiche Steuern und Recht ab, mit Sonderteil zur GmbH/UG-Gründung. Inhaltlich deckt das eBook folgende Themen ab: Rechtsformwahl, GmbH/UG-Recht, Finanzamt, Sozialversicherung, Umsatzsteuer, Einkommensteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer, Gewinnermittlungsarten: Bilanz vs. Einnahmenüberschussrechnung. Über eSteuerPartner.de – die Online Steuerberater eSteuerPartner berät deutschlandweit und nutzt langjährige Erfahrung. Dabei wird auf moderne, sichere Technologien des Internets aufgesetzt. Wir sind steuerlicher Partner für Selbständige, d.h. für Freiberufler und gewerbliche Selbständige sowie für Unternehmen und Gründer. Belege werden digital verarbeitet und Unterlagen sind für Mandanten...

Sind Reiche Verbrecher? NEIN!-Partei sagt NEIN!

Stoff genug, um NEIN! zu sagen: NEIN! ist ehrlicher, dauerhafter und purer Widerstand. Menschen in Deutschland nehmen hin, sich schleichend enteignen zu lassen. Blockparteien sind wesentlich mitverantwortlich für diese Entwicklung seit 1949. Sie prägen durch ihre Propagandalügen und durch ihre Ausbeutung wesentlich die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklungen in Deutschland. Die Nein!-Idee der NEIN!-Partei Recht unscheinbar ist der Internetauftritt der am 1. April 2012 in Harsefeld gegründeten politischen Partei www.NEIN-Idee.de . Doch die einfache Strategie der NEIN!-Idee ist genial. Immer mehr Menschen erkennen...

smartsteuer erhält TÜV Rheinland Zertifizierung

(NL/4755993683) Mit smartsteuer lässt sich die private Steuererklärung einfach, schnell, intuitiv und unkompliziert erstellen ? ab sofort mit TÜV Rheinland geprüfter Sicherheit in den Bereichen Datenschutz & Datensicherheit. Online-Steuererklärung sicherer als jeder PC zu Hause Die Einkommensteuererklärung enthält viele sensible Daten einer steuerpflichtigen Person. Genau deshalb hat das Thema Datensicherheit bei smartsteuer eine besonders hohe Priorität. ?"Unsere Online Lösung ist sogar sicherer als viele Computer zu Hause?", erläutert Jan Stanetzki, Datenschutzbeauftragter der smartsteuer GmbH. Das liegt zum einen...

Einkommensteuer - Bundesfinanzhof entscheidet über Umfang der Nachweispflicht für Bewirtungsaufwendungen

Immer wieder zu Streitigkeiten mit der Finanzverwaltung führt der Betriebsausgabenabzug für Bewirtungsaufwendungen des steuerpflichtigen Unternehmers anlässlich von Geschäftsessen etc. Nach der gesetzlichen Regelung in § 4 Abs. 5 Nr. 2 EStG dürfen den zu versteuernden Gewinn des Unternehmers nicht mindern "Aufwendungen für die Bewirtung von Personen aus geschäftlichem Anlass, soweit sie 70 Prozent der Aufwendungen übersteigen, die nach der allgemeinen Verkehrsauffassung als angemessen anzusehen und deren Höhe und betriebliche Veranlassung nachgewiesen sind. Zum Nachweis der Höhe und der betrieblichen Veranlassung...

Kinderbetreuungsgeld im Internet beantragen

Wer Kinder hat, ist oft über jede finanzielle Hilfe dankbar, um die Kosten für die eigene Familie besser meistern zu können. Das Kindergeld ist deshalb eine wichtige Leistung, die vom Staat an Eltern gezahlt wird. Noch bis vor einigen Jahren musste ein entsprechender Antrag in Papierform eingereicht werden. Mittlerweile ist es natürlich längst möglich, das Kindergeld auch über das Internet zu beantragen. Noch bis vor wenigen Jahren musste ein entsprechender Antrag bei der jeweiligen Familienkasse per Post eingereicht werden. Viele Anträge konnten jedoch nicht bearbeitet werden, da zum Beispiel wichtige Angaben fehlten. Durch...

Pendlerpauschale: Gleiches Geld für alle statt Bevorzugung von Besserverdienenden

Das Einkommensteuerrecht kennt eine sogenannte Entfernungspauschale, die landläufig als "Pendlerpauschale" bezeichnet wird. Sie soll eine steuerliche Vergünstigung für Personen sein, die größere Strecken zwischen Wohnort und Arbeit zurücklegen. Sie wird unabhängig davon gewährt, ob er mit öffentlichen Verkehsmitteln, mit dem eigenen Fahrzeug oder zu Fuß in die Arbeit kommt. An einem Beispiel lässt sich die Wirkungsweise dieser Entfernungspauschale leicht darstellen: Ein Arbeitnehmer, der jeden Tag 60 Kilometer hin und zurück zu seiner Arbeitsstelle fährt, kann im Rahmen der bisherigen Entfernungspauschale die Hälfte...

Pendlerpauschale: Gleiches Geld für alle statt Bevorzugung von Besserverdienenden

Das Einkommensteuerrecht kennt eine sogenannte Entfernungspauschale, die landläufig als "Pendlerpauschale" bezeichnet wird. Sie soll eine steuerliche Vergünstigung für Personen sein, die größere Strecken zwischen Wohnort und Arbeit zurücklegen. Sie wird unabhängig davon gewährt, ob er mit öffentlichen Verkehsmitteln, mit dem eigenen Fahrzeug oder zu Fuß in die Arbeit kommt. An einem Beispiel lässt sich die Wirkungsweise dieser Entfernungspauschale leicht darstellen: Ein Arbeitnehmer, der jeden Tag 60 Kilometer hin und zurück zu seiner Arbeitsstelle fährt, kann im Rahmen der bisherigen Entfernungspauschale die Hälfte...

Seminar Einkommensteuer

Die DAW Deutsche Akademie für Wirtschaft GmbH bietet im 1. Halbjahr 2012 erneut eine Seminarreihe zum Thema "Grundlagen im Arbeitnehmer-Steuerrecht“ an. Die Seminare finden bundesweit statt und richten sich an Quereinsteiger bzw. Berufsrückkehrer, die künftig im Bereich der Arbeitnehmerveranlagung eingesetzt und systematisch in die Grundlagen des Arbeitnehmer-Steuerrechts eingearbeitet werden sollen. Im Einzelnen handelt es sich um sechs eigenständige eintägige Seminar-Module: Modul 1: Systematik des Einkommensteuergesetzes Modul 2: Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit (§ 19 EStG) Modul 3: Einkunftsarten gemäß...

Inhalt abgleichen