EU-Förderprogramm

förderbar startet deutschlandweite Veranstaltungsreihe zur Fördermittelfinanzierung in der digitalen Wirtschaft

forum finance in Hamburg, Köln, Berlin, München und Dresden Berlin, 14. Juni 2016. förderbar, die Fördermittelberatung für die IT- und digitale Wirtschaft, informiert im Rahmen einer deutschlandweiten Veranstaltungsreihe zum Thema erfolgreiche Akquise von Fördermitteln. Das „förderbar forum finance“ richtet sich an mittelständische Unternehmen und Start-ups der IT- und digitalen Wirtschaft. Erfahrene und kompetente Experten informieren über alle Aspekte der Fördermittelfinanzierung und stellen für diese Branche ausgewählte Förderprogramme sowie deren Besonderheiten und Voraussetzungen vor. förderbar erweitert damit die etablierte Veranstaltungsreihe „forum finance“, die in Zusammenarbeit mit dem SIBB e. V. in Berlin und Potsdam stattfindet. Das „förderbar forum finance“ richtet sich an Geschäftsführer, Vorstände, Teilhaber und leitende Mitarbeiter der Bereiche Forschung und Entwicklung sowie Finance. Dabei...

Brandenburgs Wirtschaftsförderung ist auf gutem Kurs - Jahreskonferenz der Brandenburger Wirtschaftsförderer tagt heute

„Brandenburgs Wirtschaftsförderung ist auf gutem Kurs. Die Entwicklung im Bestand wie bei Neuansiedlungen kann sich sehen lassen. Dies ist auch ein Ergebnis der engen Zusammenarbeit der Wirtschaftsförderer auf allen Ebenen - vom Land über die Kreise bis in die Kommunen. Das Zusammenspiel ermöglicht schnelle und kompakte Services, dort wo die Unternehmen sie brauchen: Von Genehmigungsverfahren über Fachkräftegewinnung bis zur Förderberatung. Diese Zusammenarbeit müssen die Wirtschaftsförderer weiter ausbauen und zu einem Markenzeichnen des Standortes Brandenburg entwickeln. Dann haben wir im nationalen und internationalen Wettbewerb eine starke Trumpfkarte in der Hand.“ Das erklärte Wirtschafts- und Energieminister Albrecht Gerber heute auf der Jahreskonferenz der Brandenburger Wirtschaftsförderer in Lindow (Kreis Ostprignitz-Ruppin). Die Konferenz wird durch die ZukunftsAgentur Brandenburg (ZAB) organisiert. Neben der ZAB nehmen...

Land unterstützt innovative Gründerinnen und Gründer

Das Arbeitsministerium unterstützt auch künftig innovative Gründerinnen und Gründer bei der Umsetzung ihrer Geschäftsidee. Das Förderprogramm „Innovationen brauchen Mut“ wird fortgesetzt. Das teilte Arbeitsministerin Diana Golze heute in Potsdam mit. Bis Ende 2017 stehen dafür 1,9 Millionen Euro aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes Brandenburg zur Verfügung. Projektträger ist die ZukunftsAgentur Brandenburg (ZAB). Arbeitsministerin Diana Golze sagte: „Gründerinnen und Gründer bringen mit innovativen Ideen die Wirtschaft voran und schaffen langfristig neue Arbeitsplätze. Der Schritt in die Selbstständigkeit muss gut überlegt und vorbereitet werden. Innovative Ideen benötigen oft eine besondere Portion Mut. Damit die Idee zu einem tragfähigen Geschäftsmodell reifen kann, werden die Gründerinnen und Gründer mit dem bewährten Programm ‚Innovationen brauchen Mut‘ mit individuellen Qualifizierungs-...

Marie Sklodowska-Curie Actions - Individual Fellowships

Wie keine andere spiegelt die Wissenschaftlerin und Nobelpreisträgerin Marie Sklodowska-Curie die Ziele und Inhalte des EU-Förderprogramms wider. Zu welchen Erfolgen die Mobilität von Wissenschaftlern und Interdisziplinarität führen, hat sie bereits im vergangenen Jahrhundert exzellent bewiesen und soll auch in Zukunft so erfolgreich weitergeführt werden. Unternehmen mit Bedarf an hochqualifizierten erfahrenen Wissenschaftlern zur Realisierung von unternehmensinternen Forschungsprojekten können bei der EU Fördermittel für die Vollfinanzierung einer Wissenschaftlerstelle beantragen. Unternehmen mit eigenen Forschungskapazitäten...

Personaltransfer bringt wichtiges Know-how - EU-Förderprogramm „IAPP“

Innerhalb des 7. Forschungsrahmenprogramms (FRP 7/ FP7) der EU setzt das Förderprogramm "IAPP" auf eine enge Zusammenarbeit zwischen Partnern aus Industrie und Wissenschaft sowie deren gegenseitigen Wissenstransfer. Im Bereich der Forschung und Entwicklung ist es häufig so, dass Unternehmen bei der Lösung komplexer Problemstellungen von der Zusammenarbeit mit mehr grundlagenorientierten Partnern aus dem akademischen Bereich profitieren können. Und auch umgekehrt entdecken Universitäten und Forschungsinstitute immer mehr, dass sie Detailkenntnisse der industriellen Anwendung erwerben müssen, wenn sie mit ihrer Forschungsarbeit...

Inhalt abgleichen