Pressemitteilung WebService - Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen

Diabetes II

Für ein sicheres Gefühl: Das neue Eversense® XL CGM System ab sofort mit doppelter Laufzeit von bis zu 6 Monaten

Mit Einführung der ersten Generation des Eversense CGM Systems im vergangenen Jahr konnte Roche Diabetes Care bereits eine Innovation auf den Markt bringen, die mit dem ersten Langzeit-Sensor Menschen mit Diabetes für bis zu 90 Tage ein sicheres Gefühl im Alltag gibt. Seitdem wurde das System gemeinsam mit dem Kooperationspartner Senseonics weiterentwickelt. Das Ergebnis: das neue Eversense® XL CGM System mit einem Langzeit-Sensor, der mit bis zu 6 Monaten jetzt doppelt so lange unter der Haut bleiben kann. Eine weitere positive Botschaft: Ein aktuelles IGES1 Gutachten bestätigt die grundsätzliche Erstattungsfähigkeit des Eversense CGM Systems. Sechs Monate sind eine lange Zeit: Um die halbe Welt reisen, ein Auslandssemester machen oder sich einfach den wichtigen Dingen des Lebens widmen – das ist ab sofort mit dem neuen Eversense XL CGM System mit einem noch sichereren Gefühl in dieser Zeit möglich. Denn: Der Langzeit-Sensor, der alle...

Neuer Diabetes Report 2017 zeigt dass Ost und West unterschiedlich viel Zucker haben.

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leiden 6,7 Millionen Menschen in Deutschland an Diabetes Mellitus, darunter etwa 2 Millionen, die noch nichts von Ihrer Krankheit wissen. Demnach ist der Anteil der Diabetiker zwischen 2009 und 2015 von 8,9 Prozent auf 9,8 Prozent gestiegen. Durch diesen Anstieg von Diabetikern stiegen die Kosten von Diabetes und seine Folgeerkrankungen auf rund 35 Milliarden Euro für Behandlung, Pflege, Arbeitsunfähigkeit und Frühverrentung. Denn ein schlecht eingestellter Blutzucker führt Jahr für Jahr zu Amputationen von den Füßen, Neuerblindung, ein Leben mit Dialyse oder Herz- und Gefäßkomplikationen. Schulmeister Podologie kann leider nicht alle Faktoren verhindern, aber durch unsere Arbeit an den Füßen können wir das Amputationsrisiko drastisch senken. Wir als Podologen erkennen rechtzeitig Bildung von Druckstellen und Verletzungen, die zu einem Fußulkus und dadurch...

Der tobende Darm

Problemlösung: Medikamente? Können heutzutage nur noch Medikamente helfen oder geht es auch anders? Wie, das zeigt das Buch: "unhaltbare Zustände“. Ein Erfahrungsbericht, das gleichzeitig auch ein hilfreicher Ratgeber ist. Die Autorin selbst litt unter einem tobenden Darm, ständig hat sie versucht ihren Darm mit Hilfe von Medikamente zu beruhigen. Hin und wieder gab es Momente wo sie dachte, jetzt habe sie alles im Griff. Aber weit gefehlt, der Darm schlug mit aller Kraft in den unmöglichsten Situationen zurück. Sie wagte sich kaum mehr aus dem Hause zu gehen. Tägliche Aufgaben wie z.B. einkaufen oder mit öffentlichen Verkehrsmittel zu fahren, waren mit ständigen Ängsten verbunden. Die "treuen Freunde": Angst und Durchfälle begleiteten sie auf Schritt und Tritt. Sie wollte so nicht weiterleben… Im Buch ist der Weg von der Autorin Beuke sehr gut beschrieben. Sie lebt heute beschwerdefrei und genießt wieder das Leben. Taschenbuch:...

Fit mit Low Carb

Wer sich fit und nicht schlapp fühlen möchte, liegt mit der Ernährungsform Low Carb genau richtig. Bei einer Gewichtsreduzierung mit dieser Art der Ernährung ist darauf zu achten, dass eine Reduzierung der Kohlenhydrate auf 30 Gramm pro den Tag ausreicht um sein Ziel näher zu kommen. Es besteht aber auch die Möglichkeit sein Gewicht halten zu wollen oder zu müssen, dann sollten es nicht mehr als 60-70 Gramm Kohlenhydrate am Tag sein. Wer zu wenig Nahrung zu sich nimmt, weil er meint dadurch schneller abnehmen zu können, der irrt gewaltig, denn der Körper wehrt sich mit einem knurrigen und mit bauchschmerzgefüllten Magen, sowie...

Verdauungsprobleme?

Sich auf die Pharmaindustrie verlassen? Der Mensch hat hin und wieder Mal Probleme mit seiner Verdauung. Plötzlich oder auch über einen längeren Zeitraum schon, beschwert sich der Darm mit Krämpfen und Durchfällen. Vielleicht ist auch eine kurze „Völlerei“ schuld daran, oder es liegt eine permanente Störung vor. Um mögliche schlimme Krankheiten auszuschließen, kann ein Arztbesuch Aufklärung schaffen. Trotz der Feststellung, in Besitz keiner Krankheit zu sein, hält der vermeintliche Patient ein Rezept in der Hand. Wieder einmal sollen nur die Symptome behandelt werden, die Ursachenforschung bleibt auf der Strecke. Als...

Medizinische Fachbücher vs. Selbsthilfebücher

Viele Bücher über Krankheiten werden von Experten, Ärzten und Professoren geschrieben. Sie liefern wertvolle Informationen zu bestimmten Krankheiten, allerdings sind sie häufig überladen mit Fachausdrücken, sodass ein Nachschlagewerk in Form eines Wörterbuches von Nöten ist. Es gibt auch eine andere Möglichkeit sich verständliche Informationen zu bestimmten Krankheiten zu beschaffen. Diese alternative Form nennt sich: „Patienten schreiben für Patienten“, es sind Erfahrungsberichte über den Krankheitsverlauf, eigene Ursachenforschung, bis hin zur möglichen Selbstheilung. Die Autoren Schütz und Beuke haben in...

Lecker essen ohne Reue

Genüsslich schlemmen und ganz nebenbei abnehmen. Die Weihnachts-Pfündchen, die sich langsam auf die Hüften geschlichen haben, sollen nun mit brachialer Gewalt, so schnell wie möglich davon gejagt werden. Selbst diejenigen die sich selbst den Namen geben, ein Sportmuffel zu sein, legen sich mächtig unter der Fuchtel eines Sporttrainers. Es wird ordentlich geschwitzt und zum Leidwesen des Körpers stark gefastet. Durchaus ist sportliche Aktivität gesund, aber die drastische Reduzierung der Nahrungsaufnahme kann den Körper schädigen. Folgende Beschwerden können auftreten, Herz-Kreislaufprobleme, Muskelkrämpfe, Erschöpfungszustände...

Der Weihnachtsspeck muss weg

Nach den Weihnachtsschlemmereien erfreuen sich die Fitness-Studios besonderer Beliebtheit. Es gibt regelrecht einen „run“ auf die super Schnäppchen-Fitness-Wochen. Sport unterstützt bekanntlicher Weise, die lästigen Weihnachtspfunde wieder los zu werden. Es gibt allerdings auch noch eine nicht ganz unwichtige zusätzliche Unterstützung: Die Ernährung. Aber welche Ernährungsart ist die Richtige? Die einen schwören auf F.d.H, langfristig nicht durch haltbar, weil der Körper zu wenig Nährstoffe bekommt und er schnell schlapp macht. Außerdem entwickelt der Magen hörbare, knurrige Geräusche, die unangenehm auffallen können....

Kohlenhydratrausch im Advent

Alle Jahre wieder…, wenn es glitzert und funkelt, Weihnachtsmusik in das Ohr dringt, ist die heiße Phase der Adventzeit eingeläutet. Es wird hektisch in den mit bunten Lichterketten und Sternen verzierten Innenstädten. Geschäfte und Weihnachtsmärkte locken mit verführerischen Angeboten und nicht zuletzt mit weihnachtlichen Leckereien. Der Durft von Glühwein, Punsch, Zimt-Gebäck, Stollen und all‘ die anderen Versuchungen schweben in unseren Nasen. Magisch angezogen von den lieblichen Gerüchen, verfallen die Sinne in einem „Zucker-Delirium“. Der Mund kommt kaum nach, die köstlichen Speisen zu verdrücken. Gedanken über...

Inhalt abgleichen