Dichter

Neues Scientology Kirchen- und Gemeindezentrum in Dublin eröffnet

Genau zwölf Monate nach der Einweihungsfeier eines Nationalen Büros am Merrison Square wurde nun, von der Scientology Kirche, das Band für ein neues Kirchen- und Gemeindezentrum durchschnitten. Mitte Oktober diesen Jahres wurde das neue Gebäude der Scientology Dublin eingeweiht. Es ist für die von der Scientology Kirche geförderten Programme zur Verbesserung der Gesellschaft eingerichtet. In der neuen Einrichtung werden die von der Scientology gesponserten sozialen Programme vorgestellt und den Gemeinden angeboten. Das neue Gemeindezentrum dient sozusagen als zentrale Drehscheibe für lokale Aktivitäten und Veranstaltungen, zur Stärkung der Gemeinden in Dublin und ganz Irland. Tatsächlich hat die Stadt einen besonderen Platz in der Geschichte der Scientology: 1956 lebte L. Ron Hubbard in Dublin und arbeitete am Merrion Square, wo er den Kurs „Persönliche Effizienz“ entwickelte, ein Programm, um im Leben effektiv zu sein. Das...

Von dem Geist der Westerwelle

Hubertus Scheurer gedenkt Guido Westerwelle Hubertus Scheurer ist ein Mensch, der sich durch ein großes Bewusstsein für Recht und Unrecht auszeichnet. Stets hat er ein Auge auf unsere Gesellschaft und auf die Themen unserer Zeit. Unrecht und Missstände lässt er nicht unkommentiert, sondern verarbeitet sie in seiner Lyrik. So sind bis dato mehr als 30 Gedichtbände zu unterschiedlichen Themen entstanden. Im Jahr 2006 schickte Hubertus Scheuer sein Buch "Sokrates lässt Deutschland grüßen, damit Freiheit atmen kann" an Herrn Dr. Guido Westerwelle. Die prompte Antwort von Dr. Westerwelle war von großer Dankbarkeit geprägt und wurde von seinen Wünschen für den auch zukünftigen Erfolg des Autors begleitet. In seinem Lyrik-Buch "Die Glüh-Birne" aus dem Jahre 2010 widmete Hubertus Scheurer dem kürzlich verstorbenen Politiker Guido Westerwelle einen Vers. Auch hier kommunizierte der Vorzeige-Politiker Westerwelle mit Hubertus Scheuerer und...

Eine etwas andere Unterrichtsstunde

Die Buchautoren Oskar Ansull und Bekim Morina zu Besuch im Ernestinum Im Rahmen des Aktionsfonds im Bundesprogramm „TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN“ fand eine ungewöhnliche Doppelstunde am Gymnasium Ernestinum in Celle statt. Der albanische Dichter Bekim Morina stellte gemeinsam mit seinem Schriftstellerkollegen Oskar Ansull zwei zehnten Klassen seine Arbeit vor und berichtete von seinen beiden Leben, in der albanischen Heimat und in Celle. CELLE. Der Moment, als Morina von der Schulbank weg verhaftet wurde, veränderte sein Leben bis heute. „Ich war damals ein bisschen älter als Ihr jetzt seid“, erklärte er den Klassen 10F und 10L2, den Klassenlehrern Maren Kranz und Uwe Winnacker sowie Schulleiter Johannes Habekost. Die Unterdrückung durch die kommunistischen Parteien und den Nationalismus machten ihn und sein politisches Engagement im Kosovo zur Zielscheibe. Schließlich blieb Morina und seiner Ehefrau nur die Flucht...

Hochzeitsgedichte und Hochzeitsreden von Profis

Hochzeitsgeschenke in Reimform, ja sowas gibt es und zwar auf http://www.hochzeitsdichter.de/hochzeitsgedicht-bestellen/. Wer das Fest mit einem vorgetragenen Hochzeitsgedicht anreichern möchte, selbst aber davor zurückscheut, es zu formulieren, bekommt professionelle Unterstützung. Es darf auch eine Rede sein, in der Anekdoten aus dem bisherigen Leben der Brautleute aufbereitet werden. Die Hochzeitsdichter haben einige Erfahrung darin, Gedichte und Reden aus Anlass einer Hochzeitsfeier zu schreiben und sind gern dabei behilflich, Ideen dafür in eine geschliffene Form zu bringen. Wer sich davon überzeugen möchte, findet auf...

Schwere Ermittlungsfehler bei Freiburger/Lörracher Polizei und Staatsanwaltschaft - Wake News Radio

http://www.youtube.com/watch?v=jLF42lvSgVQ Wake News setzt Belohnung in Höhe von 1.000 € aus*! Gewollte oder Ungewollte Unterdrückung der Pressefreiheit …? Behördenaktionen führen zu unterdrückter Pressefreiheit und Ausfällen bei einem Online-Medium in der Schweiz mit Hilfe Basler Behörden! In unvorstellbarer Art und Weise wurde die Pressefreiheit und die freie Meinungsäusserung durch BRD Behörden mittels Razzien bei Journalisten am 22.05.2012 verletzt und ausgehebelt. Dabei wurden so gut wie alle Register eines tyrannischen Systems gezogen: Mittels zwischen 2 Ländern (Schweiz und BRD) ausgekungelter parallel geplanter...

Inhalt abgleichen