Diabetes mellitus

Diese Frage ist aus Medizinersicht nicht unbedingt ad-hoc zu beantworten. Zuvor ist der Begriff "Fettleber" erst einmal zu definieren. Als Fettleber bezeichnet einen erhöhten Fettgehalt des Lebergewebes über 5% des Lebergewichts. Im eigentlichen Sinne handelt es sich nicht um eine Lebererkrankung, sondern um ein Symptom. Hervorgerufen wird dieses durch falsche Ernährungsgewohnheiten, Störungen des Stoffwechsels (z.B. Diabetes mellitus) oder als Nebenwirkung von Medikamenten. Andererseits kann eine Leberzellverfettung im Rahmen anderer Lebererkrankungen auftreten. Wenn sich zu der reinen Fettleber entzündliche Veränderungen gesellen,...

Neuigkeiten für Diabetiker- Was Diabetiker beachten sollten. Besser essen - leichter leben Erst vor kurzem einigten sich amerikanische, europäische und deutsche Diabetesexperten nach langen Beratungen auf neue Empfehlungen für die Ernährung von Typ-II-Diabetikern. Wissenschaftliche Erkenntnisse der letzten Jahre haben nämlich die eisernen Grundsätze der Diabetesdiät geradezu auf den Kopf gestellt. Wer die alten Diätregeln kennt, wird über manche der Neuerungen verblüfft sein und es vielleicht sogar schwierig finden, sich daran zu gewöhnen. Doch kann sich jetzt jeder Zuckerkranke über den enormen Zuwachs an kulinarischen...

Ich bin dann mal weg - Eine verlockende Aussage eines deutschen Showmasters. Aber auch gültig für Diabetiker? Priv-Doz. Dr. Thomas Kuehn Diabetikern, die sich rechtzeitig auf ihre Erholungsreise vorbereiten und wichtige Grundregeln zu ihrem Krankheitsbild befolgen, steht einer Erholungsreise nichts im Wege. Die medizinische Erkenntnis ist heute soweit, dass es grundsätzlich keinen Grund mehr gibt, dem Diabetiker den Erholungsurlaub seitens des Mediziners zu verwehren (Ausnahmen gibt es dennoch). Schon lange ist Diabetes kein Grund mehr, den langersehnten Erholungsurlaub zu Hause zu verbringen. Betont sei jedoch der Urlaub als...

Dieses Jahr findet am 14. November zum 20. Mal der Welt-Diabetes-Tag statt. Auf diese Weise wird über eine unheilbare Krankheit aufgeklärt, die keine Minderheitenkrankheit ist, sondern weltweit über 250 Millionen Menschen betrifft. Allein in Deutschland dürften etwa 8 Millionen Menschen an einer der beiden Formen von Diabetes mellitus erkrankt sein. Auch wenn die Entstehung der Erkrankung bei beiden Formen sehr verschieden ist, wirkt sich die Erkrankung doch gleich aus: Den Körperzellen fehlt Insulin, mit dem die Glukose im Blut in Energie umgewandelt wird. Um anderweitig an Energie zu gelangen, nutzt der Körper Fettreserven....

Aachen (fet) - Mediterrane Gerichte wecken nicht nur Urlaubserinnerungen, sondern schützen auch vor Diabetes mellitus Typ 2, wie spanische Wissenschaftler jetzt berichten. Mediterrane Speisen erfreuen sich auch in deutschen Küchen immer größerer Beliebtheit. Doch die sonnigen Gerichte können noch mehr, als nur an den letzten Mittelmeerurlaub erinnern. Diese schützen auch deutlich besser vor der Entwicklung eines Diabetes mellitus Typ 2 als eine fettarme Ernährung, wie eine Studie aus Spanien nun belegt. Diese teilte 418 nicht-diabetische Teilnehmer einer großen Ernährungsstudie in drei Gruppen ein. Zwei dieser Gruppen ernährten...

Das neue Blutzuckermessgerät Contour® USB mit integriertem Datenmanagement spart Zeit, verhindert Fehler – und kann das Selbstmanagement der Patienten unterstützen Beim Auswerten von Blutzuckertagebüchern sieht mancher Arzt vor lauter Zahlen die Fakten nicht. Kein Wunder, denn die Notizen sind häufig unleserlich, fehler- oder lückenhaft. In einer Studie zeigten sich beispielsweise bei der Hälfte der Teilnehmer erhebliche Unterschiede zwischen den handschriftlich notierten und den vom Gerät gespeicherten Werten. Zudem scheuen viele Menschen mit Diabetes den Zeitaufwand für ein aussagekräftiges Tagebuch. Werden die Messergebnisse...

Karlsruhe, den 13.04.2010 Dass diese Krankheit Diabetes Typ Zwei nicht plötzlich vom Himmel fällt, ist jedem Menschen klar verständlich und doch trifft es den Patienten wie ein Faustschlag der bis in die Seele hinein wirkt. Vielleicht auch aus diesem Grunde geben sich dann diese Menschen vollkommen unbedenklich in die Hände der Ärzte, anstatt noch zusätzlich nach einer Alternative zu suchen, was ihnen vielleicht helfen könnte. Das Buch Plötzlich Diabetes unterscheidet sich stark von den Diabetikerbüchern, die aus der Sicht von Ärzten und Wissenschaftlern geschrieben sind. Die Autorin, Selbstbetroffene, erzählt ihre Diabetes-Geschichte...

Neue umfangreiche Broschüre zu Diabetes mellitus Typ 2 gibt wertvolle Ernährungstipps Aachen (fet) - Pro Minute verlieren durchschnittlich zwei Diabetiker auf der Welt aufgrund ihrer Erkrankung einen Fuß oder ein Bein, denn vielen Betroffenen ist die Bedeutung gesunder Füße bei ihrer Krankheit nicht bewusst. Den meisten Diabetikern ist mittlerweile bekannt, dass sie durch ihre Erkrankung anfälliger für Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind und mit einer höheren Wahrscheinlichkeit einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erleiden können. Dass auch die Gliedmaßen unter hohen Blutzuckerwerten zu leiden haben, ist weit weniger Betroffenen...

Für mehr Sicherheit im Straßenverkehr Gut ankommen trotz Diabetes Aktuelles Urteil des Verwaltungsgerichts Mainz: Autofahrer mit Diabetes sollten ihren Blutzucker regelmäßig kontrollieren. Leverkusen, Februar 2010 – Mobil und unabhängig sein – für die meisten Menschen mit Diabetes ist das eine Selbstverständlichkeit. Wer mit dem Auto unterwegs ist, sollte jedoch einige Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, um sich und andere Verkehrsteilnehmer nicht zu gefährden. Aktuell hat das Verwaltungsgericht Mainz einem Mann den Führerschein entzogen. Er verzichtete auf regelmäßige Blutzuckerkontrollen vor dem Autofahren, obwohl...

Nur der Himmel ist die Grenze „Ich verwirkliche meine kühnsten Träume“ Chris Southwell: ein Weltklasse-Snowboarder trotz Diabetes Leverkusen, 1. Februar 2010 – Wenn Chris Southwell auf seinem Snowboard in den Bergen unterwegs ist oder Sprünge von 30-Meter hohen Abhängen trainiert, dann fühlt er sich frei. Der 26-jährige Brite ist Profi-Snowboarder – und das, obwohl bei ihm vor vier Jahren ein Typ-1-Diabetes diagnostiziert wurde. Seine Bauchspeicheldrüse hatte aufgehört, das lebenswichtige Hormon Insulin zu produzieren. Southwell traf die Diagnose wie ein Schock: Würde er seine Sportlerkarriere weiterführen...

Inhalt abgleichen