Dr. jur. Horst Werner

Die Finanzkraft zur Auftragsvorfinanzierung mit Mezzaninkapital stärkt die Unternehmensexistenz - von Dr. jur. Horst Werner

Die Vorfinanzierung von Aufträgen mit Sicherheiten wie Bürgschaften, Verpfändungen von Forderungen oder Wirtschaftsgütern oder mit Grundschuldbesicherungen ( siehe https://www.finanzierung-ohne-bank.de ) ist in der Konjunkturkrise ein oft nicht mehr gangbarer Weg für Unternehmen, wenn die Sicherheiten erschöpft sind. Die Zukunft eines Unternehmens wird jedoch durch seine Liquiditätskraft zur Auftragsvorfinanzierung bestimmt, erklärt der Finanzpraktiker Dr. jur. Horst Werner von der Dr. Werner Financial Service AG. Es stärkt das Unternehmen im Wettbewerb. Die Möglichkeit zur Auftragsvorfinanzierung mit Eigenkapital-Anteilen ist der Schlüssel zum soliden Unternehmenswachstum. Die Auftragsvorfinanzierung ist somit Teil der Wachstumsfinanzierung. Die Vorfinanzierung von Aufträgen und Materialeinkäufen kann mit eigenkapitalähnlichem Nachrangkapital oder stillen Beteiligungen vom Kapitalmarkt mit Investorengeldern realisiert werden. Unternehmen...

Vorteile bei der „anlegerbezogenen Auslegung“ der BaFin bei der 20-iger-Regel des VermögensanlagenG - von Dr. jur. Horst Werner

Wenn einzelne Vermögensanlagen ( z.b. die Nachrangdarlehen ) stark unterschiedlich ausgestalte sind, dann werden verschiedene Alegergruppen angesprochen, so daß die 20-iger-Regel nach BaFin-Auslegung mehrfach für jede Investorengruppe in Anspruch genommen werden kann. Gemäß § 2 Abs. 1 Nr. 3 – 9 Vermögensanlagengesetz ( VermAnlG ) gibt es acht Ausnahmetatbestände von der Prospektpflicht ( sogen. Bereichsausnahmen ), soweit die gesetzlichen Eingreifkriterien unterschritten werden, so Dr. jur. Horst Werner www.finanzierung-ohne-bank.de . Prospekt- und BaFin-frei sind: Gem. § 2 Abs. 1 Nr. 3 a ( VermAnlG ) „Maximal 20 ( Anteile ) Beteiligte pro Finanzinstrument“ ( = 20-iger-Regel ) unabhängig von der Beteiligungshöhe. Wann liegen mehrere Vermögensanlagen vor, so dass Bereichsausnahmen bei der gleichen Vermögensanlage zwei- oder sogar dreifach in Anspruch genommen werden könnten. Wenn z.B. Nachrangdarlehen mit unterschiedlichen...

Zum Begriff des öffentlichen Angebots von Wertpapieren und Vermögensanlagen - von Dr. jur. Horst Werner

Der Begriff des öffentlichen Angebots von Kapitalanlagen spielt bei Fragen der Zulässigkeit oder bei Fragen der BaFin-Prospektpflicht von Wertpapieren und Vermögensanlagen eine entscheidende Rolle. Ohne öffentliches Angebot besteht keine Prospektpflicht, so Dr. jur. Horst Werner ( www.finanzierung-ohne-bank.de ). Ein öffentliches Angebot ist laut der Legaldefinition in Art. 2 lit. d EU-Prospekt-VO eine Mitteilung an die Öffentlichkeit in jeder Form und auf jede Art und Weise, die ausreichende Informationen über die Angebotsbedingungen und die anzubietenden Wertpapiere enthält, um einen Anleger in die Lage zu versetzen, sich für den Kauf oder die Zeichnung jener Wertpapiere zu entscheiden. Der Anleger muss das Angebot ohne weitere Verhandlung mit dem Anbieter annehmen können. Diese Definition gilt auch für die Platzierung von Wertpapieren oder Vermögensanlagen durch Vermittler (Finanzintermediäre). Die bloße Zulassung von Wertpapieren...

Besicherte Beteiligungen mit Mieterträgen aus Wohnimmobilien bieten Kapitalschutz und Werterhalt - von Dr. jur. Horst Werner

Investoren, deren Zinsen bzw. Renditen aus Wohnimmobilien mit guten Lagen und angemessenen Mieten generiert werden und deren Kapitaleinlagen durch Grundschulden besichert sind – so Dr. jur. Horst Werner ( dr.werner@finanzierung-ohne-bank.de ), können nachhaltige Kapitalanlagen ihr eigen nennen. Im Gegensatz dazu stehen Gewerbeimmobilien, wie z.B. die heute fast unverkäuflichen Karstadt Kaufhäuser, die wie sauer Bier auf dem Immobilienma...

Der Auer-Krähbergholz-Betrieb ist ein innovatives Sägewerk auf eigenem Grundstück mit der Herstellung individueller Holzbauten

Das Krähbergholz Sägewerk produziert individuell bestellte Holzprodukte über den einkaufmännischen Inhaber Steffen Auer aus D-73550 Wißgoldingen. Herr Auer ist gelernter Zimmermann und besucht derzeit die Meisterschule. Seit über 20 Jahren ist Herr Auer selbstständig im Holz Lohnschnitt tätig. In 2023 hat er auf seinem eigenen landwirtschaftlichen Hof in zwei neu erbauten Hallen ein modernes Sägewerk in Betrieb genommen. Herr Auer hat sich auf den Einschnitt und die Weiterverarbeitung von hochwertigen Hölzern für den Außenbereich spezialisiert. Verarbeitet wird vornehmlich die heimische Douglasie. Die Douglasie zählt mit...

Umwandlung von Schulden in Eigenkapital zur Erhöhung der Eigenkapitalquote - von Dr. jur. Horst Werner

Angesichts der restriktiven Kreditvergabe der Banken aufgrund der internationalen Konjunkturkrise erhöhen immer mehr kleine und mittlere Unternehmen zwecks Bonitätsverbesserung ihr Eigenkapital und ihre Liquidität mit mezzaninen Finanzierungsformen (z.B. Genussrechte und stille Beteiligungen). Auf diese Weise können u.a. Insolvenzgefahren abgewendet werden. Das Eigenkapital und die Eigenkapitalquote lassen sich durch Umschuldungen oder durch Schuldumwandlungen verbessern. Die Umschuldungen, Umfinanzierungen, Kredit- und Darlehensablösungen ohne eine andere Bank sowie die Rückgabe / Aufhebung von Bürgschaftsverpflichtungen und...

Bankenunabhängiges Geld und Kapital ohne BaFin zur beteiligungsorientierten Unternehmensfinanzierung - von Dr. jur. Horst Werner

Finanzierungen sind meistens lästig, da sie nach herkömmlichen Verhaltensweisen Kreditgespräche mit der Bank voraussetzen und dann entsprechende Kreditprüfungen folgen. Die Kreditprüfungs-Ergebnisse sind immer abhängig von Bonität und Rating und von der Wettbewerbspositionierung bei der Bank. Die Finanzierungsgespräche sind zudem seit dem Sommer 2008 durch die internationale Bankenkrise und durch die Euro-Krise seit dem Frühjahr 2023 erheblich erschwert. Ferner ist der Zugang zu Mittelstandskrediten bei den Banken deutlich zurückgegangen. Der Nachrangkapitalspezialist Dr. Horst Werner setzt Finanzierungen für Mittelstandsunternehmen...

Anzeigepflichten gem. KAGB von Kapitalverwaltungsges. (KVG) unter € 100 Mio. u. im Vertrieb bei der BaFin - von Dr. jur. Werner

Mit dem Kapitalanlagegesetzbuch ( KAGB ) über Investmentfonds ( OGAW – Investition in Wertpapiere ) und den sogen. AIF-Fonds ( Investition in wertpapierfreie Vermögensanlagen ) – so Dr. jur. Horst Werner www.finanzierung-ohne-bank.de – erhielt im Jahr 2013 die gesamte Fondsbranche in Deutschland für die bereits bisher BaFin-lizensierten sogen. Investmentfonds mit insolvenzgeschütztem Sondervermögen ( früher bezeichnet als Kapitalanlagegesellschaften ) und für die bisherigen freien Fonds ein einheitlich geltendes Fondsgesetz als Ersatz für das alte Investmentgesetz. Von besonderem Interesse dieses, seit dem 22. Juli 2013...

Geschäftsprofil ( company profile ) der Dr. Werner Financial Service AG zur bankenunabhängigen Kapitalbeschaffung

? Die Dr. Werner Financial Service Group wurde vor fast 25 Jahren von Dr. jur. Horst Werner und Mario Werner in Göttingen gegründet. Die Gruppe wurde in einer Aktiengesellschaft zusammengefasst und ist im Handelsregister: Amtsgericht Göttingen unter HRB: 3111 eingetragen ( http://finanzierung-ohne-bank.de/htm/de/html/Impressum.php ). Die Dr. Wwerner Financial Service AG hat bilanziell in 2021 ein Eigenkapital von über einer halben Mio. Euro ( € 515.464,00 ) und nahezu keine Bankverbindlichkeiten ( nur € 19.410,- ) gehabt. Seit 2018 ist Dr. jur. Horst Werner alleiniger Gesellschafter der Aktiengesellschaft und der wirtschaftlich...

Ausländisches Unternehmen darf Aktien in Deutschland ohne Ausnahme nur mit einem Prospekt anbieten - von Dr. jur. Horst Werner

Die Wertpapieraufsicht hat einem englischen Unternehmen untersagt, ihre Aktien mit einem größeren Volumen öffentlich in Deutschland anzubieten. Die Untersagung erfolgte, weil das Unternehmen eigene Aktien ohne den erforderlichen BaFin-Prospekt öffentlich anbietet. Ausnahmen von der Prospektpflicht waren nicht ersichtlich. Bei den Aktien kann es sich um Inhaberaktien oder Namensaktien, die ins Aktienbuch einzutragen sind, handeln. Namensaktien werden regelmäßig mit einer Vinkulierung versehen, wodurch die Übertragbarkeit der Aktien nur mit Zustimmung der Gesellschaft zulässig ist. Die Aktien können als vollstimmberechtigte...

Inhalt abgleichen