Doppelhaushälfte

KSK-Immobilien vermittelt zwei Doppelhaushälften und drei Reihenhäuser in Hennef-Dondorf

Köln, 27.04.2021 Die KSK-Immobilien, der Immobilienmakler der Kreissparkasse Köln, vermittelt zwei Doppelhaushälften und drei Reihenhäuser in Hennef-Dondorf. Bauträger ist die Futura Projekt GmbH & Co. KG. In Hennef-Dondorf entstehen zwei Doppelhaushälften und drei Reihenhäuser im Grünen. Die Häuser haben Wohnflächen von ca. 97 bis 114 m², die sich auf vier Zimmer verteilen. Im Dachgeschoss stehen zusätzlich rund 14 m² Nutzfläche zur Verfügung. Die Grundstücksgrößen liegen zwischen 138 m² und 279 m². „Dieses Neubauprojekt der Futura Projekt GmbH & Co. KG besticht durch seine idyllische Lage im Grünen. Der Dondorfer See liegt nur wenige Meter entfernt, und die waldreichen Landschaften der Umgebung sind ebenso schnell erreicht wie das Stadtzentrum Hennefs“, so Ralf Scheidt, Vertriebsleiter der KSK-Immobilien. Dogan Ipek, der als Immobilienberater den Vertrieb betreut, ergänzt: „Jedes Haus verfügt über eine eigene...

Neuer Wohnraum für Familien: KSK-Immobilien vermittelt vier Doppelhaushälften in Kürten-Biesfeld

Köln, 19.03.2021 Die KSK-Immobilien, der Immobilienmakler der Kreissparkasse Köln, vermittelt vier Doppelhaushälften in Kürten-Biesfeld. Bauträger ist die Bauunternehmen KAAN GmbH. In Kürten-Biesfeld entstehen vier Doppelhaushälften mit viel Platz für die Familie. Die Doppelhaushälften haben je eine Wohnfläche von ca. 170 m², die sich über drei Etagen und auf fünf Zimmer verteilt. Die Grundstücksgrößen liegen zwischen 332 m² und 343 m². „Mit seiner reizvollen Landschaft im Grünen und den zahlreichen Wanderwegen gilt Kürten als ‚Tor zum Bergischen Land‘. Kürten profitiert dabei zugleich von einer guten Anbindung an die Ballungszentren und ist somit besonders für Familien ein attraktiver Wohnort“, so Dogan Ipek, der als Immobilienberater bei der KSK-Immobilien den Vertrieb betreut. Jedes Haus verfügt über eine eigene Terrasse mit angrenzendem Garten. Eine großzügige Garage bietet Platz für Auto und Fahrräder....

KSK-Immobilien hat drei Einfamilienhäuser in Sankt Augustin-Buisdorf vermittelt

Köln, 25.01.2021 Die KSK-Immobilien, der Immobilienmakler der Kreissparkasse Köln, hat ein freistehendes Einfamilienhaus sowie zwei Doppelhaushälften in der Straße „Am Heiligenhäuschen“ in Sankt Augustin-Buisdorf an junge Familien vermittelt. Bauträger des Projektes ist die MMM Grundstücksgesellschaft mbH, die Fertigstellung ist für Januar 2022 vorgesehen. Die Häuser mit Wohnflächen von ca. 127 m² bis ca. 132 m² sowie fünf Zimmern bieten insbesondere jungen Familien und Paaren in der Familiengründungsphase passenden Wohnraum. „Vor allem die ruhige Lage in einem reinen Wohngebiet von Buisdorf sowie die gute Infrastruktur durch die Nähe zum Siegburger ICE-Bahnhof und den Anschluss nach Bonn haben Familien von dem Neubauvorhaben überzeugt“, so Neubau-Immobilienberater Jannis Klutinius. Mit bodentiefen Duschen inklusive modernem Rainshower-Duschsystem sowie elektrischen Rollläden bieten die drei Häuser attraktive Ausstattungsmerkmale....

Wolfgang Dippold, PROJECT Investment Gruppe: Preisexplosion in München und Umland

Dass das Wohnen in München teuer ist, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Wolfgang Dippold über die Hintergründe der drastischen Preisentwicklung. Bamberg, 11.03.2015. Die bayerische Hauptstadt München ist schon seit Jahren bekannt für seine teils utopischen Immobilienpreise. Laut einer aktuellen Studie des Immobilienverbands Deutschland (IVD) – namentlich "Marktbericht Münchner Umland" - sind die durchschnittlichen Preise für Wohnungen und Häuser auch in vielen Gemeinden des Umlandes um fünf Prozent, vereinzelt sogar um neun Prozent gestiegen – und das im kurzen Zeitraum von Herbst 2013 bis Herbst 2014. „Oft macht...

Immobilienexperte Thomas Filor: Preise auf Berliner Wohnungsmarkt ziehen deutlich an

Im vergangenen Jahr wurden Wohnungen, Häuser und Grundstücke für insgesamt rund 13,9 Milliarden Euro verkauft. Besonders in der Hauptstadt haben sich die Immobilien verteuert. Magdeburg, 17.03.2014. „Berlins Immobilienmarkt hat das weltweite Interesse auf sich gezogen – was sich in den Geldumsätzen 2013 deutlich macht“, erklärt der Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg. Laut Gutachterausschuss für Grundstückswerte wechselten 2013 Häuser, Wohnungen und Grundstücke für insgesamt rund 13,9 Milliarden Euro den Besitzer – das entspricht einem Plus von elf Prozent. Nach den Boomjahren 2006 und 2007 ist es sogar...

Immobilienexperte Thomas Filor: Es gibt sie doch noch – die ehrlichen Makler

Eine unglaubliche Immobilienanzeige wurde vergangene Woche auf dem britischen Immobilienportal Zoopla geschaltet Magdeburg, 05.03.2014. „Hübsche Doppelhaushälfte mit drei Schlafzimmern, Vorder- und Hintergarten...“ – so weit so gut bis man die dazugehörigen Fotos sieht. Müll und Dreck wohin das Auge reicht. Der Boden der Küche ist kaum erkennbar vor Schmutz, die Platten des Elektroherdes sind schwarz verkrustet. In den Schlafzimmern liegt stapelweise alte Kleidung auf dem Boden. Das Haus ist eine Müllhalde. Hier muss weit mehr geschehen sein, als ein einmaliger Akt des Vandalismus. Das Chaos wirkt, als hätten die Bewohner...

MCM Investor Management AG: Berliner Wohnungsmarkt so rentabel wie nie

Magdeburg, 09.09.2013. Die anhaltende Euro-Krise hat einen regelrechten Ansturm auf Häuser und Eigentumswohnungen in Berlin ausgelöst. Im vergangenen Jahr wurden in der Hauptstadt 25.000 Einzelobjekte zu einem Gesamtwert von vier Milliarden Euro verkauft. Der Grundstücksmarktbericht 2012/2013 des unabhängigen Gutachterausschusses belegt, dass im vergangenen Jahr 33.581 Immobilien mit einem Gesamtwert von 12,75 Milliarden Euro verkauft wurden. Das bedeutet ein Umsatzplus von rund 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dieses Umsatzplus wurde im Wesentlichen durch deutlich gestiegene Preise erzielt – denn die Zahl der Kauffälle...

MIM 2013 – spannender Frühjahrsauftakt

Von 12. bis 14. April fand dieses Jahr die Münchner Immobilienmesse (MIM) in der kleinen Olympiahalle statt. Insgesamt besuchten über 4.800 Immobilieninteressierte die Messe. Hervorragend und damit besser besucht als im Vorjahr war der erste Messetag, der Freitag. Und wäre das Wetter am Sonntag nicht so außergewöhnlich strahlend gewesen und die Menschen nicht so sehr der Sonne entwöhnt, wäre die Gesamtbilanz wesentlich höher ausgefallen. Der Gerschlauer-Stand erfreute sich bester Frequenz, dicht umlagert waren die Immobilienangebote aller Segmente. Aber auch zahlreiche Verkäufer brachten sich und ihre Immobilie ins Gespräch....

Inhalt abgleichen