Dialog

Systemische Beratung und Supervision im Praxisfeld Organisation - Beispiele im Dialog

Bernd Schmid stellt in "Systemische Beratung und Supervision im Praxisfeld Organisation" typische Fragestellungen und Konflikte aus dem Leben von Beratern und Supervisors im Organisationsfeld vor. Die hier dargestellten Praxisbeispiele wurden aus 40 Jahren Beratung und Supervision im Praxisfeld Organisation ausgewählt. Sie stehen für typische Fragestellungen und Konflikte, denen sich Berater und Supervisor im Organisationsfeld gegenübersehen. Jenseits von modischen Entwicklungen bleiben solche Grundkompetenzen in Beratung und Supervision entscheidend. Manche Fragestellungen sind heute noch komplexer geworden, doch sind viele Professionelle - externe wie interne- heute auch besser ausgebildet und haben gelernt mehr Hand in Hand zu arbeiten. Am isb-Wiesloch z.B. bilden sich Interne (2/3) und Externe (1/3) gemeinsam weiter und treffen sich danach weiter in Eigenregie. Vom isb werden Tools, Schriften, Charts, Audios und Videos über den isb-Campus...

Noch einmal Paris - Philosophische Liebesgeschichte mit Krimi-Elementen

Marius Prévot vermischt in "Noch einmal Paris" Elemente aus Finanzkrimis mit einer Liebesgeschichte und viel Philosophie. Jürgen T. Halberg zieht sich für ein halbes Jahr in ein Apartment im historischen Marais von Paris zurück, um dort seinen letzten Roman zu Ende zu schreiben. Dort begegnet er, nicht ganz zufällig, im Café Les Deux Magots, einer ehemaligen Studienkollegin. Es gelingt ihm zudem endlich den ehemaligen Investmentbanker Jan DeVarel ausfindig zu machen und sich mit diesem zu treffen. Obwohl beide an dem Gespräch Gefallen finden und es zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen werden, endet das Treffen unvorhergesehen in einem heftigen Streit. Um auf anderen Wegen mehr Erkenntnisse zu DeVarels weltweiten Machenschaften zu erlangen, reist Halberg im Vorfeld eines erneuten Gesprächs nach Hamburg doch die Ereignisse haben bereits eine tragische Wendung genommen. Das Buch "Noch einmal Paris" ist nach den großen Erfolgen von...

das Rezept zur Lösung deiner Probleme // Spruch des Tages 30.04.2021

Wie Sie sich die Lösung Ihrer Probleme selbst als „Medizin“ verschreiben Hast du Schwierigkeiten deine Probleme simpel darzustellen? Fällt es dir schwer eine Lösung für sie zu finden? Mit der Dantselog-Technik lernst du, deine Ziele direkt und klar als Rezept darzustellen, sodass dir am Ende beinahe nichts anderes mehr übrig bleibt, als deine Probleme zu lösen… Zunächst beginnt man mit der „Patientenphase“: Du stellst dir in dieser Phase vor, dass du ein Patient bist, der beim Arzt ist. Der Arzt hat dich schon untersucht; er weiß welche Medizin dir helfen kann. Nun mischt er aus verschiedenen Zutaten das Endmedikament zur Heilung der Krankheit zusammen. Das Medikament (die Lösung) ist erstellt. Dieses wird er dir zum Einnehmen verschreiben. Ungefähr so solltest du dir diese Phase vorstellen und sie verstehen. Die Lösungsverschreibung ist die Verschreibung des Medikamentes. Dieses wird dir endgültig helfen, dein...

Energieagentur Brandenburg unterstützt die Kommunen beim Ausbau der Erneuerbaren Energien

Die Energieagentur Brandenburg setzt beim Ausbau der Erneuerbaren Energien auf „Kommunale Energiewende-Dialoge“. Inzwischen wurden fünf Dialoge geführt, drei weitere sind aktuell in der Planung, teilt die Energieagentur Brandenburg zum morgigen Tag der Erneuerbaren Energien mit. Das Format, mit dem Vertreter aus Kommunalparlamenten und kommunalen Verwaltungen vor Ort über die Chancen und Rahmenbedingungen bei der Nutzung von Sonne und Wind informiert werden, wurde im Oktober 2020 gestartet. Die Energieagentur Brandenburg ist in der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) angesiedelt. „Brandenburg ist Vorreiter bei der Energie-...

Führungserfolg braucht kommunikative Gesprächspartner - Interview mit Diplom-Psychologen Thomas Eckardt

Zuhören und Verstehen ist die Grundlage für wertschätzende Kommunikation. Thomas Eckardt, Diplom-Psychologe im Gespräch: "Führungserfolg basiert immer auf der richtigen Art zu kommunizieren." Interdisziplinäre Unternehmenskultur ist eng verbunden mit Veränderungsprozessen, emotionalen Dynamiken, Dilemmata, Unsicherheiten und Fragestellungen. Thomas Eckardt geht in seinem Buch der Ursache auf den Grund, warum Führungsqualität mit emotionaler Intelligenz verknüpft ist und warum sich Führungspersönlichkeiten mit der richtigen Kommunikation einen Karrieregefallen erweisen. Erfolgsquote: stark steigend. Herr Eckardt,...

Neue Ausgabe des Fachmagazins BEYOND zur Bedeutung persönlicher Kommunikation

Berlin/Mannheim, den 12. Dezember 2017 Am 12. Dezember 2017 ist das Fachmagazin BEYOND für interne Kommunikation in seiner neunten Ausgabe zum Thema persönliche Kommunikation erschienen. Experten aus Theorie und Praxis der internen Kommunikation setzen sich in Interviews und Fachbeiträgen mit der Frage auseinander, was der fortschreitende digitale Wandel für die persönliche Kommunikation bedeutet. Gerade die interne Kommunikation muss darauf achten, dass der persönliche Bezug zwischen Unternehmen und ihren Beschäftigten inmitten der digitalisierten Welt nicht verloren geht. Nur mit vorausschauender, moderner Mitarbeiterkommunikation...

G20-Staaten müssen sich konkreter um Digitalisierung und schnellen Internetzugang kümmern!

Um in einer gemeinsamen Erklärung die Bedeutung der Digitalisierung für eine vernetzte Welt hervorzuheben, trafen sich Anfang April bereits die "Digitalminister" der G20-Staaten in Düsseldorf. Vor dem G20-Gipfel der Staats-und Regierungschefs am 7. und 8. Juli in Hamburg haben sich Anfang April bereits die "Digitalminister" der G20-Staaten in Düsseldorf getroffen, um in einer gemeinsamen Erklärung die Bedeutung der Digitalisierung für eine vernetzte Welt hervorzuheben. Die Ingenieure für Kommunikation ( IfKom e. V. ) bewerten dieses erste Treffen als bedeutsam angesichts des Einflusses der digitalen Entwicklung auf die heutigen...

Cloud-Lösungen für den Mittelstand: SpaceNet und Systemhaus Eickelschulte laden zum Cloud-Weißwurst-Frühstück ein

SpaceNet und Eickelschulte AG bieten Dialog über cloudbasierte IT-Dienstleistungen München, 10. November 2015. Beim gemeinsamen Weißwurst-Frühstück bieten die Münchner IT-Dienstleister SpaceNet und Eickelschulte ein regionales Forum für die Fragen, Bedenken und Wünsche mittelständischer Unternehmen zum Thema Cloud. Die Veranstaltungsreihe soll Wissen vermitteln, Entscheidungshilfe leisten und Vertrauen schaffen. Vergibt ein mittelständisches Unternehmen Chancen, wenn es das Thema Cloud links liegen lässt? Oder geht es unkalkulierbare Risiken ein, wenn es sämtliche Unternehmensprozesse in die Cloud auslagert? Eine schnelle...

E-Mail-Marketing einfach machen! Das neue Praxis-Handbuch

Augsburg, 03.09.2015. Die E-Mail ist und bleibt im Marketing einer der effizientesten Kanäle. Das neue So-geht's-Buch® "E-Mail-Marketing einfach machen!" zeigt auf 202 Seiten, wie jede E-Mail als Verkaufs- und Bindungsinstrument wirklich stark wird. Hier finden Einsteiger und Profis praktische Antworten und Tipps aus der konkreten Anwendung dieses Marketing-Tools. Geschrieben haben es zwei Profis, die zu den Vordenkern ihrer Branche zählen: Stefan Gottschling gilt als einer der Spezialisten für verkaufsstarke Texte und Konzepte, Nikolaus von Graeve zählt als Gründer und Geschäftsführer der Fullservice-Agentur rabbit eMarketing...

16.12.2014: | | | | |

Erste Schule in NRW zur Weltethos-Schule ausgezeichnet - Kulturübergreifende Werte als Grundlage für ein gutes Schulklima

Als erste Schule in Nordrhein-Westfalen erhielt die Gesamtschule Niederzier/Merzenich den Titel „Weltethos-Schule“ und ist damit nun Teil eines Netzwerks aus bisher vier Weltethos-Schulen deutschlandweit. Mit großem Engagement hat die Schule zahlreiche Projekte zur interreligiösen und interkulturellen Wertevermittlung realisiert und sorgt damit für ein tolerantes und rücksichtsvolles Miteinander aller am Schulleben Beteiligten. Mit dem Titel „Weltethos-Schule“ zeichnet die Stiftung Weltethos Schulen aus, welche die Weltethos-Idee nicht nur in ihren Lehrplan aufnehmen, sondern vor allem auch Wege finden, sie im Schulalltag...

Inhalt abgleichen