ESS

Auf den Leib geschneidert – Systeme für Zeitwirtschaft und Zutrittsmanagement passen sich an

Interflex auf der Personal Austria 2013 Stuttgart, 18.09.2013 – Vom 6. bis 7. November 2013 präsentiert Interflex auf der Personal Austria sein umfangreiches Lösungsportfolio für innovatives und flexibles Workforce Management. Zudem stellt das Unternehmen bedarfsgerechte und zuverlässige Sicherheitssysteme vor. Schnellere und flexiblere Geschäftsabläufe sowie der mobile Zugriff auf Unternehmensprozesse sind laut einer aktuellen IDC-Studie (“Cloud Computing in Deutschland 2013“, Juni 2013) die wichtigsten Motive für die Nutzung von Cloud-Services. Der Bedarf für mobiles Arbeiten sei hoch, da heute wohl bereits rund die Hälfte der Belegschaft außerhalb der Firma arbeitet. In einem globalen, wettbewerbsintensiven und dynamischen Wirtschaftsumfeld müssen Unternehmen in der Lage sein, ihre Geschäftsprozesse jederzeit schnell anzupassen. Auch Interflex kennt die Anforderungen seiner Kunden, Geschäftsprozesse immer wieder...

Die neue Version der SAP-Lösung B-COMM ERP 4 – SAP ERP von Kaba: mehr Transparenz, mehr Funktionen, einfachere Bedienung

Das erfolgreiche, von SAP zertifizierte Subsystem für die Zeiterfassung, Betriebsdatenerfassung und Zutrittskontrolle B-COMM ERP 4 – SAP ERP ist mit seiner neuen Version jetzt noch übersichtlicher und bedienerfreundlicher. Das Release beinhaltet funktionelle Verbesserungen bzw. Erweiterungen in den Modulen Visitor Management, Attendance Board, Kaba ESS, Kaba Service Tool und in SAP Business ByDesign. Außerdem erleichtert die neue Funktion Reporting dem Systemadministrator die Arbeit. Das Modul Visitor Management ermöglicht Besuchern und Mitarbeitern von Fremdfirmen die Teilnahme an der bestehenden Zeiterfassung und Zutrittskontrolle, ohne dass deren Daten im SAP System gepflegt werden müssen. Neu in der Besucherverwaltung ist die Darstellung der vorangemeldeten, anwesenden und abwesenden Besucher in einer übersichtlichen Tabelle. Dies erhöht den Komfort für den Pförtner, der jetzt mit einem Blick umfassend informiert ist. Zudem kann er...

Photovoltaik-Projekte in Deutschland zum Verkauf

Die Solista Solar GmbH startet mit Schwung in das Jahr 2013 und bietet aktuell mehrere Photovoltaikanlagen in Deutschland zum Verkauf an. Es handelt sich um PV-Anlagen mit insgesamt über 5 Megawatt. München/Berlin (ots) – Die Solista Solar GmbH startet mit Schwung in das Jahr 2013 und bietet aktuell mehrere Photovoltaikanlagen in Deutschland zum Verkauf an. Es handelt sich um PV-Anlagen mit insgesamt über 5 Megawatt Leistung. Die Projekte befinden sich an verschiedenen Standorten mit sehr guter Einstrahlung. Die Anlagen können einzeln (ab einer Größe von ca. 250 kWp) oder im Paket erworben werden. Da die Einspeisevergütung derzeit monatlich sinkt ist eine schnelle Entscheidung von Bedeutung. Solista Solar bietet die entwickelten und baureifen Photovoltaik-Projekte in Deutschland mit dem Ziel an, diese im 1.Quartal des Jahres fertigzustellen. Bei konkretem Interesse wenden Sie sich bitte an uns (info@solista-solar.de), gerne senden wir...

Enorme Effektivitätssteigerung durch Employee Self Service

Der Employee Self Service (ESS), welcher mit „Mitarbeiterselbstverwaltung“ übersetzt werden kann, hält vermehrt auch in mittelständischen Unternehmen Einzug. Ein Grund hierfür ist die steigende Akzeptanz von webbasierten Anwendungsprogrammen, die den Einsatz einer Mitarbeiterselbstverwaltung schnell und komplikationslos ermöglichen. Im wertschöpfenden Bereich sind Optimierungen hinsichtlich Kosten, Qualität und Zeit seit Jahrzehnten beispielsweise mittels Einführung von Lean Management oder auch Produktionssystemen quasi an der Tagesordnung. Beinahe ebenso lange, wurde der administrative Bereich nahezu sträflich vernachlässigt....

Management by Delegation im Personalwesen

Management by Delegation prägte bis Anfang der 80er Jahre den Führungsstil in deutschen Unternehmen. Die Zielsetzung dieses Führungsmodells besteht darin, dem Mitarbeiter die Handlungsverantwortung und dem Vorgesetzten die Führungsverantwortung zu zuschreiben. Management by Delegation entspricht in etwa dem Harzburger Modell, welches nach dem Stammsitz der Akademie der Führungskräfte der Wirtschaft in Bad Harzburg benannt und 1962 als geschlossenes Managementsystems erstmals vorgestellt wurde. Die Kritikpunkte am Harzburger Modell bestanden und bestehen nach wie vor in dem erheblichen Regelungsumfang und der damit verbundenen...

Carpe Diem: Employee Self Service im Unternehmen

„Das Ergebnis jedes Leistungsprozesses wird begrenzt durch das am knappsten vorhandene Hilfsmittel: die Zeit.“ Peter F. Drucker Mit der Globalisierung und des damit verbunden, kontinuierlich wachsenden Konkurrenzdrucks ist es unumgänglich, die knapp bemessene Zeit möglichst effektiv zu nutzen, um sich letztendlich Wettbewerbsvorteile gegenüber den Mitbewerbern zu sichern. Im wertschöpfenden Bereich sind diesbezüglich die Möglichkeiten beispielsweise nach Einführung von Lean Management oder Produktionssystemen bereits größtenteils ausgeschöpft. Ganz im Gegensatz zu den administrativen Bereichen! Gerade hier bieten...

Inhalt abgleichen